1 Kommentar

Düstere Legenden 2

DEINE MEINUNG?


2000

Genre: Horror, Thriller, Mystery

Spieldauer: ~ 94 Minuten

Regie: John Ottman

Cast: Eva Mendes, Jennifer Morrison, Anthony Anderson, Hart Bochner, Loretta Devine, Jacinda Barrett, Anson Mount, Matthew Davis, Jessica Cauffiel, Rebecca Gayheart, Joseph Lawrence

Kurzbeschreibung: Amy (Jennifer Morrison) studiert Film an der renommierten Alpine Universität. Sie und ihre Kommilitonen Travis (Matthew Davis) und Graham (Joseph Lawrence) würden gerne Karriere als Hollywood-Regisseure machen. Doch bald stellt sich heraus: der Konkurrenzkampf an der Uni ist nicht das Einzige, was tödlich ist. Um den prestigeträchtigen Hitchcock Award zu gewinnen, scheint einer der Schüler über Leichen zu gehen. Nach einer Reihe fataler "Unfälle" am Set verwischen sich endgültig die Grenzen von Fiktion und Realität. Als Amy erkennt, dass alle Morde mit ihr in Verbindung stehen, bleibt ihr nur eines: Sie muss den Killer stoppen, ehe auch ihre eigene Geschichte zu einer "Düsteren Legende" wird …


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


Filmfreak
18.09.10 - 17:49
Hier als nun das Sequel aus dem Jahre 2000. Stil des Films ist das Film im Film Prinzip und mit diesem wird hier auch gekonnt gespielt. Dabei führt es zu Beginn zu einer stringenteren Handlung und man in gewohnter Hitchcock-Manier wieder einmal bis zum Ende mitraten darf, wer der Mörder ist und so soll einen dieser Film bis zum Ende vor den Fernseher fesseln.
Der Regisseur punktete bei mir mit seiner Inszenierung, da er mit viel Flash-Effekten arbeitete und gekonnt die Handkamera einsetzte sowie mit dementsprechenden verzerrten Bildern und sorgt somit in gewisser Weise für die nötige Slasher-Ambiente.
Außerdem bietet diese Produktion ein paar Anspielungen auf den Kultfilm Reservoir Dogs.

Im Prinzip ist dieser Film nicht eine direkte Fortsetzung des ersten Teils. Er greift quasi die spannende Idee einer Mordserie nach dem Muster der Legenden auf.
Betrachtet man diese allerdings ein wenig genauer so erkennt man folgende Bezüge zu Teil I:
-Die Polizistin Reese Wilson spielt in beiden Filmen mit und stellt mit ihrem Bericht vom sog. Pendelton-Massaker, welches im ersten Film sich abspielte, so die Verbindung her.
-Als zwei Studenten einen Streich spielen, tragen sie dabei die gleichen schwarzen Jacken mit der Kapuze wie auch der Mörder aus dem ersten Film.
-Die Legende vom sog. Nierenklau welche hier umgesetzt wird, wurde im Showdown von Teil I bereits angedeutet.
-In beiden Filmen ist sehr schön zu beobachten, wie die Darstellerin zahlreiche Leichen am Ende des Filmes entdeckt.
-Eine witzige Überraschung erwartet den Cineasten ganz am Ende von Teil II. Ich schreib nur ----->Rollstuhl.

Die schauspielerischen Leistungen sind meiner Meinung nach für solch eine Art von Film völlig ausreichend und brauchen an dieser Stelle nicht besonders hervorgehoben werden, der Film knüpft von der Unterhaltung an Teil I nahtlos an und weiß Genre-Fans mit Sicherheit zu unterhalten. Wem schon Teil I gefallen hat, dem wird auch diese Inszenierung zusagen, diese man sich dann als Filmfan auch getrost ansehen kann.
Viel schlechter als Teil I ist das Sequel keineswegs.

Anmerkung:
Auf DVD im deutschsprachigen Raum erschien nur die indizierte FSK 18-Variante, auf die ich auch hinweisen möchte, wenn man sich für eine Sichtung bzw. für einen Kauf dieses Films entscheidet.

Antwort abgeben


Dauerhaft
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss
FE-Punkte:

eichi

eichi
154.278 FE-Punkte

  • kurenschaub kurenschaub129.537
  • Filmfreak Filmfreak121.464
  • Chev Chev54.462
  • Filmosoph Filmosoph51.930
  • brittlover brittlover28.488
  • 8martin 8martin22.332
  • Anti78 Anti7820.212
  • Seth0487 Seth048719.918
  • Kiddow Kiddow15.989