Hosted by World4YouMontag, 19. November 2018
 

2 Kommentare

Red Corner - Labyrinth ohne Ausweg

DEINE MEINUNG?


1997

Genre: Drama, Thriller, Krimi

Spieldauer: ~ 122 Minuten

Regie: Jon Avnet

Cast: Richard Gere, Bradley Whitford, James Hong, Byron Mann, Peter Donat, Tzi Ma, Henry O, Robert Stanton, Bai Ling, Jessey Meng, Tsai Chin, Roger Yuan, Richard Venture, Ulrich Matschoss, Chi Yu Li, Hans Hanbo Cui, Yvonne Wang, Xiao-Hua Gao, Paul Chen, Robert Lin, De Zhong Wei, Ping Zong, Grace Zhan, Qiang Gao, Xiao Yang Gu, Lei Yin, Yukun Lu, Wang Yao, Jia Yao Li, Steve Mitchell Beebe

Kurzbeschreibung: Dem Amerikaner Jack Moore wird in China der bestialische Mord an einem Fotomodell angehängt. Brutale Gefängnisschergen versuchen, ihn durch Folter zu einem Geständnis zu zwingen. Vor Gericht fordert die Anklage die Todesstrafe - Moore's Schicksal scheint besiegelt. Durch einen Zufall gelingt es ihm, aus der Haft zu fliehen, doch aus der feindseligen chinesischen Hauptstadt gibt es praktisch kein Entkommen...


Filmkommentare (2)


Beitrag schreiben


8martin
22.05.13 - 17:54
Als lyrischer Rahmen muss der Bambus herhalten, der darauf wartet gestreichelt zu werden. So erklärt es uns wenigstens Bai Ling am Anfang und am Ende des Films. Sie ist die Pflichtverteidigerin des amerikanischen Managers Richard Gere. Dass der seinen One-Night-Stand (Jessey Meng) nicht ermordet hat, glaubt ohnehin niemand, wieso auch. Der größte Teil des Films ist eine Gerichtsverhandlung. Es ist nicht der offizielle Scheinprozess, wie man ihn kennt, sondern reiner Klamauk. Soviel freie Rede kann kein autoritäres System zulassen. Gericht und Anklagevertreter wirken hilflos und unprofessionell. Die süße Pflichtverteidigerin mutiert zu einer Dissidentin und dehnt den Fall zu einer offiziellen Frage der Menschenrechte aus. Ihr werden erst jetzt die Augen geöffnet, dass ihr Vater in der Kulturrevolution gedemütigt wurde und so gerät das gesamte kommunistische System auf den Prüfstand. Das ist kaum nachvollziehbar. Die wenigen Funken zwischen Gere und Bai Ling sind so zündend wie Zündhölzer unter Wasser.
Wenigstens die Hintergrundmusik nötigt zum Schmunzeln: Marvin Gay singt da nämlich ‘I heard it through the Grapevine‘. Nachtigall ich hör dir trapsen.
Eine glattgebügelte Schmonzette mit einem vorhersehbaren Happy End. Lassen wir Richard Gere lieber in der roten Ecke. Er findet aus diesem Labyrinth leicht hinaus. Realitätsfern und spannungsarm.

Antwort abgeben

kurenschaub
20.11.10 - 12:57
Nur knapp über dem Durchschnitt liegender Action Thriller mit Richard Gere, der, des Mordes verdächtigt ,in die Mühlen der chinesischen Justiz gerät und hart in die Mangel genommen wird.
Er flieht aus der Haft und bekommt Hilfe seiner Freundin (Ling Bai).
Keinesfalls so überwältigend aufregend, wie in der Werbung versprochen.

Antwort abgeben


Red Corner - Labyrinth ohne Ausweg
Severity for those who resist.
Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss