Hosted by World4YouMittwoch, 21. November 2018 2 News 7 Filme 1 Serie 1 Gewinnspiel 4 Bilder 6 Poster
 

1 Kommentar

Der Herr des wilden Westens

DEINE MEINUNG?


1939

Genre: Western

Spieldauer: ~ 99 Minuten

Regie: Michael Curtiz

Cast: Olivia de Havilland, Bruce Cabot, Alan Hale, John Litel, Frank McHugh, Ann Sheridan, Gloria Holden, Henry Travers

Kurzbeschreibung: s/w Wenn die Rinderherde ihr Ziel erreicht, fangen die Probleme erst an: Den durstigen Cowboys sitzt der Colt gefährlich locker, als sie in Dodge City einfallen, und Recht hat, wer schneller zieht. Wer soll in dieser korrupten, bleihaltigen Stadt für Ordnung sorgen? Dazu muss man schon ein Mann sein wie Treckführer Wade Hatton, der sich den Sheriffstern anheftet.


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


kurenschaub
16.03.11 - 14:59
Klassischer Frühwestern, hervorragend inszeniert, in Starbesetzung Errol Flynn Wade Hatton) und Olivia De Havilland (Abbie) heruntergekurbelt und ein Riesenerfolg für Warner Bros., auch heute noch unter Puristen hochangesehen.
Der "Rinderaufseher" Wade Hatton (im Old Shatterhand Outfit) kommt in die berüchtigte Stadt "Dodge City" um eine Büffelherde loszuwerden. Unterwegs hat er die hübsche Abbie kenngelernt, die ihren Onkel in der umtriebenen City heimsucht.
Soeben eingetroffen, bekommt Hatton kräftigen Ärger mit dem überall Gefürchteten dieser Stadt, Jeff Surret (Bruce Cabott), dem Boß einer zwielichtigen Gang aus Spielern und Killer.
Aber Hatton ist kein Feigling und so ist bald in aller Munde, bis man ihm sogar anbietet, den Sheriff Stern zu tragen.....
Ein wahres Beispiel für guten Früh - Western, wie er um 1939 ganz hervorragend produziert wurde, mit einem delikaten Paar als Hauptdarsteller, und der wohl besten Saloon Schlacht aller Zeiten, bei der kein Sessel mehr übrigbleibt - unübertroffen bis heute.
Die Erfolgsformel ist eine gediegene und hat die verschiedesten Szenarien zu bieten.
Pioniere lassen neue Städte entstehen, daraus wachsen die Spielhöhlen der Monopolunternehmer und ein rechtschaffener Cowboy mit flinken Pistolerohändchen, soll Sheriff sein, er steht nicht besonders drauf, doch als er den Tod eines Kindes mitansehen muß.....
Dazu haben wir die liebreizende, entzückende Havilland und die schlimme Ruby (Ann Sheridan) und inmitten der glänzenden Wild West Ambiente zaubert mit Schwung und Pfiff der Regisseur Michael Curtiz seinen gut geschüttelten Cocktail, beeindruckend und im herrlichsten Dekor und Farben fotographiert, die prächtige Wild West Lokomotive dampft mit hoher Geschwindigkeit durch die glaubwürdigste aller Prärien und die Pferdekutsche die daneben versucht mitzuhalten, hat bald darauf diesen Wettlauf verloren. So schauts aus!

Antwort abgeben


Dauerhaft
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss