1 Kritik   4 Kommentare

Cowboys & Aliens

DEINE MEINUNG?


2011

Genre: Western, Sci-Fi, Thriller, Action

Spieldauer: ~ 109 Minuten

Regie: Jon Favreau

Cast: Olivia Wilde, Daniel Craig, Harrison Ford, Sam Rockwell, Clancy Brown, Paul Dano, Noah Ringer, Walton Goggins, Adam Beach, Abigail Spencer, Keith Carradine, Ana de la Reguera

Kurzbeschreibung: Zur Zeit des Wilden Westens liefern sich Cowboys und Indianer erbarmungslose Schussgefechte. Doch als plötzlich blutrünstige Aliens auftauchen und die Menschheit zu unterwerfen drohen, müssen sich die ungleichen Parteien verbünden, um den übermächtigen Feind entgegenzutreten. Angeführt von Jake Johnson (D. Craig) und seiner Wegbegleiterin Ella (O. Wilde) treten Cowboys und Indianer gemeinsam zur wohl wichtigsten Schlacht der Menschheit an.


Filmkommentare (4)


Beitrag schreiben


kurenschaub
16.12.13 - 14:25
Ja eine nette Cowboy & Aliens Westerngeschichte, mit einem ganz hervorragenden Daniel Craig als Actor, der macht aus diesem Film noch das beste. Ansonst gilt, die visuellen Effekte sind gut und die ersten 20 Minuten des Streifens auch. Danach beginnt der Streifen vor sich hinzudümpeln und erfängt sich erst nach Vollendung einer ganzen Stunde. Der Schlußfight mit den Aliens ist wiederum ganz flott inszeniert und entschädigt für so manchen Durchhänger während der Gesamtlaufzeit.
Harrison Ford habe ich auch schon besser in Erinnerung, ansonst ist der Cast mit den verschiedensten Typenzeichnungen aber durchwegs gut ausgefallen. Soundtrack passt und alles im allem würde ich dem Film ein nicht übel bescheinigen. den das Genre der Cowboy Hüte ist gespickt mit exzellenten Edelmovies, die meisten davon sind aber 50 Jahre und älter!

Antwort abgeben

Filmosoph
04.03.13 - 11:02
Ganz neu ist die Idee, das Western- mit dem Science-Fiction-Genre zu verbinden ja nicht: Zurück in die Zukunft III zeigte vor, wie diese Mixtur grandios funktionieren konnte - ohne Selbstironie geht's nämlich nicht.

Das fehlt Cowboys & Aliens schon mal - diese Geschichte "ernsthaft" erzählen zu wollen, ist m.E. schon vom Ansatz her verfehlt. Wie dem auch sei: Wie es sich für einen "ordentlichen" Hollywood-Film gehört, wird nicht mit CGI-Effekten gegeizt, die Ausstattung ist absolut großartig und auch die Schauspieler sind deutlich aus der A-Liga. Die Story wiederum ist es absolut nicht; hier scheint relativ viel herumgeschustert worden zu sein, was man auch deutlich in der relativ konfusen dramaturgischen Abfolge merkt.

Kurz: Die witzige Idee wurde Hollywood-typisch aufgeblasen und dabei wieder einmal auf die Geschichtserzählung vergessen; für einen belanglosen Fernsehabend reicht es dennoch.

Antwort abgeben

Chev
01.02.12 - 17:55
Gestern habe ich mir den Cowboys & Aliens ungesehen zugelegt...
Heute, nach der ersten Sichtung kann ich sagen das ich nicht sonderlich beeindruckt bin. Ich hatte mich eh schon gefragt wie man Zukunft mit Vergangenheit mischt ohne das es allzu kitschig wirkt, aber die Idee an sich fand ich großartig - warum mich der Film auch sehr interessiert hat. Realismus hat wohl niemand erwartet...
Ich finde dafür das mir kein anderer Film dieser Art bekannt ist, hat man eine überraschend gute Lösung für die Story gefunden. Es sind keine Horden von Außerirdischen unterwegs, sondern lediglich ein kleines Grüppchen - Kundschafter - die es zu besiegen gilt. Es wird kaum versucht mit Dynamit und Pistolen diese zu besiegen sondern ... naja, ich will nicht spoilern
Also ich finde den Film sehr kurzweilig und habe ihn schon gerne gesehen.

Pluspunkte bekommt er von mir für die drei Hauptdarsteller die ihre Sache sehr gut und glaubhaft machen. Kameraführung ist sehr gut. Die Story hat mich nicht überzeugt, aber ich habe viel kitschigeres erwartet, daher hier auch ein Pluspunkt das man sich "zurückgehalten" hat und einen annehmbaren Mittelweg gegangen ist. Aus dem Hocker reißt die Story aber niemanden, denn dafür hat sie zuviel vom Charakter eines klassischen Western und zu wenig unerwartetes und unvorstellbares.

Insgesamt ist Cowboys & Aliens ein Film den man sich ruhig anschauen kann und der zu unterhalten weiß. Respekt das man sich überhaupt an so eine Mischung herangetraut hat !

Antwort abgeben

Anthesis
17.01.12 - 21:01
so jetzt isset passiert der Film ist nach gefühlten 4 stunden zuende naja es waren laut plastikhülle 135 Minuten aber egal , Fazit Western Scifi mit ner Priese Action ich für mein Geschmack kann sagen der Film hat so seine Höhen und Tiefen nicht wirklich revolutionär , versucht der Film sich in ein Gebiet zu entablieren die es höchst selten gibt /gab ^^ + Soundtrack Schausspielerische Darbietung Akkustik Animationen Kameraführung -- Filmlänge hätte ruhig kürzer sein können da die storyline eh ned wirklich schwer verdaulich oder so wirklich neuartig rüber kommt trotzdem würde ich den Film ned als Flop ansehen denn er schafft es über weite strecken zu unterhalten -- normalerweise würde ich sowas ned schreiben aber in dem Fall isset so ^^ FSK 12 auf gar keinen Fall , da hätte ne FSK 16 absolut in Ordnung gehen können fürs Heimvideo. Am ende bleibt mir zu sagen Der Film geht in Ordnung ich bin aber froh dafür ned im Kino gewesen zu sein.

Endfazit Überdurchschnittlicher WesternScifi Streifen der deutlich besser hätte ausfallen können wenn man sich beim Drehbuch mehr mühe gegeben hätte

am ende sind es immer hin solide 5,5/10 Punkte

Antwort abgeben


Dauerhaft
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss
Bewertungen:

brittlover

brittlover
7.480 Bewertungen

  • kurenschaub kurenschaub4.726
  • Seth0487 Seth04874.349
  • Chev Chev3.567
  • eichi eichi2.573
  • mcfunny mcfunny2.347
  • Filmosoph Filmosoph2.147
  • Hirsch777 Hirsch7772.143
  • Vanuschka Vanuschka1.983
  • Testbericht Testbericht1.949