Hosted by World4YouMontag, 12. November 2018
 

1 Kommentar

Die drei Musketiere

DEINE MEINUNG?


2011

Genre: Abenteuer, Romanze, Action

Spieldauer: ~ 106 Minuten

Regie: Paul W.S. Anderson

Cast: Logan Lerman, Orlando Bloom, Gabriella Wilde, Christoph Waltz, Milla Jovovich, Luke Evans, Ray Stevenson, Matthew Macfadyen, Mads Mikkelsen

Kurzbeschreibung: Frankreich im 17. Jahrhundert. Gleich an seinem ersten Tag in Paris legt sich der junge D'Artagnan (Logan Lerman) mit den Musketieren Athos (Matthew MacFadyen), Porthos (Ray Stevenson) und Aramis (Luke Evans) an. Doch als er mit geschickter Klinge die Truppen des Fieslings Rochefort (Mads Mikkelsen) in die Flucht schlägt, nimmt das Trio den jungen Abenteurer in ihrem Kreis auf. Gemeinsam müssen sie einen drohenden Krieg zwischen Frankreich und England abwenden, den der machthungrige Kardinal Richelieu (Christoph Waltz) und die teuflische M'lady de Winter (Milla Jovovich) herbeiführen wollen. Opfer ihrer Intrige sind der leichtgläubige König Louis XIII. (Freddie Fox) und der Herzog von Buckingham (Orlando Bloom). Der Auftrag stürzt die Vier in atemberaubende Abenteuer zu Lande, zu Wasser und in der Luft und führt sie an die geheimsten Orte und in die gefährlichsten Situationen. Um zu überleben, haben sie nur eine Chance: Einer für alle! Alle für einen!


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


Filmfreak
04.03.12 - 14:35
So gestern Abend habe ich mir dann die Neuverfimung von den drei Musketieren von Paul W.S. Anderson gegeben und angetan und kam in einigen Szenen aus dem Schmunzeln nicht mehr raus. Dies hatte zwei Gründe:
Zum einen fand ich die Besetzung (gerade von König Louis XIII. von Frankreich) nahezu einen Witz. Er war mir darin einfach zu jung. Meiner Meinung nach hätte man hier auf einen älteren Schauspieler setzen sollen, gleiches gilt für die Rolle von D'Artagnan (Logan Lerman). Ich tat mir etwas schwer dem Bübchen seine ihm auferlegte Rolle zu jeder Zeit ohne Probleme abzunehmen. Der weitere Hauptcast (Waltz, Macfadyen, Jovovich, Evans, Stevenson, Bloom, Schweiger, Mikkelsen...) gefiel mir dann recht ordentlich.
Der zweite Grund waren die für mich z.T. doch sehr lustigen Kostümierungen der Actors. Ich habe bereits schon einige Historienfilme mit diversen Kleidungsstücken aus diesen vergangenen Tagen gesehen, doch die hier gezeigten Teile sprengten so manches Mal den Rahmen - für meinen Geschmack einfach zu pompös.

Die Geschichte hält sich weitestgehend an die bekannte Version von Alexandre Dumas, wenngleich man dieser Neuverfilmung ein paar weitere moderne Zutaten hinzufügte z.B. die Sache mit dem Luftschiff. Ich kann mich bis dato an keine Musketierverfilmung erinnern, wo man ein solches Gefährt jemals eingesetzt hatte. Was einem ebenfalls sofort auffällt, dass man z.T. mit hochmodifizierten Waffensystemen kämpfte, die es meines Wissens damals noch gar nicht gegeben hatte. Dies sah für mich schon sehr spacig aus! Aber keine Angst Filmfreunde, die bekannten Mantel- und Degenduelle finden auch in dieser Variante ihren Platz. Wenn man meine aufgeführten Kritikpunkte einmal außer Acht lässt, erwartet einen hier eine effektvolle Musketierverfilmung anno 2011 wie man sie bisher noch nicht zu sehen bekam, mit teilweise doch sehr lustigen Einlagen, die für so manchen Lacher gut sind.
Wer hier mit der Erwartungshaltung heran geht, dass es sich um eine weitere klassische Verfilmung des berühmten Autors Alexandre Dumas handelt, der wird bei dieser Inszenierung eines besseren belehrt, denn diese ist z.T. alles andere als klassisch. Der eine oder andere wird sich schon während der Sichtung unweigerlich fragen, was das hier gezeigte eigentlich noch mit den klassischen Musketierverfilmungen aus den letzten Jahrzenten gemein haben soll? Alles in allem bekommt man hier eine höchst moderne Variante von Paul W.S. Anderson vor die Nase gesetzt, die für mich doch recht gewöhnungsbedürftig war. Wer es moderner mag, wird hierbei mit Sicherheit seinen Spaß haben.

Für mich siedelt sich diese Produktion klar im oberen Durchschnittsbereich an. Hätte man z.T. manche Rollen anders besetzt und nicht zu sehr auf die Moderne gesetzt, hätte ich diesem Film auch gerne vier Sterne vergeben, so jedoch nicht. Für einen spaßigen Unterhaltungsabend reicht es trotzdem.

Trotzdem möchte ich meine BD-Steelbookvariante in meiner Sammlung nicht missen!

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss