Hosted by World4YouMontag, 15. Oktober 2018 3 News 7 Filme 3 Serien 6 Bilder 3 Updates
Solo: A Star Wars Story [dt./OV]

ONLINE STREAM

Solo: A Star Wars Story

EUR 4,99

Avengers: Infinity War [dt./OV]

ONLINE STREAM

Avengers: Infinity War

EUR 4,99

Jurassic World: Das Gefallene Königreich [dt./OV]
Ready Player One [dt./OV]

ONLINE STREAM

Ready Player One

EUR 4,99

Jurassic World: Das Gefallene Königreich [dt./OV]
 

1 Kritik   3 Kommentare

The Tourist

DEINE MEINUNG?


2010

Genre: Drama, Romanze, Thriller, Action

Spieldauer: ~ 98 Minuten

Regie:

Cast: Johnny Depp, Angelina Jolie, Paul Bettany, Rufus Sewell, Ralf Moeller, Timothy Dalton, Steven Berkoff

Kurzbeschreibung: Der Amerikaner Frank reist durch Europa, und trifft in einem Zug die atemberaubend schöne Elise. Als sie in Venedig aussteigen, ist er schon Hals über Kopf verliebt. Aber die geheimnisvolle Unbekannte hat seinen Weg nicht zufällig gekreuzt. Sie führt ihn direkt in ein halsbrecherisches Abenteuer und bald wird der ahnungslose Frank von Polizei und Gangstern gejagt.


Filmkommentare (3)


Beitrag schreiben


kurenschaub
30.10.13 - 20:52
Eigentlich wirklich nur nett anzuschauen, dieses Staraufgebot mit Dalton, Depp Jolie & Co. in der mondänen Kulisse von Venedig.
Aber das reicht halt dann wirklich nicht. Zum zahmen Inszenierstil des Florian Henckel von Donnersbach (was für ein Luxusname) gesellt sich das eher gelangweilte Spiel seiner Hauptdarsteller und dazu ein wenig fesselndes, zusätzlich wackeliges Tom und Jerry Game.
Der Thriller braucht tatsächlich eine ganze Stunde um ein wenig an Fahrt aufzunehmen und bleibt selbst dann nicht allzu berauschend.
Ist eine wenig gelungene Wiederauferstehung des französischen (Nizza) Originals Anthony Zimmer!

Antwort abgeben

8martin
17.06.13 - 11:14
Mit Topdarstellern ist ein glatt poliertes Remake rausgekommen, das manche eine Thrillerkomödie genannt haben. Doch von beiden Komponenten ist wenig zu sehen. Von einer Komödie gleich gar nichts und das bisschen Thrill juckt kaum. Die Spannung, die von der Doppelbödigkeit der Agenten herrühren könnte, geht verloren, weil man zu früh über die Hintergründe aufgeklärt wird. Da sind die Rollen klar verteilt. Auch wenn es dem Zuschauer manchmal so ergeht wie Scotland Yard: er blickt die Zusammenhänge nicht immer, weil zu viele logische Stolpersteine im Weg liegen. Angelina Jolie muss hier recht eindimensional agieren und kann nur durch ihre kostbare Garderobe glänzen. Da lässt der Regisseur F.H.v.D. Johnny Depp als Mathelehrer schon mehr Gestaltungsspielraum. Er kann zwischen ahnungslosem Trottel und unfreiwilligem Actionhelden agieren.
Die Handlung bleibt trotz Verfolgungsjagden und kurz angedrohter Folter über weite Strecken blutleer. Es fehlt der Biss. Da springt kein Funken über. Es bleibt eine fast schnulzenhafte Romanze vor einer malerischen Kulisse von Venedig. Mit einem Stoßseufzer erinnert man sich an ‘Anthony Zimmer‘, als dieser noch durch Nizza flüchtete.

Antwort abgeben

Joliet
03.04.11 - 21:22
Der Film ist eine raue Enttäuschung. Ich habe gerade versucht, ihn mir ein zweites Mal anzusehen und bin nicht über die ersten Minuten hinausgekommen.
Die Story ist lahm und vorhersehbar, die Dialoge ausgeleiert, die Kameraführung zu gemächlich, die schauspielerische Leistung gelangweilt, die Musik unpassend und eintönig, die Action lächerlich. Einzig Depp- oder Jolie-Liebhaber können da vielleicht beide Augen fest zudrücken.
Schade, Herr Henckel von Donnersmark!

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss