Hosted by World4YouSamstag, 20. Oktober 2018
Game Night [dt./OV]

ONLINE STREAM

Game Night

EUR 4,99

Pacific Rim Uprising [dt./OV]

ONLINE STREAM

Pacific Rim Uprising

EUR 4,99

Greatest Showman [dt./OV]

ONLINE STREAM

Greatest Showman

EUR 4,99

15:17 To Paris [dt./OV]

ONLINE STREAM

15:17 To Paris

EUR 4,99

Roman J. Israel, Esq. - Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit [dt./OV]
 

4 Kommentare

World Trade Center

DEINE MEINUNG?


2006

Genre: Drama, Geschichte

Spieldauer: ~ 124 Minuten

Regie: Oliver Stone

Cast: Nicolas Cage, Maria Bello, Michael Peña, Jay Hernandez, Jon Bernthal, Jude Ciccolella, Connor Paolo, Nick Damici, Martin Pfefferkorn, Armando Riesco, Joe Starr, William Jimeno, Alexa Gerasimovich, Anthony Piccininni, Morgan Flynn

Kurzbeschreibung: Oliver Stone, dreifacher Oscar-Preisträger, erzählt eine wahre Geschichte über Mut, Familie und Hoffnung. In den Hauptrollen Oscar-Gewinner Nicolas Cage und Michael Peña (Crash) als John McLoughlin und Will Jimeno, zwei Port-Authority-Polizisten, die am 11. September 2001 vom Schutt des einstürzenden World Trade Centers eingeschlossen wurden. Während der Überlebenskampf Jimeno und McLoughlin immer enger zusammenschweißt, zeigt Stone die Entwicklung der Ereignisse dieses unvorstellbaren Tages - durch die Augen der beiden Polizisten, ihrer geliebten Ehefrauen (Maria Bello und Maggie Gyllenhaal), Überlebender und Retter in der gesamten Stadt.


Filmkommentare (4)


Beitrag schreiben


Kiddow
12.01.11 - 22:46
An diesen Film muss man sich schon heran trauen und er bietet keine leichte Kost. Was ich persönlich sehr gut gelöst fand ist, dass man sich Szenen ersparte, in denen man die Flugzeuge in das WTC hinein fliegen sieht. Auch der Einsturz der Zwillingstürme wird nicht direkt gezeigt. Es ist auch nicht notwendig, solche Bilder in dem Film zu präsentieren, denn jeder kennt sie noch allzu gut aus dem Jahre 2001. Was diesen Film so unglaublich traurig macht ist die Realität, anhand der beiden hier aufgeführten Personen bekommt man so einen Einblick in die Geschehnisse und der Film vermittelt die Ereignisse mit dem nötigen Respekt. Allerdings wird man sich den Film nicht mal eben nebenbei anschauen und er ruft sicherlich auch all die Erinnerungen an den 11. September wach. Meiner Meinung nach ist es ein wichtiger Film, mit dem man sich mal auseinander setzen sollte.

Antwort abgeben

Chev
02.09.10 - 00:53
Der Film ist eigentlich gut gemacht, aber Oliver Stone ist dafür bekannt alles gerne in die Länge zu ziehen, wie er hier eindrucksvoll beweisst. Die Szenen im Schutt des ehemaligen Centers sind quälend lang.
Stone hatte von einem aufrüttelndem und kritischen Film gesprochen, davon ist hier absolut nichts zu merken.

Als Homage an die Einsatzkräfte ok, aber mehr auch nicht und selbst hier finde ich den Film viel zu kitschig und eigentlich eher als eine Beleidigung für diejenigen die dort ihr Leben liessen.

Bis zum Einsturz ist der Film sehenswert, lässt dann aber stark nach.

Antwort abgeben

kurenschaub
10.02.10 - 18:45
Die schrecklichen Ereignisse dieses 11.9.2001 Tages, gut verpackt in einem Film, der das Geschehene nochmals Revue passieren lässt.
Mit Darstellern die ihren Job gut machen.
Die Geschichte zieht einem wirklich in seinen Bann, nicht zuletzt, weil man das nackte Grauen noch und nur zu gut in Erinnerung hat.

Antwort abgeben

Filmfreak
10.10.08 - 10:49
Es sind nun 7 Jahre vergangen seit diesem Anschlag am 11.September 2001 in Amerika.
Ich hatte nun die Kraft diesen Film anzuschauen,früher war dies mir leider nicht möglich.
Ich hatte erst am frühen Nachmittag davon mitbekommen,denn zu diesem Zeitpunkt war ich in einer Ausbildung und in der Privatschule hatten wir von diesem schrecklichen Ereignis bis dato nichts gehört!
Diesen Tag werde ich wohl nie vergessen in meinem Leben,da mich mit diesem Datum auch ein privates Schicksal verbindet!
Ich könnte über dieses Ereignis sehr viel hier schreiben,dies möchte ich aber nicht und es würde auch nicht hierher gehören!
Einmal ganz davon abgesehen von der politischen Lage in der sich Amerika zu diesem Zeitpunkt befand auf die ich jetzt auch nicht eingehen werde,so bewies Oliver Stone großen Mut diesen Film zu drehen,obwohl man sich diesen nicht oft und gerne anschauen wird!
So etwas hätte einfach nicht passieren dürfen und doch ist es passiert.

Nun zum Film:
Der Film von Oliver Stone beschreibt die Geschehnisse im Prinzip zweier Männer,der eine ist Seargant John McLoughlin (Nicoals Cage) und der andere Will Jimeno (Michael Pena),der eine ein erfahrener Cop über 20 Jahre im Dienst und der andere davon arbeitet bei der Hafenpolizei,doch an jenem Tag verbindet dieses grauenvolle Ereignis diese beiden Menschen miteinander,denn beide befinden sich im WTC während der World Trade Center einstürzt,beide werden unter den Trümmern begraben,aber sind noch am Leben und so verharren beide dort über 12 Stunden und tauschen sich aus um gegen die Schmerzen und die Müdigkeit anzukämpfen ehe sie ein Bergungsmannschaft findet und Kontakt zu ihnen aufnimmt.

Ferner beschäftigt sich dieser Film noch mit den Familien der beiden Protagonisten und die Angst und Ungewissheit ob beide noch am Leben oder bereits tot sind.
Die Ehefrauen spielen ihre Rolle sehr gut wie ich finde,zum einen ist es Maria Bello sowie Maggie Gyllenhaal.
Trotz alle dem das man Cage in diesem Film nicht wie gewohnt in Aktion sieht,füllt dieser seine Rolle doch sehr gut aus und bringt wie ich finde diese Dramatik dem Zuschauer beängstigend nahe ebenso sein Schauspielkollege Michael Pena.Es geht hier in diesem Film nicht um die Helden welche Überlende bergen sondern um diese 2 Filmfiguren welche verschüttet sind und um das Überleben kämpfen,sowie um die Familien dieser zwei Menschen.

Es wurde viel darüber geschrieben bei diesem Film,also auch Kritik geübt an Oliver Stone das er doch dieses Ereignis aus der Sichtweise mehrerer Menschen hätte darstellen sollen und nicht nur aus 2.
Mir persönlich hatte diese Sichtweise vollkommen gereicht!

Es ist schon sehr traurig das ich dies hier so schreiben muss aber um sich ein Bild von diesem schrecklichen Akt des Terrors zu machen kann ich diesen Film durchaus empfehlen!

Dieser Film ist all den Menschen gewidmet die an diesem Tag ihr Leben verloren haben,all den mutigen Polizisten, Feuerwehrleuten, Bergungsmannschaften, Ärzten, Sanitätern, Soldaten, Ordnungskräfte sowie den Hinterbliebenen der Verstorbenen.All die Menschen wo sich für die anderen Menschen zur Rettung eingesetzt haben!

Hier noch ein paar nackte Zellen:

2749 Menschen starben

20!!! davon wurden lebend geborgen

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss