2 Kommentare

Das Mädchen mit dem Perlenohrring

DEINE MEINUNG?


2003

Genre: Biographie, Drama, Romanze

Spieldauer: ~ 96 Minuten

Regie: Peter Webber

Cast: Scarlett Johansson, Colin Firth, Cillian Murphy, Tom Wilkinson, Anna Popplewell, Judy Parfitt

Kurzbeschreibung: Bei dem holländischen Maler Johannes Vermeer arbeitet die 16-jährige Griet als Hausmädchen. Vermeer, der von dem ruhigen und klugen Wesen des Mädchens angetan ist, entführt sie in die Welt der Malerei. Zugleich muss sich die protestantische Griet gegen Vermeers chaotische katholische Familie behaupten: seine Frau, Schwiegermutter, deren Magd und die sechs Kinder. Außerdem haben die Metzger des Ortes und Vermeers Mäzen ein Auge auf Griet geworfen.


Filmkommentare (2)


Beitrag schreiben


8martin
19.12.18 - 19:00
Das Bild existiert wirklich und das, das in Verlauf des Films titelmäßig entsteht, sieht fast genauso aus (siehe Schlusseinstellung). Ob die Entstehungsgeschichte kunsthistorisch verbürgt ist, interessiert überhaupt nicht. Es hätte aber so gewesen sein können: ein niederländischer Meister des 17. Jahrhunderts (Colin Firth), wohnhaft in Delft, bekommt von einem altersgeilen Mäzen den Auftrag Griet, die Dienstmagd zu malen. Scarlett Johansson ist in der Titelrolle umwerfend gut: unbekümmert aber zerbrechlich reift sie heran. Man merkt sehr bald, dass sie Ahnung hat von Farben und Lichtverhältnissen, sodass sie von der Waschfrau zur Gehilfin des Meisters emporsteigt. Neben ihr muss aber noch die schauspielerische Leistung von Essie Davis als ständig kinderkriegende Ehefrau lobend erwähnt werden. Ihr gelingt es als ältere, weniger hübsche und weniger kluge Nebenbuhlerin zu Griet sich als Herrin des Hauses zu behaupten.
Von der ersten Minute bis zur Schlusssequenz ist alles in sich stimmig: Farbkombination, Bildaufbau und Beleuchtung sind genau wie bei den alten niederländischen Meistern dieser Zeit nachempfunden: Kerzen als Lichtquelle ebenso wie der Lichtkegel durch einen Türspalt. Die farbenprächtige Ausstattung ist ein optischer Leckerbissen. So kann man Interesse für die Kunst wecken, die aus einem prallen Leben heraus entsteht. Toll, dass es solche Filme noch gibt!

Antwort abgeben

kurenschaub
16.10.10 - 23:51
Dieser Film zeigt das bewegte Leben der Hausmagd Gried beim Maler Vermeer im niederländischen Delfit. Eine äußerst sensible, bunt bebilderte, kraftvolle Geschichte, sehr fein und ohne Zögern dargebracht und der Stil der ehemaligen Holland Malerei wurde nicht nach Kinogänger Wünschen oder Zeitgeschmack selbstsicher in eine ungefragte Moderne versetzt.
Peter Webber hat dies glänzend und erfolgreich hingekriegt, Scarlett Johansson gebührt zusammen mit Colin Firth ein besonderes Lob für herausragende Darstellkunst. .

Antwort abgeben


Dauerhaft
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss
Bewertungen:

brittlover

brittlover
7.524 Bewertungen

  • kurenschaub kurenschaub4.737
  • Seth0487 Seth04874.349
  • Chev Chev3.582
  • eichi eichi2.584
  • mcfunny mcfunny2.347
  • Filmosoph Filmosoph2.158
  • Hirsch777 Hirsch7772.143
  • Vanuschka Vanuschka1.983
  • Testbericht Testbericht1.949