World4You - Internet Services GmbH
 

1 Kritik   3 Kommentare

Tron Legacy

DEINE MEINUNG?


2010

Genre: Abenteuer, Sci-Fi, Thriller, Action

Spieldauer: ~ 121 Minuten

Regie: Joseph Kosinski

Cast: Garrett Hedlund, Olivia Wilde, John Hurt, Jeff Bridges, Brandon Jay McLaren, Serinda Swan, Bruce Boxleitner, Beau Garrett, Amy Esterle, Yaya Alafia

Kurzbeschreibung: Sam Flynn (Garrett Hedlund) ist 27, ein Computerspezialist und charmanter Draufgänger wie sein Vater, der vor langer Zeit spurlos aus seinem Leben verschwand. Seit 1989 ist Kevin Flynn (Jeff Bridges), der Schöpfer des revolutionären Computerspiels TRON, verschollen. Bis Flynns alter Freund Alan Bradley (Bruce Boxleitner) eine Nachricht erhält - aus Flynns früherem Büro in einer aufgegebenen Spielhalle, in der die Zeit stehen geblieben scheint. Was Sam dort findet, übersteigt seine Vorstellungskraft. Es ist der Zugang in die virtuelle TRON-Welt, in der sein Vater seit Jahrzehnten gefangen ist. Als Sam unabsichtlich einen digitalen Scanner aktiviert, wird auch er in das Cyber-Universum hineingezogen. Dort entdeckt er seinen Vater und dessen treue Gefährtin Quorra (Olivia Wilde). Aber auch, dass hier Spiel tödlicher Ernst ist. Denn in dieser faszinierenden Welt von Lichtrennen, Wurfduellen und unberechenbaren Programmen geht es für Kevin, Sam und Quorra auch ums Überleben ...


Filmkommentare (3)


Beitrag schreiben


kurenschaub
25.06.13 - 13:05
Bildgewaltig - ein berauschendes Fest für die Sinne -die Reise zurück in den Cyberspace ist ein gutes Stück Sci Fi Action - innovativ in der starken Bildführung und mit einer Glanzleistung an Filmmusik der französischen Dancefloor Schaffenden Daft Punk -da hat es sogar für den Tonschnitt eine Oscarnominierung gegeben.
Von der Story aber her nur halb so aufregend und die 2 Std. Film haben hin und wieder auch ihre gewissen Längen - visuell fährt das Werk auf jeden Fall die meisten Punkte ein.

Antwort abgeben

Filmfreek
18.02.11 - 14:05
Leider nur durchschnittlich.
Tolle Effekte und Optik aber lieblose Fortsetzung des 80er Jahre Films.
Ausführliche Kritik auf www.filmfreek.de

Antwort abgeben

Chev
18.02.11 - 04:43
Tja... ich habe den ganzen Abend darüber nachgegrübelt was ich hier wohl schreiben kann um eine ordentliche Bewertung abzugeben.
Ich habe irgendwie keine richtige Meinung zu dem Film.
Eigentlich bin ich vom Film abgrundtief entäuscht.

Da ich aber schon sagte das ich den ersten Teil gut fand, kann ich nicht sagen das dieser schlecht ist. Denn eigentlich ist es der erste Teil - nur neu aufgelegt mit neuen Effekten und neuer Technik. Ich will nicht sagen das der Film schlecht ist. Das nicht, aber ...

Die Bösen sind wieder in rot unterwegs, die Guten in blau. Die Programmlöscher sind die Alten - nur mit neuer Mittelkonsolenfunktion. Eingesaugt wird wieder im Spielsalon ein Flynn (auch wenn es diesmal der Sohn ist), es gibt wieder Spiele auf dem Raster nach alter Machart nur das die Gegner diesmal tolle Akrobaten sind die wie die Affen rumhüpfen können. Es gibt wieder ein Motorradrennen (was aber nicht wirklich spektakulärer als das erste ist) und es gibt wieder Helferlein etc etc und am Ende verliert das böse Megamind --- äh... Clue ... und alles ist gut.

Ich hab den ganzen Film über auf irgendwas unerwartetes gewartet. Irgendeine Innovation für Fans des ersten Teils.
Der Film fing so gut an in den ersten Minuten mit Action und guten Bildern .... und ließ dann so entäuschend nach.

Dieser Tron ist definitiv nur was für Fans. Für alle anderen dürfte es eher verwirrend sein, da kaum etwas richtig und nachvollziehbar erklärt wird. Sogar das war im ersten Teil besser.

Zugegeben, einige Effekte sind wirklich gut. Auch zugestehen muss ich das die Neuerungen wie das Motorrad (was nun auch Kurven und nicht nur Ecken fahren kann) toll aussehen und einiges hermachen. Aber mehr nicht. Nach 20 Jahren erwarte ich aber auch im Mercedes Autohaus keinen 190 E mehr zu finden, sondern eine bessere Version. Leider hat man bei Tron Legacy die Neuerungen vergessen und dem alten Film nur ein neues Outfit verpasst.
Nach dem Kino hörte ich noch einige Jungs, die wie wir zufällig noch auf einen Kaffee ins gleiche Lokal gingen, das sie sich nach dem Trailer mehr versprochen hatten. Ich muss zugeben, das ich auch gedacht habe die zeigen im Trailer absichtlich nur aufgemotzte Szenen aus dem ersten Teil um die Fans anzulocken und neugierig zu machen. Das es allerdings schon die besten Szenen sind - damit hatte ich nicht gerechnet.

Schade ums Kinogeld - da hätt´s auch ne Disc zu hause getan.
Für mich als eigentlichen Tron-Fan schafft es dieser Streifen gerade noch so über den Durchschnitt.

Antwort abgeben