Hosted by World4YouMittwoch, 24. Oktober 2018
Jurassic World: Das Gefallene Königreich [dt./OV]
Game Night [dt./OV]

ONLINE STREAM

Game Night

EUR 4,99

Deadpool 2 [dt./OV]

ONLINE STREAM

Deadpool 2

EUR 4,99

Pacific Rim Uprising [dt./OV]

ONLINE STREAM

Pacific Rim Uprising

EUR 4,99

Rampage - Big Meets Bigger [dt./OV]

ONLINE STREAM

Rampage - Big Meets Bigger

EUR 4,99

 

1 Kritik   3 Kommentare

Unknown Identity

DEINE MEINUNG?


2011

Genre: Drama, Thriller, Mystery, Action

Spieldauer: ~ 109 Minuten

Regie: Jaume Collet-Serra

Cast: Liam Neeson, Diane Kruger, January Jones, Frank Langella, Bruno Ganz, Sebastian Koch, Karl Markovics, Aidan Quinn, Sanny Van Heteren

Kurzbeschreibung: Als Dr. Martin Harris (Liam Neeson) nach einem schweren Autounfall aus dem Koma erwacht, beginnt sein Albtraum erst: Seine Frau (January Jones) erkennt ihn nicht mehr und ein anderer Mann (Aidan Quinn) hat Harris’ Platz eingenommen. Nicht nur als ihr Ehemann, auch als angesehener Wissenschaftler, der auf einem Kongress einen wichtigen Vortrag halten sollte. Als wäre das nicht genug, wird er auch noch von einem Killer (Stipe Erceg) gejagt. Was ist mit ihm passiert? Harris beginnt an seinem Verstand zu zweifeln. Um seine Frau und sein altes Leben zurück zu gewinnen, macht er Gina (Diane Kruger) ausfindig, die Taxifahrerin, die ihn bei dem Unfall gerettet hat. Sie und der ehemalige Stasi-Agent Jürgen (Bruno Ganz) sind seine einzigen Verbündeten im Kampf um seine Identität gegen einen übermächtigen Gegner.


Filmkommentare (3)


Beitrag schreiben


8martin
14.07.15 - 19:01
Ein gnadenlos spannender Thriller, der bereits spektakulär beginnt und zum Ende hin noch spannender wird. Im ersten Teil ist man interessiert dabei, auch wenn die Story nach der Identitätssuche nichts Neues zu sein scheint. Und als der lädierte Dr. Harris (Liam Neeson) endlich weiß, wer er ist, dreht sich das Karussell erst richtig mit vollem Tempo. Alles passt, jede neue Figur entpuppt sich als Bösewicht. Nur Bruno Ganz nicht. Er ist und bleibt ein braver Stasi-Mann. Doch mit dem Auftauchen von Rodney Cole (Frank Langella) bekommt der Plot eine neue Dimension. Die Gangster (u.a. Aidan Quinn) haben nicht nur die Identität des Dr. Harris besetzt mit allem was dazugehört, seine Frau möglicherweise erpresst – wie man das ja kennt – es wird ein teuflisches Komplott. Und plötzlich geht alles zurück auf Los. Der Gipfel des bombenträchtigen zweiten Plots ist, dass es auch noch einen Umweltpreis geben könnte. Die Attentäter hatten ganz andere Ziele. Grandioser Handlungsschwenk!
Es zeichnet der Regisseur Collet-Serra aus, dass von beteiligten Personen Fotos an den Zimmerwänden hängen oder wie im Falle Cole im Hintergrund etwas unscharf zu sehen sind. Auch die beiden Frauen um Dr. Harris January Jones und Diane Kruger sehen sich verdammt ähnlich. Und man ist zufrieden, dass er am Ende einen neuen Pass hat und jetzt Taylor heißt, genau wie Diane Kruger…
Lange nicht mehr so Nägel kauend und angespannt einen Film gesehen wie in diesen 104 Minuten. Und dazu noch ungeahnte Überraschungen.

Antwort abgeben

kurenschaub
07.05.13 - 19:19
Der Film ist ein Guter, ausreichend spannend und auch auf Zug! Der auch Verwirrung stiftende Plot hat allerdings ein paar Löcher in der Logik und einiges kennt man bereits von anders wo, manches ist ein wenig vorhersehbar.
Schauspielerisch gefällt mir aber die Achse Diane Kruger und Liam Neeson wirklich gut, ebenfalls Bruno Ganz und Karl Markovics in den Nebenrollen.
January Jones ist mehr optische Kosmetik als darstellerische Brillanz, aber dazu gibt ihre Rolle ebenso wie die von Sebastian Koch zuwenig her.
Unterhaltsam und cool ist der Movie allemal. Zuviel nachdenken allerdings nicht erlaubt.

Antwort abgeben

Chev
01.04.11 - 04:05
Die ersten 30 Minuten waren ziemlich zäh und eher langweilig. Wollte den Film schon vorverurteilen. Alles ist irgendwie zu unerklärt und wirkte daher auf mich fast wie eine langweilige Dokumentation. Als ich dann die ersten 45 Minuten überstanden hatte, begann der Film langsam mein Interesse zu wecken, obwohl ich den Streifen noch immer nicht gut fand, konnte man ihn sich anschauen.
Was mich oft nervte sind die Vorurteile der Amis die sie in diesem Fillm ganz klar zum Ausdruck bringen. Nervte irgendwie ziemlich. Vielleicht war ich da auch ein bisschen überempfindlich und eventuell gings auch nur mir so - keine Ahnung. Ich empfand es jedenfalls als störend.
Naja, nach 80 Minuten begann dann endlich mal für mich der Film etwas an Fahrt zu gewinnen und auch interessanter zu werden, kam jedoch über ein Mittelmaß nicht hinweg.

Die Schauspieler sind ganz gut, die Handlung ist etwas schleppend aber nicht durchweg uninteressant. Ein durchschnittlicher Film, den man nicht wirklich schauen muss. Die letzten 45 Minuten sind richtig gut, schade das man darauf 90 Minuten warten muss.

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss