Lost Junction - Irgendwo im Nirgendwo
55.0/100

Lost Junction - Irgendwo im Nirgendwo

FILM • 2003 • 1 Std. 32 Min.


Regie: Peter Masterson

Darsteller/-innen: Neve Campbell, Jake Busey, Billy Burke, Amy Sloan

Genre: Drama, Romanze, Thriller



Für Tramper Jimmy McGee beginnt der Trip seines Lebens, als er in Missy Loftons Wagen steigt und bald darauf entdeckt, dass ihr verstorbener Ehemann im Kofferraum liegt. Als Missy auch noch überstürzt alle Banknoten von Mr. Lofton auflöst und Jimmy zu einer Tour nach New Orleans überredet, kommt Jimmy alles immer verdächtiger vor. Und dann sind da noch diese vielen Polizisten, die sich bald an ihre Fersen heften... Aber in der Hitze des ameriakischen Südens, wo eine Frau ihre Geheimnisse noch sorgsamer hütet als das Vermögen ihres Mannes, ist längst nicht immer alles so, wie es scheint...


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


kurenschaub
16.02.10 - 11:05
Vorweg, dies ist kein wirklich großer Film. Aber es ist ein kleiner, intelligent gemachter Film, mit echt guten Darstellerleistungen und tollem Soundtrack auf der Rythm & Blues Countryschiene.
Neve Campbell ist mit veränderter Frisur und interessanten (Hut) Styling entzückend anzuschauen und man weiß eigentlich bis zum Schluß nicht, wie man bei ihr dran ist.
Der Streifen ist in diesem Sinne auch kein wirklicher Liebesfilm, sondern hat mehr von was von einem sanft dahinköchelnden Thriller mit makaberen Einfällen und zum Teil auch romantischen Sequenzen. Gelungen!

Antwort abgeben