Hosted by World4YouFreitag, 16. November 2018 1 Gewinnspiel
 

1 Kritik   6 Kommentare

Bedtime Stories

DEINE MEINUNG?


2008

Genre: Familie, Komödie, Fantasy

Spieldauer: ~ 95 Minuten

Regie: Adam Shankman

Cast: Adam Sandler, Teresa Palmer, Carmen Electra, Rob Schneider, Guy Pearce, Courteney Cox, Keri Russell, Jonathan Pryce, Allen Covert, Lucy Lawless, Jonathan Morgan Heit, Laura Ann Kesling

Kurzbeschreibung: Patrick (Jonathan Morgan Heit) und Bobbi (Laura Ann Kesling) lieben Gutenachtgeschichten. Als ihre Mutter Wendy (Courteney Cox) für ein paar Tage geschäftlich verreist, springt Onkel Skeeter (Adam Sandler) als Babysitter ein. Der tollpatschige, schüchterne Familienmensch leidet unter seinem Job als Hausmeister in einem Hotel, das der zwielichtige Kendall (Guy Pearce) führt. Der Manager schmiedet im Geheimen perfide Pläne, aus dem gemütlichen Hotel eine lukrative Riesenherberge zu machen. Nur abends, wenn er bei den Kindern sitzt, findet Skeeter vor ihm Ruhe und wird zu dem Superhelden, der er so gern wäre. Skeeter erfindet die tollsten Geschichten, in denen er Bösewichten, die Kendall ziemlich ähnlich sind, raffiniert das Handwerk legt. Patrick und Bobbi sind total begeistert und bringen schon bald ihre eigenen Ideen in die Geschichten mit ein. Eines Tages geschieht etwas Unglaubliches: Teile dieser fantasievollen Abenteuer werden auf unerklärliche Weise wahr! Erst traut Skeeter seinen Augen nicht, als es auf der Autobahn Kaugummis regnet, dann aber hat er eine brillante Idee: Wenn es ihm gelänge, die Geschichten so zu erzählen, dass die Episoden, in denen er Kendall eins auswischt, den schnellsten Sportwagen fährt und nebenbei noch Millionär wird, wahr würden, wäre sein Leben endlich perfekt! Zu spät fällt ihm auf, dass nicht seine Teile der Geschichten wahr werden, sondern die seiner Nichte und seines Neffen. Und deren blühende Fantasie hat verheerende Auswirkungen auf seinen Alltag ...


Filmkommentare (6)


Beitrag schreiben


8martin
30.10.18 - 18:46
Es ist ein nettes Märchen für Groß und Klein, um einen verregneten Nachmittag angenehm zu verbringen. Hauptdarsteller Adam Sandler (das männliche Pendant zu Meg Ryan) als Sceeter nutzt geschickt die Möglichkeit der 'Gute Nacht Geschichten' und die Kids helfen bei der Ausgestaltung fantasievoll mit. Die jüngeren unter den Zuschauern können sich auf die aufregenden Märchen konzentrieren, während die Älteren sich an der Wiedererkennung von Sceeters Arbeitskollegen aus dem Hotel in den Märchen erfreuen. Hier können sich Tagträume erfüllen. Und es wird klar unterschieden: Sceeter und seine Schwester Wendy (Courteney Cox) sind die Guten, ebenso wie Sceeters erst spät erkannte, große Liebe Jill (Keri Russell). Bemerkenswert das 'knallrote Pferd' als direkte Verbindung zu einem Ferrari, der Kaugummikugelregen oder der Weltraumtanz. Und ein Kuss ist ein 'Touch Down'! Teresa Palmer schwankt zwischen Bewunderung für den Helden Sceeter und für seinen Gegenspieler Guy Pearce, der hier einen ganz unerwarteten dämlichen Karrierist darstellt, hin und her. Und da jedes Märchen einen König oder wenigstens einen Zauberer braucht, der am Ende alles gut ausgehen lässt, kommt der immer noch unverwüstliche, wunderbar schrullige Richard Griffiths zum Einsatz. Durch die drohende Schulschließung wird es vorübergehend sogar noch einmal fast ernst. Das tut aber dem heiteren Spektakel keinerlei Abbruch. Ein echtes Feel-Good-Movie hier in der Variante 'Romaction': Romantik und Action. Leichte Unterhaltung braucht also nicht notwendigerweise schlecht zu sein.

Antwort abgeben

kurenschaub
29.07.13 - 13:51
Fantasyabenteuer, eine nette Komödie - mit dem scheuen Skeeter (Adam Sandler) im Kampf gegen den hundsgemeinen Hotelchef Kendall (Guy Pearce), cool getrickst und natürlich gern gesehene Disney Familienunterhaltung auf vier sattelfesten (Film) Beinen.

Antwort abgeben

Kiddow
16.09.10 - 23:41
Für jeden Zuschauer ist etwas dabei! Eine sehr schöne Geschichte mit vielen Lachern und schönen Effekten! Ich persönlich habe das Meerschweinchen sehr lieb gewonnen! Es ist einfach zu niedlich....Tja und Adam Sandler ist sowieso ein Garant für unterhaltsame Komödien!

Antwort abgeben

Filmfreak
16.09.10 - 10:48
Bei diesem Familienfilm aus dem Jahre 2008 erwartet den Filmfan wieder ein glänzend aufgelegter Adam Sandler in seiner Rolle.

Die Geschichte ist mit Effekten nur so bestückt, dabei sorgen die Darsteller allen voran natürlich Adam Sandler für den nötigen Slapstick. Es ist ein Film für die ganze Familie, sowohl für Groß als auch für Klein. Wer bei den menschlichen Schauspielern dann immer noch nicht lachen kann, dem darf ich an dieser Stelle Glubschi vorstellen, zum brüllen dieses Meerschweinchen. An manchen Stellen im Film könnte man sogar meinen, dass es Adam Sandler die Show stiehlt.
Der Film beinhaltet all die Dinge welche für solch einen Familienfilm für den nötigen Spaß bei dem Zuschauer sorgen. Die Story wurde sehr ansprechend und interessant umgesetzt, die Darsteller überzeugen in all ihren Rollen, die Effekte überzeugen ebenfalls auf der ganzen Linie, die Gags zünden stets und bei Glubschis Anblick kann man nur lachen.
Ich fühlte mich über die gesamte Laufzeit sehr gut unterhalten. Die Umsetzung konnte bei mir auf der ganzen Linie punkten.
Bitte nicht vergessen, es handelt sich hier um einen Familienfilm bzw. eine Art Komödie.
Wer Adam Sandler-Fan ist und diesen Film noch nicht gesehen hat, sollte dies unbedingt nachholen!
Wer die Möglichkeit hat, diesen Film auf Blu-ray zu sichten sollte dies ebenfalls über dieses Medium machen. Sehr gelungene technische Umsetzung der BD!

Der Regisseur von Bedtime Stories beschreibt die Rolle von Adam Sandler als eine Art Cinder-fella (welches man mit den Worten "Aschen-Kerl" übersetzen könnte). Außerdem ist es Adam Sandlers erster Film bei Walt Disney.

Antwort abgeben

Chev
23.07.10 - 14:08
Als ich auf einer Tagung in Stuttgart abends durch die Stadt schlenderte sah ich nur das ein neuer Film mit Adam Sandler im Kino lief, also bin ich natürlich sofort rein. Noch bevor das Licht erlosch hätte mir auffallen müssen, das ich mit knapp über 30 wohl der Älteste war. Ich glaube der Nächstälteste war etwa halb so alt wie ich.
Scheint als wußten es wohl alle besser.

Mein Fazit:
Der Film ist etwas für Kinder und Familien. Für einen gemütlichen DVD-Abend zu zweit - obwohl ganz gut gemacht - besser auf einen anderen Film zurückgreifen!

Antwort abgeben

lilly
01.05.09 - 17:14
fand den film absolut klasse... ein absolutes filmerlebnis für die ganze familie! verzaubert kleine und große zuschauer...

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss