Hosted by World4YouMontag, 12. November 2018
 

1 Kritik   3 Kommentare

I Love You Phillip Morris

DEINE MEINUNG?


2009

Genre: Komödie, Drama, Romanze

Spieldauer: ~ 93 Minuten

Regie: Glenn Ficarra

Cast: Jim Carrey, Ewan McGregor, Leslie Mann, Louis Herthum, Rodrigo Santoro, Tony Bentley, Marcus Lyle Brown, Antoni Corone, Michael Beasley, Allen Boudreaux, Jim Garrity, Jeff Galpin, Jessica Heap, Geraldine Glenn

Kurzbeschreibung: Der unauffällige Geschäftsmann Steven Russell (Jim Carrey) führt ein geregeltes Leben mit Frau, Kind, Haus und sonntäglichem Gesang im Kirchenchor. Bis ein Autounfall ihm zu einer profunden Erkenntnis verhilft: Er ist schwul. Fortan lässt er keine Party, kein exklusives Restaurant und keinen knackigen Kerl mehr aus. Das pralle Leben erweist sich als kostspielig, aber Steven beweist ungemein viel Phantasie in der regelmäßigen Beschaffung der notwendigen Finanzmittel. Natürlich geht das nicht lange gut und er landet im Knast. Dort lernt Steven seine große Liebe, den zurückhaltenden Phillip Morris (Ewan McGregor), kennen. Und damit fangen die Probleme für Steven überhaupt erst so richtig an ...I LOVE YOU PHILLIP MORRIS erzählt die kaum fassbare Karriere des Ex-Polizisten, Ex-Ehemanns, Ex-Versicherungsvertreters, Ex-Musterhäftlings, genialen Hochstaplers und ewigen treuen Liebhabers seines Zellengenossen Phillip Morris.


Filmkommentare (3)


Beitrag schreiben


Kiddow
17.10.10 - 14:50
Eine romantische Komödie über ein schwules Pärchen die einiges durchstehen müssen, aber letztendlich ihr Happy End finden.
Die Geschichte beruht auf wahren Begebenheiten und das ist schon ein wenig verrückt, denn es passieren einige sehr unglaubwürdige Dinge, aber manchmal ist die Realität eben auch sehr abgedreht, verrückt und erscheint manch einen nicht immer glaubwürdig.
Steven (Jim Carrey) ist schwul und verlässt seine Familie um sich aus zu leben. Schnell bemerkt er das der neue Lebensstil sehr kostspielig ist. Durch kleine Versicherungsbetrüge kann er sich und seinem Freund allerdings einen hohen Lebensstandard leisten und bieten. Nur eines Tages wird er hoch genommen und landet im Gefängnis. Sein Freund verstirbt an Aids und Steven versucht mit der neuen Situation aus zu kommen. Da lernt er doch tatsächlich im Knast den schönen Phillip (Ewan McGregor) kennen und die beiden verlieben sich in einander. Steven ist stets bemüht für seinen Phillip alle Annehmlichkeiten zu organisieren, bis hin zur gemeinsamen Zelle. Als beide das Gefängnis wieder verlassen können, fällt Steven in sein altes Muster von Betrügereien zurück und die Liebe wird auf die Probe gestellt.
Eines muss man hier ganz klar sagen: tolle Leistung der zwei Hauptdarsteller! Beide überzeugen und sie bereiten dem Zuschauer viel Spaß. Die Geschichte ist auf jeden Fall interessant, nur der Film ist leider nicht immer gelungen. Die Handlung überschlägt sich teilweise ein wenig und macht es dem Zuschauer schwer zu folgen. An vielen Stellen ist der Film dann auch einfach überladen an Klischees…. Manchmal ist weniger eben dann doch mehr.
Aufgrund des realen Hintergrundes der Story und der sehr guten Darstellung ist der Film dennoch sehenswert und wie Kurenschaub schon erwähnte…es gibt durch aus berührende Momente.

Antwort abgeben

Chev
06.08.10 - 01:18
Schrecklich...

Kein Film für mich!!
Jim Carrey, den ich eigentlich schon gern sehe, passt nicht in den Film.

Ich konnte nicht lachen.

Antwort abgeben

kurenschaub
01.08.10 - 14:32
Die Meinung zu Jim Carrey in diesem Film sind geteilt. Ich habe sein
"Schwulenspiel" aber gut gefunden, denn wo Jim Carrey drauf steht, ist auch Jim Carrey drin.
Aber es stimmt, wesentlich sensibler brachte Ewan Mc Gregor seine Rolle rüber, einfach meisterlich.
Trotz der manchmal übertrieben wirkenden Slapstick Einlagen von Jim hat der Film auch seine durchaus berührenden Momente.
Gerade dann, wenn die beiden Hauptdarsteller, ohne peinlich zu wirken, kleine Zärtlichkeiten austauschen.

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss