HIDE
Free Jimmy
40.0/100

1 Bewertung

Free Jimmy

FILM • 2006 • 1 Std. 21 Min.


Regie: Christopher Nielsen

Darsteller/-innen: Woody Harrelson, David Tennant, Kyle MacLachlan, James Cosmo, Jim Broadbent, Samantha Morton, Megan Dodds, Simon Pegg, Douglas Henshall, Emilia Fox, Kris Marshall, William Hope, Jay Simpson, Phil Daniels

Genre: Komödie, Zeichentrick



In einem abgewrackten russischen Zirkus lebt Jimmy, ein alter Elefant, der von seiner täglichen Dosis Drogen durch seinen Besitzer Roy schon völlig paranoid geworden ist. Jimmy scheint zwar keine große Zukunft mehr zu haben, doch dennoch ist er ein Vermögen er ein Vermögen wert. Unter seiner Haut befindet sich eine beträchtliche Menge Heroin. Doch dies weiß Jimmy nicht, als er bei einem Gastspiel in Norwegen das Weite sucht und in die öde Wildnis entkommt. Schnell beginnt eine chaotische Jagd auf den Elefanten: Einmal durch Roy und seine Leute, die gerne ihren Stoff wiederhaben möchten und einer Gruppe von kiffenden Tierschutzaktivisten, die Jimmy gerne beschützen wollen. Und natürlich werden auch die norwegischen Jäger auf das Tier aufmerksam, das eine hervorragende und mehr als ungewöhnliche Trophäenbeute verspricht. Und während sich diese Gruppen immer wieder gegenseitig in die Quere kommen, trifft Jimmy auf einen Elch, der ihm bei seiner Flucht hilfreich zur Seite steht. Und mit wirklich allen Wassern gewaschen ist...


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


Filmfreak

Filmfreak


FILME
942

NEWS
5.579

FORUM
4.460
22.09.10 - 19:53
Der erste norwegische Animationsfilm für Erwachsene! Meine Vorfreude auf diesen anders gearteten Film aus diesem Genre war groß. Konnte er meine Erwartungen erfüllen?
Zu erst einmal hätten wir da den Protagonisten, besser gesagt ein Dickhäuter welcher auf den Namen Jimmy hört, er ist drogensüchtig und vegetiert in einem russischen Wanderzirkus wortwörtlich dahin, anders kann man es nicht nennen.
In dem weiteren Verlauf der Geschichte soll er aber noch ordentlich für Chaos sorgen.
Der Elefantenbulle Jimmy wird auch mit Aufputschmitteln ruhig gestellt, so verkam er über die Jahre zu einem Elefanten-Junkie.
Für das Zirkuspersonal schon zum Alltag geworden, ist einer militanten Tierschutzorganisation dieser Zirkus schon lange ein Dorn im Auge.
Aber nicht nur die Tierschützer wollen Jimmy helfen, nein ein paar Freizeitjäger sowie eine isländische Motorradgang zeigen ebenfalls großes Interesse an dem Dickhäuter Jimmy.
So Grotesk dieser Animationsfilm ist, so unterschiedlich sind auch die Motive der verschiedenen Menschen welche hinter Jimmy her sind.
In einem Rausch gelingt Jimmy die Flucht aus dem Zirkus, doch weit soll er nicht kommen, da er völlig kaputt von den Drogen ist. Sein körperlicher Zustand ist auch schon sehr stark gebeutelt, so läuft er beispielsweise mit einem abgebrochenen Elefantenzahn rum usw., auf seiner Flucht trifft er dabei auf einen Elch der ihn so gut es geht auch Unterstützung gibt. Jimmy ist aber im Besitz von Dingen von unschätzbarem Wert...
Von nun an ist für die verschiedenen Interessensgruppen die Jagd in der Wildnis auf Jimmy eröffnet und es wird eine blutige...

Um es gleich einmal loszuwerden:
Nein, dieser Film konnte meine Erwartungen in jeglicher Hinsicht nicht erfüllen, nicht in der geschichtlichen und schon gar nicht in technischer Hinsicht!
Aber nicht zwecks der bizarren und grotesken sowie abgefuckten Geschichte um Drogen, Schießereien und oftmals recht niveaulosen Dialogen. Nein, während der Geschichte vermisste ich nur zu oft den nötigen Witz als Pendant zu der grundlosen Garstigkeit in diesem Animationsfilm, dann gefielen mir auch die Dialekte der Menschen nicht, welche man in ihren Mund legte.
Der Underground-Charakter würde ich als überaus dreckig, düster und sehr makaber bezeichnen, dabei fielen mir auch diverse technische Mängel auf. Einen solchen Animationsfilm kann man einfach heutzutage so primitiv in seiner Entwicklung nicht mehr präsentieren, das geht so gar nicht! Da habe ich mir eine wesentlich bessere Umsetzung erhofft. Leider wurde ich somit auch hier enttäuscht!
Wobei sich der Look dem Niveau des Films durchaus anpasste, so könnte man es auch formulieren, wenn man dem Ganzen noch etwas positives abgewinnen möchte.
Dem Zuschauer wird hier im Grunde eine ganz ganz traurige Geschichte geboten, ein Animationsfilm zu dem man zu keiner Minute lachen kann. Ein sehr radikaler Film mit puren Provokationen der aber in keinster Weise überzeugen konnte!


Achtung:
Dieser Film ist für Kinder absolut ungeeignet und nur Erwachsene sollten diesen Film sichten! Wobei nach meinem Kommentar, können sich diesen Film auch die Erwachsenen absolut schenken! Er wird auch auf dem Cover damit beworben, dass er für Kinder ungeeignet ist, nicht umsonst hat er eine FSK 16-Freigabe!

Antwort abgeben