HIDE
Push
67.6/100

14 Bewertungen

Push

FILM • 2009 • 1 Std. 47 Min.


Regie: Paul McGuigan

Darsteller/-innen: Dakota Fanning, Djimon Hounsou, Chris Evans, Joel Gretsch, Camilla Belle, Scott Michael Campbell, Brandon Rhea, Colin Ford, Robert Tsonos

Genre: Action, Sci-Fi, Thriller



Nach seinem Überraschungshit "Lucky Number Slevin" kommt nun der nächste stylische Action-Thriller von Regisseur Paul McGuigan! Nick und Cassie haben übernatürliche Fähigkeiten. Nick kann Dinge mit seinen Gedanken bewegen, Cassie kann in die Zukunft schauen. Sie beide wurden mit diesen Begabungen geboren und wollen eigentlich nur normal leben. Die skrupellose Regierungseinheit, "Division" versucht, Menschen wie sie zu kontrollieren und zu Soldaten für ihre dunklen Zwecke zu machen. Wer sich weigert, wird eliminiert. Nick und Cassie geraten zwischen die Fronten und müssen sich entscheiden. Fliehen. Oder Kämpfen.


Filmkommentare (4)


Beitrag schreiben


Chev

Chev


FILME
1.130

NEWS
861

FORUM
2.217
11.02.14 - 00:15
Ich habe den Film nur aus einem einzigen Grund gesehen. Dakota Fanning. Die junge Schauspielerin ist für mich ein Talent, das jetzt schon wirklich gut ist und dem ich eine positive Entwicklung in kommenden Filmwerken prophezeie. Sollte man im Auge behalten. Auch hier bei "Push" spielt sie ihre Rolle wieder beeindruckend überzeugend.
Der Film an sich hat mir hingegen nicht so gut gefallen. Trotz einer guten Idee hebt sich die Produktion nicht sonderlich hervor. Einige Tricks und Ideen wissen zu gefallen. Die Special Effects sind in der Vielzahl sehenswert, jedoch mit einigen Schwächen. Die schwebenden Pistolen als Beispiel fand ich vergleichsweise schwach umgesetzt. Erinnerte doch stark an die Augsburger Puppenkiste. Noch dazu diese - mir fällt keine andere Beschreibung ein - affigen Schreihälse mit ihren wahnsinnigen Blick, den Elviskoteletten und der James Dean Gedächtnisfrisur. *rolleyes*
Es ist aber nicht alles negativ. So ist es durchaus spannend und unterhaltsam und die Längen sind sehr gering. Etwas störend finde ich die oftmals überbelebten Bilder. Da der Film in HongKong spielt, ist es normal, dass die Straßen überfüllt sind, ständig ein Unbeteiligter durchs Bild rennt und rund um die Hauptfiguren so viele Statisten "ihr Unwesen treiben".
Obwohl es eigentlich ein sehenswerter Film ist, reicht es aufgrund der genannten Defizite nur zur gehobenen Mittelklasse.

Antwort abgeben

kurenschaub

kurenschaub


FILME
4.683

NEWS
1.484

FORUM
661
30.11.13 - 09:58
ein SF Thriller aus 2009 - mit Dakota Funning und Chris Evans "on the run".
Durchaus gut besetzt und der Cocktail aus Action und Sci Fi ist nicht zu verachten. Leider ist der Film aber in den Kinos echt gefloppt!

Antwort abgeben

Filmfreak

Filmfreak


FILME
942

NEWS
5.579

FORUM
4.460
12.05.10 - 17:11
Ein noch relativ moderner Science-Fiction-Thriller aus dem Jahre 2009. Auf diesen Film wurde ich durch den offiziellen Trailer aufmerksam und dachte mir der könnte durchaus Potenzial haben, da eben u. a. der Schauspieler Djimon Hounsou mit von der Partie war und er schon sehr gut in diversen Hollywoodverfilmungen (Blood Diamond, Die Insel ) seine schauspielerischen Qualitäten unter Beweis stellte. Der Film hat auf jeden Fall Potenzial, trotzdem war ich nach der Sichtung dieses Filmes ein wenig enttäuscht und meine Begeisterung hielt sich etwas in Grenzen. Der Film hatte mich mit seiner Geschichte um eine Gruppe von Menschen, die mit übernatürlichen Kräften ausgestattet sind und von der Regierung gejagt werden um die Superkräfte dann militärisch auszubeuten, schon Spaß gemacht und mich unterhalten, aber als ich so über diesen Film dann im nachhinein noch einmal meine Gedanken habe kreisen lassen, fehlte mir irgendetwas unbenennbares hierbei. Vielleicht mehr Storytiefgang? Ich kann es leider noch immer nicht benennen.

Hier einmal die neun Kräfte mit denen der Cineast im Pusher-Universum konfrontiert wird:

Seher
Sie können die Zukunft sehen und zeichnen. Trotzdem aber kann sich diese Zukunft ändern.

Mover
Sie bewegen die Dinge mit Hilfe der Telekinese. Sie können sich und andere mit einem Druckschild schützen.

Pusher
Sie können anderen Menschen die Erinnerungen und Gefühle eingeben, damit diese alles tun, was sie wollen.

Bluter
Sie stoßen hochfrequente akustische Vibrationen aus, die Blutgefäße und den Gleichgewichtssinn von anderen zerstören können

Schnüffler und Leser
können, wenn sie an Dingen riechen bzw. diese berühren, erkennen, wo sich Menschen befinden, die diese Dinge besessen haben (die Psychometrie betreffend)

Wandler
Sie können Dinge für eine kurze Zeit ein anderes Aussehen geben, erzeugen aber nur Illusionen.

Löscher
Sie können das Gedächtnis oder bestimmte Erinnerungen einer Person dauerhaft löschen.

Schatten
sind dazu in der Lage, Menschen vor Schnüfflern oder Lesern zu verbergen.

Heiler
Sie können schwere Verletzungen bei anderen heilen und zerstörte Zellen wieder herstellen. Sie können den betreffenden Personen später ihre Schmerzen aber wiedergeben.

Der Film hat auf jeden Fall seinen Reiz, er hätte aber noch einen Ticken besser rauskommen können, die Vorraussetzungen waren dafür jedenfalls gegeben. Allerdings sollte man die beklemmend realistische Idee von der psychischen Manipulation sowie der Gedankenkontrolle bei dieser Verfilmung auch nicht aus den Augen verlieren.
Alles in allem gibt es von mir für diese Produktion eine Bewertung im oberen Bereich, diese ist zwar nicht ganz so hoch angesiedelt wie ich es mir sehr gerne vor der Sichtung gewünscht hatte, trotzdem hat man bei diesem Film seinen Spaß und wird entsprechend der Thematik unterhalten, von mir mit leichten Abzügen.

Antwort abgeben

Anti78

Anti78


FILME
145

NEWS
624

FORUM
1.641
10.04.10 - 10:17
Die Beschreibung hat mir zugesagt und ich hatte auch mal ein Making Of gesehen. Als es den Film dann für 4,89 Euro bei Amazon gab, habe ich zugeschlagen.
Chris Evans ist ein sympathischer Geselle der seine Rolle sehr gut spielt. Die Effekte sind nicht von schlechten Eltern und auch das ganze drumherum. War positiv überrascht von dem Film und ich verstehe die negativen Kritiken nicht so recht.

Zum Inhalt möchte ich eigentlich nichts sagen, weil sonst zuviel verraten wird.

Schaut ihn euch an. Ist ein gut gemachter unterhaltsamer Film.

Antwort abgeben