Hosted by World4YouSamstag, 17. November 2018
 

2 Kritiken   3 Kommentare

Das Leuchten der Stille

DEINE MEINUNG?


2010

Genre: Krieg, Drama, Romanze

Spieldauer: ~ 102 Minuten

Regie: Lasse Hallström

Cast: Channing Tatum, Amanda Seyfried, Henry Thomas, Richard Jenkins, David Andrews, Keith Robinson, Scott Porter, Luke Benward, Leslea Fisher

Kurzbeschreibung: Für John (Channing Tatum) und Savannah (Amanda Seyfried) ist es Liebe auf den ersten Blick – einen unvergesslichen Sommer lang verbringen die beiden die schönste Zeit ihres Lebens. Nur noch einmal muss John zu seiner Einheit zurück, dann kann ihn nichts mehr von seiner großen Liebe trennen. Doch das Schicksal meint es nicht gut: Der Lauf der Dinge bringt den beiden Verliebten weitere Jahre der Trennung. Ungezählte Briefe wandern um die Welt, in denen sich beide ewige Liebe schwören. Doch eines Tages erreicht John der Abschiedsbrief: Savannah hat sich mit einem anderen verlobt. Wird John für seine Liebe kämpfen?


Filmkommentare (3)


Beitrag schreiben


8martin
08.06.18 - 18:48
Es ist eine 0/8/15 Love Story mit mittelmäßigen Darstellern. John (Channing Tatum) punktet mit seiner etwas linkischen Unbeholfenheit, und Savannah (Amanda Seyfried) mit ihren beeindruckend großen Kulleraugen. Der autistische Vater von John (Richard Jenkins) rettet mit seinem schauspielerischen Können aber den ganzen Film. Die Vater-Sohn Problematik überdeckt die vorhersehbare, angeschmalzte Love-Story. Die ist wie der Roman nach dem üblichen Muster gestrickt : Ja-Nein-Ja-Nein-Jaaah! Das nervt vor allem gegen Ende. Hier dreht sich dann das Karussell der Emotionen so heftig, dass man Gefahr läuft, aus der Kurve zu fliegen. Das schafft Unbehagen. Es sei denn, man steht bedingungslos auf Herz-Schmerz-Schmonzetten. Vorsicht! Das ist aber ganz dicht am Schmalztopf angesiedelt.
Auch die sonst für Hallströms Filme so typischen tollenAufnahmen fehlen völlig. Der Meister war hier wohl etwas lustlos?
Den Sparks Fans sei gesagt, es gibt bessere Verfilmungen seiner Romane. Zu dieser hier hat man sich vieleicht vom lyrischen deutschen Titel verleiten lassen, der so vielsagend ist wie ‘Das Strahlen der Dunkelheit’ oder ’Wie Kerzenschein unter Wasser’. K.V.

Antwort abgeben

kurenschaub
12.08.12 - 15:31
Kaum langweilig und mit durchaus ein paar echt berührenden Szenen.
Zusätzlich schön photographiert und mit zwei Klasse Darstellern, die mich überzeugen können.
Vielleicht ein wenig zuviel typisches US Patriotengeschwafel am Rande, aber ansonst ein Liebesdrama nach der Nicholas Sparks Adaption, welches voller Herzensgüte und Romantik rüberkommt.

Antwort abgeben

AmanRu
03.08.10 - 19:54
Das Leuchten der Stille

US-Soldat John befindet sich zur Zeit während seiner Stationierung in Deutschland im Urlaub bei seinem Vater. Nach einer flüchtigen Begegnung mit Savannah verliebt er sich sofort und der Funken scheint auch auf sie übergegangen zu sein. Johns Urlaub neigt sich dem Ende zu und jetzt stellt sich die Frage, ob Liebe die lange Trennung verkraften kann.

Channing Tatum und Amanda Seyfried spielen beide großartige Rollen und haben mich auf ganzer Linie überzeugt. Sie haben keinen Oskar und auch keine Lobeshymnen verdient, doch muss ich ihre grandiose Leistung hier an dieser Stelle anerkennen. Die Story lebt von diesen beiden Hauptrollen und der innigen Beziehung die sie führen, obwohl sie ewig weit voneinander entfernt sind.

Leider flutscht der Film ein wenig am Zuschauer vorbei und wird Step-by-Step wie eine Geschäftspräsentation vorgestellt, ohne das dabei ein richtiges Feeling durch das Drehbuch und die Regie auf den Zuschauer übergeht.

Fazit:
Guter Film, der ein wenig sein Potenzial vergeudet hat.

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss