1 Kritik   6 Kommentare

Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs

DEINE MEINUNG?


2003

Genre: Abenteuer, Drama, Fantasy

Spieldauer: ~ 201 Minuten

Regie: Peter Jackson

Cast: Orlando Bloom, Cate Blanchett, Viggo Mortensen, Sean Bean, Ian McKellen, Ian Holm, Marton Csokas, Sean Astin, Dominic Monaghan, Billy Boyd, Bernard Hill, David Aston, Miranda Otto, John Noble, John Bach, Noel Appleby, Ali Astin, Bret McKenzie, Richard Edge, Shane Rangi, Alistair Browning, Sadwyn Brophy, Jason Fitch, Lawrence Makoare, Bruce Hopkins, Ian Hughes, Bruce Phillips, Paul Norell, Sarah McLeod, Maisy McLeod-Riera

Kurzbeschreibung: Die Reise der Gefährten nähert sich ihrem Ende. Ein letztes Mal bedroht Sauron die Menschheit - sein Heer hat Minas Tirith angegriffen, die Hauptstadt von Gondor. Nur ein schwächlicher Truchsess wacht noch über das einst mächtige Königreich, das seinen König nie dringender benötigte als jetzt. Doch bringt Aragorn die Kraft auf, jene Aufgabe zu übernehmen, für die sein Schicksal ihn bestimmt hat? Während Gandalf verzweifelt versucht, die mutlosen Kämpfer von Gondor zu motivieren, sammelt Théoden die Krieger von Rohan, um am Kampf teilzunehmen. Aber obwohl sie tapfer und leidenschaftlich Widerstand leisten, haben die Streitkräfte der Menschen - unter denen sich Éowyn und Merry verbergen - dem überwältigenden Ansturm der feindlichen Legionen gegen das Königreich kaum etwas entgegenzusetzen. Jeder Sieg fordert große Opfer. Trotz der starken Verluste stellen sich die Gefährten der größten Schlacht ihres Lebens - vereint durch ein einziges Ziel: Sauron muss so lange abgelenkt werden, bis Frodo seine Mission erfüllen kann. Auf seinem Weg durch trügerisches Feindesland ist Frodo immer mehr auf Sam und Gollum angewiesen, während der Eine Ring ständig seine Treue und letztlich auch seine Menschlichkeit auf die Probe stellt.


Filmkommentare (6)


Beitrag schreiben


Filmgourmet
21.01.19 - 12:07
Was für ein Finale - was für ein toller Abschluss. So wie sich Aragorn am Ende vor den Hobbits verneigt, so müssten auch wir Filmfreunde uns vor Peter Jackson verneigen - er hat hier wahrlich eine Trilogie abgeliefert, die jedem Filmfan Freude bereiten sollte. Selbst bei der langen Laufzeit hat man noch immer das Gefühl, dass alles viel zu schnell vorbei ist. Zur ausgezeichneten Trilogie bleibt nur zu sagen: "Mein Schaaatz" ... in meiner Filmsammlung!

Antwort abgeben

bones
20.05.15 - 17:48
Ich muss sagen ich habe mich Jahrelang dagegen gesträubt "Herr der Ringe" zugucken, nachdem ich dann irgendwann doch mal angefangen habe die Trilogie anzureißen konnte ich nicht mehr aufhören!!
Der letzte Teil ist echt ein grandioses Finale zu einer grandiosen Geschichte, spannend und witzig zugleich!!!!

Antwort abgeben

8martin
06.04.15 - 10:01
Vielleicht weil man sich an die Dauerklopperei gewöhnt hat, erscheint einem der letzte Teil als der Schwächste der drei.
Stattdessen tauchen in gedanklichen Sprechblasen nur zwei Fragen auf ‘Wann und wie kehrt der König heim?‘ und bekommt Arwen (Liv Tyler) ihren Herzbube Aragorn (Viggo Mortensen)? Ihre Mitbewerberin Eowyn (Miranda Otto), die ’Pferdeliebhaberin‘, geht leider leer aus. Dafür kann sie sich aber im Kampf als Drachentöterin – quasi Georgina - bewähren. Das nimmt man ihr schon eher ab als dem kleinen Legolas (Orlando Bloom) der die Riesenmammuts umlegt. Die tauchen hier ebenso neu auf wie die Flugsaurier – eine Anleihe bei Jules Verne. Wohltuend anders auch Frodos Kampf mit der Riesenspinne. Nach der spannenden Action kann man schon eine Verschnaufpause gebrauchen, aber dass der Abschied fast eine halbe Stunde dauern muss, ist doch wohl das Guten zu viel. Alle schauen nochmal vorbei und verabschieden sich. In der Endphase staubt es nur so vom Puderzucker des Glücks und es klebt alles vom süßen Honig der vertrauten Heimat.
Bleibt die Frage, ob Frodo mit Gandalf in die Todesbarke steigt oder in Urlaub segelt. Das sollte man dann doch besser beim alten Tolkien nachlesen.
Nachdem ich alle drei Teile gesehen habe, muss ich doch meine abschließende Bewertung nach Teil 1 etwas relativieren. Da ist zwar viel Licht, aber auch ‘ne ganze Menge Schatten.

Antwort abgeben

Kein Userbild
25.03.10 - 12:04
Wer (bspw.) Alien 1, Citizen Kane, Terminator 1, Memento, Lohn der Angst, Metropolis, Fahrenheit 451, Lost Highway, Das Boot, Der Name der Rose und The Fog mag, sollte (nur) das Buch lesen.

Wer (bspw.) Titanic, Avatar, Alien 4, Independence Day und The Day after tomorrow für sehr gute Filme hält, sollte mit dem Film glücklich werden können.

'Tschulding, ein bissl provokant

Antwort abgeben

Anti78
20.12.09 - 09:48
3. Teil. 3. Dezember. Das fulminante Ende der Saga. Unbedingt die extended Version anschauen.

Antwort abgeben

Kein Userbild
12.03.08 - 16:23
Unbeschreiblich guter Ausklang der "Herr der Ringe"-Trilogie! Echt sehenswert! Wer die "Herr der Ringe"-Trilogie noch nicht gesehen hat, sollte es unbedingt nachholen!!!

Antwort abgeben


Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs
The journey ends.
Detailsuche:
Aktuelle News:
Foren:

Spamthread

vor 29 Minuten von eichi 568


Game of Thrones - Staffel 8

mit Peter Dinklage, ...

vor 19 Stunden von daenerys 6


The Sisters Brothers, 2018

mit Jake Gyllenhaal, ...

vor 23 Stunden von eichi 4


Crawl, 2019

mit Kaya Scodelario, ...

vor 1 Tag von eichi 1


21 Bridges, 2019

mit Taylor Kitsch, ...

vor 1 Tag von eichi 2

Dauerhaft
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss