Hosted by World4YouDonnerstag, 16. August 2018
 

2 Kommentare

Der Zauber von Malèna

DEINE MEINUNG?


2000

Genre: Komödie, Krieg, Drama, Romanze

Spieldauer: ~ 88 Minuten

Regie: Giuseppe Tornatore

Cast: Monica Bellucci, Luciano Federico, Matilde Piana, Gabriella Di Luzio, Giuseppe Sulfaro

Kurzbeschreibung: Castelcuto, Sizilien, ein malerisches Dorf kurz vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges. Malena ist die schönste Frau des Ortes. Nicht nur die Blicke der Männer verfolgen sie, auch der 13-jährige Renato hat es sich zur Aufgabe gemacht, sie keinen Moment aus den Augen zu lassen. Und ihre Geschichte enthüllt sich unter seinen Blicken: Malenas Mann muss in den Krieg und es scheint, als wäre der Weg frei für die gierigen Herren des Dorfes. Deren Phantasien aber weichen von den unschuldigen Schwärmereien Renatos weit ab. Malena gibt sich den Männern hin. Nur sie selbst weiß, warum. Doch mit dem Ende des Krieges scheint auch Malenas Aura der Unantastbarkeit zerstört. Sie muss Castelcuto verlassen. Nur Renato kann und will sie nicht vergessen.


Filmkommentare (2)


Beitrag schreiben


8martin
25.05.18 - 19:42
Mit allen seinen Filmen hat uns Giuseppe Tornatore verzaubert. Hier ist ihm ein ganz besonderer Film gelungen. Mit Monica Bellucci in der Hauptrolle hat er eine umwerfend schöne Frau gefunden, die aber hier auch durch ihr schauspielerisches Talent überzeugt. Was die bigotte Dorfgemeinschaft ihrer Schönheit antut, ist in unvergessliche Bilder umgesetzt. Dass ganz nebenbei der Faschismus in Italien kritisch beleuchtet wird ist ebenso von Bedeutung wie die Vergötterung durch den pubertierenden Jungen. Äußerst unterhaltsam die Umsetzung seiner sexuellen Sehnsüchte in s/w Szenen aus filmischen Klassikern der Antike oder dem wilden Westen. Um die Perfektion zu vollenden kommt auch noch Komik mit hinzu. Die Musik von Ennio Morricone rundet diesen grandiosen Film wunderbar ab und so wirkt der Zauber von Malena auch auf die Zuschauer in mehrfacher Hinsicht…

Antwort abgeben

kurenschaub
22.06.13 - 11:54
Monica Bellucci gibt alles und das ist nicht wenig.
Ein wunderbares Melodram um die Schöne, den pubertierenden Fantasien eines kleinen Sizilianer Jungen mit einem Touch gediegener Erotik und einfühlsamen Darstellerleistungen.
Die Sinnlichkeit im Mittelpunkt, mit Schönheit, Ausstrahlung und einem Hauch Melancholie kombiniert, dazu die wieder mal beeindruckende Musik des großen Meisters Ennio Morricone - eine nostalgische Reise in die Sommerzeit von 1940 in einem weichen Mantel der Poesie kunstvoll eingehüllt.

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss