HIDE
Glaubensfrage
72.8/100

11 Bewertungen

Glaubensfrage

FILM • 2008 • 1 Std. 43 Min.


Regie: John Patrick Shanley

Darsteller/-innen: Meryl Streep, Philip Seymour Hoffman, Carrie Preston, Amy Adams, Viola Davis, Lloyd Clay Brown, Joseph Foster, Bridget Megan Clark, Mike Roukis

Genre: Drama, Mystery




Copyright: © Szenenbild aus Glaubensfrage

1964, St. Nicholas in der Bronx. Der charismatische Priester Pater Flynn (Philip Seymour Hoffman) versucht die strengen Sitten einer katholischen Schule auf den Kopf zu stellen, die mit eiserner Hand von Schwester Aloysius Beauvier (Meryl Streep) geführt wird. Die herrische Direktorin glaubt an die Macht der Furcht und schüchtert sowohl Schüler als auch Schwestern durch harte Disziplin ein. Als die Schule ihren ersten schwarzen Schüler Donald Miller aufnimmt, berichtet die hoffnungsvoll-naive Schwester James (Amy Adams), dass Pater Flynn diesem zu viel private Aufmerksamkeit widmet. Sofort startet Schwester Aloysius einen Kreuzzug, um die Wahrheit herauszufi nden und Flynn von der Schule zu vertreiben. Ohne jeglichen Beweis und nur mit ihrer moralischen Sicherheit gewappnet, verstrickt sie sich in einen Glaubenskampf mit verheerenden Konsequenzen ...


Filmkommentare (2)


Beitrag schreiben


Testbericht

Testbericht


FILME
59

NEWS
11

FORUM
37
05.05.13 - 18:05
Gefühlt ein zweistündiger Gottesdienst :/

Antwort abgeben

kurenschaub

kurenschaub


FILME
4.683

NEWS
1.484

FORUM
661
11.04.12 - 18:04
Sie ist die Über Drüber Nonne, sie ist erzkoservativ und eine mehr als gestrenge Gottesfrau.
Als ihr in einer katholischen US Schule von der jungen, hübschen Schwester James (Adams) "gesteckt" wird, das ein Knabe nach einem Meeting mit Pfarrer Flynn (Hoffman) deutliche Anzeichen von
Eigenheiten entwickelt, geht sie in eine totale Offensive.
Flynn war ihr ja nie besonders symphatisch, aber jetzt scheint er wirklich einen echten Fehler begangen zu haben und somit nicht mehr unantastbar zu sein.
Die überaus strenge Schulleiterin geht auf Konfrontationskurs zu dem freundlichen, modernen Pfarrer und es entspinnt sich ein wirklich dramatisches Duell ...
Als Vorlage diente das Theaterstück "Zweifel" und anstatt hier wie in einem Action Thriller auf großangelegte Kampfszenen zu stoßen ist es nun ein unerbittlicher Krieg der Worte. Es ist schon allererste Sahne pur, wie sich die
ultraradikale Nonne Aloysius und der wortgewandte Pfarrer Flynn in hochklassigen Dialogen ihre Meinungen kundtun und die Darstellerkunst von Meryl Streep ist wieder einmal überaus beeindruckend.
Aber das ganze Hauptensemble agiert ziemlich gut, inklusive Sister James (Adams) und Mrs. Miller ( Viola Davis) war alles für den Oscar nominiert.
Oscarnominierung hin oder her, obwohl die Hauptdarsteller starke Schauspielerleistungen bieten, gegen Meryl Streep kommt einfach niemand ran.
Die Frau performt einfach mit einer derartigen Intensität, welche nicht zu toppen ist.
Und die letzte Minute im Film ist die allerbeste!
Ein überaus starkes Drama.

Antwort abgeben