Hosted by World4YouMittwoch, 15. August 2018
 

1 Kritik   1 Kommentar

Vergebung

DEINE MEINUNG?

Dazu passend:
73
Verblendung, 2009
70
Verdammnis, 2009

2009

Genre: Drama, Thriller, Krimi

Spieldauer: ~ 146 Minuten

Regie: Daniel Alfredson

Cast: Noomi Rapace, Michael Nyqvist, Peter Andersson, Sofia Ledarp, Georgi Staykov, Lena Endre, Mirja Turestedt, Annika Hallin, Jacob Ericksson, Niklas Falk, Anders Ahlbom, Carl-Ake Eriksson, Donald Högberg, Lennart Hjulström, Hans Alfredson, Jan Holmquist, Magnus Krepper, Michalis Koutsogiannakis, Micke Spreitz, Johan Kylén, Tanja Lorentzon, Niklas Hjulström, Aksel Morisse, Jacob Nordenson, Sanna Krepper

Kurzbeschreibung: Lisbeth Salander (Noomi Rapace) hat den Kampf gegen ihren Widersacher Zala nur knapp überlebt und wird schwer verletzt in die Notaufnahme eingeliefert. Doch sie schwebt weiterhin in Gefahr. Denn auch Zala lebt noch. Und der Geheimdienst möchte Lisbeth mit allen Mitteln mundtot machen - auf keinen Fall darf sie die Verbindung zwischen Zala und der Regierung aufdecken.Währenddessen setzt Mikael Blomkvist (Michael Nyqvist) alles daran, Lisbeths Unschuld an den Morden an ihrem Vormund Niels Bjurman und zwei Journalisten zu beweisen. Die Verbrechen werden nach wie vor ihr angelastet - und Mikael weiß genau, dass es nur noch eine letzte Chance gibt, Lisbeth zu retten.Während seiner Ermittlungen beginnt sich Lisbeths Vergangenheit vor seinen Augen wie ein Puzzle, Stück für Stück, zusammenzusetzen. Eine Vergangenheit, die düster ist - deren Offenbarung aber der Schlüssel zu Lisbeths Unschuld sein könnte. Die Zeit für Lisbeth ist gekommen...


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


kurenschaub
04.01.12 - 15:13
Die Millennium Triologie feierte sensationelle Erfolge bei Kritik und auch Publikum. packend, schockierend, radikal - phänomenal und mit einer Spitzen Duo Besetzung die seinesgleichen sucht.
Michael Nyqvist ist der überzeugend agierende Enthüllungsjounalist und zu ihm gesellt sich die tuffe Lady Noomi Rapace, welche in ihrer leidenschaftlichen Darstellkunst als regelrechter Shooting Star gefeiert wurde. Dies brachte ihr auch die Nominierung für den europäischen Filmpreis ein.
"Vergebung" ist wie die beiden anderen Werke gnadenlos gut und in der Directors Cut Fassung, welche ich besitze, kein
klein wenig langweilig, sondern totale Spitzenklasse. Wow!
Eigentlich für mich der beste Teil des schwedischen Originals, da die Lisbeth Salander noch stärker in den Mittelpunkt rückt, ihre GERICHTSPERFORMANCE EIN WAHNSINN IST UND DIE LETZTEN ZEHN MINUTEN DES STREIFENS MIT IHR NOCHMALS TOTAL ABHEBEN.
Auf den kurz bevorstehenden Hollywood Einstig in den Kinos mit David Finchers "Verblendung" (Daniel Craig) bin ich extrem erwartungsvoll - nur - die Latte ist mit diesen grandiosen Verfilmungen aus Schweden (2008) schon sehr hoch gelegt.
(Anm: Mittlerweise die Hollywood version auch geshen und das Duell geht unentschieden aus, denn auch diese Verfilmung ist erstklassig)

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss