1 Kommentar

Upper Eastside Love - Manchmal ist das Ende nur der Anfang

DEINE MEINUNG?


2007

Genre: Komödie, Drama, Romanze

Spieldauer: ~ 94 Minuten

Regie: Marc Klein

Cast: Maggie Grace, Sarah Michelle Gellar, Alec Baldwin, Chris Carmack, Marian Seldes, Jason Antoon, James Naughton, Marin Ireland, Peter Scolari, Amad Jackson

Kurzbeschreibung: Die ehrgeizige Brett Eisenberg (Sarah Michelle Gellar) ist aufstrebende Nachwuchslektorin bei einem kleinen Verlag in Manhattans Upper East Side, dem Hotspot der Literaturszene von New York City. Voller Bewunderung für die großen Namen ihrer Branche lernt sie bei einer Lesung den erfolgreichen Autor Archie Knox (Alec Baldwin) kennen, dem auf den ersten Blick die Schönheit und der Charme seiner jungen Verehrerin auffallen. Als sie sich öfter treffen und ihre Beziehung vertiefen, verliebt Archie sich zunehmend auch in Bretts feinen Sinn für Humor und ihre schüchterne Intelligenz, während Brett dem gleichzeitig jungenhaften und väterlichen Charme und der schmeichelhaften Aufmerksamkeit des doppelt so alten Archie erliegt. Brett ist hin und her gerissen zwischen ihrer sicheren, aber unbefriedigenden Beziehung und dem vermeintlichen Abenteuer mit Archie, durch das sie sich plötzlich auf den glamourösesten Parties wiederfindet. Doch Brett merkt bald, dass der neue Lifestyle und Archies wilde Vergangenheit nicht nur gutes hervor bringen. Und als ihr Freund Jed endlich von seiner sechsmonatigen Selbstfindungsreise aus Europa zurück kehrt, macht das die Situation irgendwie auch nicht leichter. Brett muss lernen, ihren eigenen Weg zu finden, im Beruf und in der Liebe.


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


lilly
29.05.12 - 13:52
Der Film Upper East Side Love (im Original Suburban Girl) aus dem Jahr 2007, basiert auf der Kurzgeschichtensammlung "The Girls Guide to Hunting and Fishing" von Melissa Bank. Da er in Amerika floppte, kam er im deutschsprachigen Raum nie ins Kino.

Der Film soll eine Mischung aus Sex and the City, Natürlich Blond und Der Teufel trägt Prada sein, ist aber etwas weit hergeholt. Das Besondere am Film ist, dass er wie die literarische Vorlage in einzelne Kapitel geteilt ist. Alles in allem ist es ein unterhaltsamer Film mit vielen witzigen und intelligenten Dialogen, gespickt mit Zitaten berühmter Personlichkeiten (z.B. wird Lord Byron zitiert "Eine Frau sollte niemals essend oder trinkend gesehen werden, es sei denn, es ist Hummersalat und Champagner.").

Eine nette Geschichte über eine Frau, die viele Umwege nimmt, um zu sich selbst zu finden. Ihr Erwachenwerden wird am Ende des Films deutlich, zuvor schreibt sie ihre Notizen mit einem Bleistift und am Ende mit einem Kugelschreiber, damit sie ihre Entscheidungen nicht "wegradieren" kann...

Antwort abgeben


Dauerhaft
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss
Filmkritiken:

kurenschaub

kurenschaub
4.574 Filmkritiken

  • Chev Chev1.091
  • 8martin 8martin1.009
  • Filmfreak Filmfreak942
  • eichi eichi350
  • Filmosoph Filmosoph291
  • Kiddow Kiddow262
  • Anti78 Anti78144
  • AmanRu AmanRu144
  • Anthesis Anthesis123