DEINE Topfilme des vergangenen Kinojahres! Jetzt Abstimmen
 

2 Kommentare

Das Mädchen Rosemarie

DEINE MEINUNG?


k.A.

Genre: Biographie, Drama, Krimi

Spieldauer: ~ 95 Minuten

Regie: Bernd Eichinger

Cast: Til Schweiger, Nina Hoss, Hannelore Elsner, Katja Flint, Heiner Lauterbach, Horst Krause, Hanns Zischler, Heinrich Schafmeister, Mathieu Carriere

Kurzbeschreibung: Die wahre Geschichte der jungen Rosemarie Nitribitt (Nina Hoss), die im Frankfurt der 50er Jahre von ganz unten nach ganz oben will. Kein Preis ist ihr zu hoch, um zur feinen Gesellschaft zu gehören. Zwischen Intrigen und Leidenschaft übersieht die Edelprostituierte, daß sie nur benutzt wird. Als sie es merkt, ist es zu spät. Sie endet tragisch. Einer der spektakulärsten Kriminalfälle der damaligen Zeit, der bis heute nicht aufgeklärt werden konnte.


Filmkommentare (2)


Beitrag schreiben


8martin
20.12.18 - 11:56
Der Film von Bernd Eichinger zeigt nicht nur die moralisch verklemmte Situation der 50er Jahre in der BRD, sondern verdeutlicht auch die Verbindung von Prostitution und Politik während der Zeit des Wirtschaftswunders. Dabei kann er ein Ensemble zum Einsatz bringen, dass normalerweise in der ersten Reihe sitzt. Vor allem die Titelrolle mit Nina Hoss, die den ganzen Film weitestgehend trägt, ist großartig besetzt. Hoss kann mit ihrer facettenreichen Mimik schmeichelnd strahlen und innerhalb von Sekunden mit vernichtenden Blicken töten. Sie kann verlocken und vernichten – bisweilen beides gleichzeitig. Eichinger setzt ihre weiblichen Reize dezent aber durchaus wirkungsvoll ein.
Auch der Blick auf das Umfeld der nach ganz oben strebenden Edelnutte ist nicht unwichtig: Elternhaus, Freund (Til Schweiger), Großindustrielle (Hans Zischler, Ivan Desny u.v.a.) kommen zu Wort. Der französische Geschäftsmann Fribert (Mattieu Carrière) will mit ihr mittels Erpressung Geld verdienen und ist für sie eine Krücke. Eichingers ganz persönliche Interpretation ist wohl Rosemaries Sehnsucht nach einer wirklichen großen Liebe für sich allein. Und die verkörpert Heiner Lauterbach. Der muss sich hochheiraten und tut das durch die Verbindung zu Katja Flint. Ein gelungenes Ende bietet Eichingers Drehbuch. Nachdem man schon am ganzen Film seine Freude am Plot gehabt hat: z.B. an hemdsärmeligen, geilen, reichen Säcken wie Horst Krause, gibt es einen tollen Schluss wie im ‘Fluss ohne Widerkehr‘. Rosemarie verlässt die Bonzen Party und zurück bleiben nur ihre goldenen High Heels. Ihr Ende wird dokumäßig kurz und knapp erwähnt. Gelungener Klassiker!

Antwort abgeben

kurenschaub
09.11.10 - 15:42
Wunderbar nacherzählter Film über die überaus bekannte Prostituierte Rosemarie Nitribitt, welche ganz hoch hinaus wollte und als Ausgenützte auf der Strecke blieb und schlußendlich ermordet wurde.
Bernd Eichinger hat diesen Streifen sehr gut hingekriegt und die darstellerischen Leistungen, allen voran NINA HOSS, sind durchaus beeindruckend.
Wie sang schon die Spider Murphy Gang in den Eighties...
"Skandal im Sperrbezirk, Skandal um Rosie..."!

Antwort abgeben


Dauerhaft
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss
Bewertungen:

brittlover

brittlover
7.509 Bewertungen

  • kurenschaub kurenschaub4.734
  • Seth0487 Seth04874.349
  • Chev Chev3.572
  • eichi eichi2.582
  • mcfunny mcfunny2.347
  • Filmosoph Filmosoph2.151
  • Hirsch777 Hirsch7772.143
  • Vanuschka Vanuschka1.983
  • Testbericht Testbericht1.949