Hosted by World4YouSamstag, 17. November 2018
 

1 Kommentar

Alles über Eva

DEINE MEINUNG?


1950

Genre: Drama

Spieldauer: ~ 132 Minuten

Regie: Joseph L. Mankiewicz

Cast: Marilyn Monroe, Bette Davis, George Sanders, Celeste Holm, Thelma Ritter, Anne Baxter, Walter Hampden, Craig Hill, Gary Merrill, Gregory Ratoff, Hugh Marlowe, Barbara Bates, Leland Harris, Barbara White, Randy Stuart

Kurzbeschreibung: Erfolg ist ihr einziges Ziel - für den großen Auftritt ist sie bereit, buchstäblich über Leichen zu gehen. Produzenten, Autoren, Schauspieler-Kollegen und sogar die Menschen, die sie lieben, sind nur hinderlicher Ballast auf dem Weg nach ganz, ganz vorn. Alle halten sie für das, wofür sie sich gerade ausgibt - nur einer nicht. Er allein erkennt die Machenschaften dieser gefährlichen Frau. Nur er allein weiß alles über Eva...


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


kurenschaub
20.02.11 - 18:02
Dr Film zeigt uns (mit integrierter Rahmenhandlung), die Rückerinerungen dreier Menschen an den großen Aufstieg der Eva Harrington (Anne Baxter), die den Theaterstar Margo Channing (Bette Davies) veehrt, bis sie später selbst mit dem bedeutenden Theaterpreis New Yorks belohnt wird. -
Die tiefgründige Erkenntnis aus "Alles über Eva" ist das Theatergeschäft und falls jemand von diesen "erlesenen" Leuten zu Zanuck nach Hollywood geht (Zanuck hat diesen Film produziert) darf er mit Buh Rufen
und als Verräter vom elitären Kunstkreis angesehen werden.
Denn nur im Theater ist das große Können und die edle Kunst zu Hause und Bette Davis ist auch mit ihrem Charakter der große Star des Filmes, welche aber von der Angst getragen wird, ihre Anziehung auf der Bühne und im Leben zu verlieren und sich daher vom jugendlichen Elan ihrer Gegenspielerin Eve Harrington durchaus bedrängt fühlt und es bald nicht mehr schafft als 40 jährige Diva eine zwanzigjährige zu verkörpern...so wird der Weg und die Bühne frei für Eva Harrington.....die aber dennoch allerlei Probleme bekommt...
Eine der erst jetzt im Nachhinein wirklich pikantesten und als ironisch deutbaren Minuten im Film ist der feine Auftritt von Marilyn Monroe als Jungdarstellerin (die ja später der Hollywood Über Drüber Superstar schlechthin wurde), die den speziellen Aufgaben nicht gewachsen ist und der rasch verdeutlich wird, das sie es doch eine Etage tiefer, also beim Fernsehen versuchen sollte.-
Also die von Joeseh L. Mankiewicz geschriebene und inszenierte Dragikkomödie "Alles über Eva" war dann auch der große Abstauber bei der Oscarverleihung im Jahre 1951.
Ein bitterherb schmerzendes und doch genial humoristisch leichtfüßiges Kinohighlight der alten Schule , hier wird uns die eigen anmutende und teils abgehobene Welt der amerikanischen Showbranche klug und pointiert sichtbar gemacht, mit erstklassigen Darstellern, welche den Namen Schauspieler noch wirklich verdienen.
Überragend ist die Performance von Bette Davis, sie hat Weltklasseformat und hier bekommt das gute, alte Theater auch jenen Spott zurück, welches dieses zumeist auf Hollywood abwirft.
Den Regisseur Mankiewicz kann man als wahren Theater Intimus bezeichnen, seine Ausführungen in der Inszenierung sind so ziel und stilsicher, das er die Gepflogenheiten der dort Wirkenden lupengenau studiert haben muß.

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss