Hosted by World4YouSamstag, 17. November 2018
 

3 Kommentare

Thor

DEINE MEINUNG?


2011

Genre: Action, Abenteuer, Fantasy

Spieldauer: ~ 115 Minuten

Regie: Kenneth Branagh

Cast: Natalie Portman, Anthony Hopkins, Chris Hemsworth, Jaimie Alexander, Ray Stevenson, Idris Elba, Stellan Skarsgård, Clark Gregg, Tom Hiddleston, Rene Russo, Kat Dennings, Colm Feore, Tadanobu Asano, Adriana Barraza, Josh Dallas

Kurzbeschreibung: Asgard - das sagenumwobene Königreich der Götter. Hier hat sich der mächtige Thor (Chris Hemsworth) als wagemutiger und tapferer Krieger einen Namen gemacht. Doch durch eine rücksichtslose, mutwillige Entscheidung entfesselt der ebenso arrogante Donnergott aufs Neue einen seit Generationen befriedeten Krieg im Götterreich.Zur Strafe wird Thor daraufhin von seinem Vater Odin (Anthony Hopkins) auf die Erde verbannt und ist gezwungen, sein Dasein unter den Menschen zu fristen. Die Rückkehr in seine Heimat ist ihm erst gestattet, wenn er gelernt hat, seine Überheblichkeit zu zügeln und seine Kräfte nach den göttlichen Regeln von Asgard zum Wohle aller einzusetzen.Es ist ein harter Aufschlag auf der Erde für Thor - im wahrsten Sinne des Wortes. Die Wissenschaftlerin Jane Foster (Natalie Portman) und ihr Team nehmen den jungen Mann auf, der direkt vor ihren Augen wie ein Stein vom Himmel fällt. Auch das Militär wird schnell auf den ungewöhnlich kampferprobten Fremden aufmerksam. Denn dieser hadert schwer mit seinem Schicksal und stößt bei der Suche nach seinem Machtsymbol, dem Hammer, immer wieder an die Grenzen der irdischen Welt.Doch dann bietet sich ihm die Gelegenheit zur Bewährung: Ein übermächtiger Gegner, der im Verbund mit den dunkelsten Kräften seiner Heimat Asgard steht, beginnt, die Erde mit einem Inferno zu überziehen. Nur Thor ist in der Lage, die Menschheit zu beschützen ...


Filmkommentare (3)


Beitrag schreiben


8martin
01.09.14 - 10:55
Comicverfilmung hin oder her, wenn das die Zukunft des Kinos sein soll, dann ist Kenneth Branaghs Film wohl leider richtungsweisend. Die Szene wird von einem virtuellen monumentalen Actionspektakel beherrscht, das man nur stumm staunend verfolgen kann. Der Film besitzt die Spannung eines Feuerwerkes. Hin und wieder gibt es ein ‘Aaaah‘ oder ein ‘Ooooh‘. Inhaltlich bieten sich da Fantasy und Mythologie thematisch an.
In diesem Spektakel agieren nur Helden – meistens sind es Männer: ein Übervater Wodan (Anthony Hopkins) und seine beiden Söhne Thor (blond und blauäugig Chris Hemsworth) und Loki (Tom Hiddleston, der Böse mit dem schwarzen Schopf). Und da gibt es neben der Rangelei um die Nachfolge nur noch Vaters Stolz auf seine Söhne. Und die bösen Orks sind hier die Frostriesen.
So pendelt die Handlung zwischen dem Königreich Asgard und der heutigen Zeit hin und her. Jahrtausende spielen da keine Rolle. Die Hin- und Rückfahrt geht wie in ‘Lifeforce‘. Und Jane (Nathalie Portman) vervollständigt die Darstellerriege als weibliches Pendant, klinisch rein. Ihr Kollege Stellan Skarsgard wirkt eher blass. Er fühlt sich anscheinend permanent unwohl.
Und so kommen die Personen meistens etwas hölzern daher, mit schwülstigen Dialogen voller Weltraumpathos. Die Geschichte mit dem Hammer erinnert an Excalibur, Rene Russo und Samuel Jackson haben Cameos und wenn sie nicht gestorben sind…
Was kann man schon gegen ein Feuerwerk haben, in dem es nur Helden und keine Menschen gibt? Etwas blutleer aber hoch explosiv.

Antwort abgeben

kurenschaub
16.04.13 - 15:18
Direkt aus der Galaxy der Marvel Comics zu uns. Eine fein bebilderte Fantasymär samt cooler Action - ganz schön gut getrickst und megabunt. Langeweile kommt nie auf und wenn bei dem Hünen Thor (Chris Hemsworth) und der bezaubernden Forscherin Jane (Natalie Portman) der Blitz einschlägt, hat auch die Gefühlsecke ihren Treffer.

Antwort abgeben

Anthesis
25.05.11 - 17:16
so nach langer Abwesenheit und erstmals Anpassung an der Umgestaltung der Seite ^^ und es wird noch was dauern ma wieder ne Rezzi von mir

Also habe den Film in 3d im Kino gesehen und war von den Effekten ziemlich Angetan wurde Asgard doch sehr Prachvoll dargestellt was Teils irgendwie an Science Fiction erinnert so konnte ich mich doch gut min Anfreunden allgemein baut der Film sehr auf Special Effects die von gut bis sehr gut einzu stufen sind + punkt Charktere wurden großräumig eingeführt haben aber kaum Tiefgang abgesehen von den HauptProtagonisten bei einigen Charakteren kann ich ned mal eine Hang zur Geschichte finden so das ich denke das es reine Fiktion ist egal der Geschichtsstrang bietet im Prinzip nichts neues viel dazu wurde im Trailer bereits gezeigt besonders Hervorheben muß ich die CharakterVorstellung des Schauspielers Chris Hemsworth der bis dato nur für mein Teil aus dem Neuen Star Trek film bekannt war der exellent besetzt ist mit dieser Rolle und ja ich habe damals darüber gelacht die rolle des Loki ist makelos nun schlußfolgern wir

+ Special Effects
+ Hauptcast
+ Kostüme
++ Soundtrack der hat mich umgehauen und wurde auch gekauft

0 08/15 storyline
0 für mich nur Situationshumor ned jedermanns Sache

kurz um gelungene Comicverfilmung die aber mit The dark knight oder Iron man 1 ned mithalten kann und sich hinter x-men einreiht dennoch alles in allem gute Unterhaltung die ich nur auf BluRay empfehlen kann besonders am anfang wenn die gruppe von Asgard nach Jotunheim über den ja hab den namen vergessen ^^ und Heimdahl whoo genial

ps der Film wird in der Szene wo der Hammer im Krater liegt genau von der Szene eingesetzt wo er im Abspann von Iron man 2 aufhört alles wurde da bedacht und der destroyer ich mußte schmunzeln erinnerte mich stark an den Film der Tag an dem die erde still stand ^^ nun den ich vergebe 4 von 5 punkten Unterhaltsamer Film mit kleinen schwächen der trotzdem gut umgesetzt wurde ^^

PsPs auch hier wieder Abspann anguggn ^_-

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss