Mittwoch, 20. Juni 2018 5 News 4 Filme 4 Staffeln 1 Gewinnspiel 8 Bilder 1 Poster 1 Update
World4You - Internet Services GmbH
 

3 Kommentare

Sleepers

DEINE MEINUNG?


1996

Genre: Drama, Thriller, Krimi

Spieldauer: ~ 141 Minuten

Regie: Barry Levinson

Cast: Robert De Niro, Brad Pitt, Kevin Bacon, Dustin Hoffman, Billy Crudup, Minnie Driver, Ron Eldard, Terry Kinney, Bruno Kirby, Jason Patric, Frank Medrano, Brad Renfro, Vittorio Gassman, Geoffrey Wigdor

Kurzbeschreibung: Der Hell´s Kitchen Bezirk in New York, vier Freunde und ein Jungenstreich mit üblen Folgen. Am schwärzesten Tag ihres Lebens werden die vier aus ihrer heilen Welt in die Abgründe der staatlichen Erziehungsanstalt gestoßen. Ein Jahr in der verrufenen Jugendstrafanstalt Wilkinson setzt ihrer Jugend für immer ein Ende. Sie werden zu SLEEPERS, auf ewig zu einem Leben voller Wut und Schmerz verurteilt. Als sich die Freunde Jahre später schließlich als Männer wiederfinden, haben sie nur noch eines im Sinn: sie wollen Rache für die verlorene Jugend. Vereint durch den Haß auf das, was ihnen angetan wurde, nehmen sie das Gesetz in die eigene Hand...


Filmkommentare (3)


Beitrag schreiben


8martin
07.03.15 - 09:34
Barry Levinson hat mit einer Starbesetzung eine schreiende Anklage gegen Missbrauch von Kindern gemacht. In einer Jugendstrafanstalt sind die vier Buben den sadistischen Quälereien des Wachpersonals hilflos ausgeliefert. Ihr Anführer ist Sean Nokes (Kevin Bacon). Er und seine Kollegen zerbrechen die vier Jungs, die ihr ganzes Leben nur noch einen Wunsch haben: einmal eine Nacht durchzuschlafen ohne Licht. Obwohl die Gewaltszenen sich hier in Grenzen halten, reicht es aus, zusammenzuzucken. Verständlich, wenn da Rachegefühle aufkommen. Nokes wird ermordet. Einer der Clique Michael (Brad Pitt) ist inzwischen Staatsanwalt und entwickelt eine geniale Verteidigungsstrategie, bei der ein gedungener Anwalt (Dustin Hoffman) eine nicht ganz unwichtige Rolle spielt. Einziger Zeuge und alter Freund aus Kindertagen ist Pater Bobby (Robert de Niro). Er vollbringt das Unmögliche und gibt den Mördern ein Alibi. Sie werden freigesprochen. Für Priester ist das der Worst Case. Aber auch die vier Opfer bleiben zeitlebens gezeichnet. Ihr Verhältnis zum anderen Geschlecht, hier stellvertretend von Jugendfreundin Minnie Driver dargestellt, beleibt problematisch mit all der damit zusammenhängenden Bindungsunfähgikeit.
Kevin Bacon spielt den pädophilen Aufseher mit diabolischem Zynismus. Robert de Niro bleibt ruhig und besonnen, wie ein echter Kumpel der Jungen. Man spürt was in ihm tobt. Eindrucksvolle Retros beleuchten mit technischer Raffinesse das Milieu in ‘Hell’s Kitchen‘. Dazu Musik von den Beach Boys und Donovan. Schwer beeindruckend.

Antwort abgeben

kurenschaub
19.06.11 - 11:14
Als gestandene Sixties Jungs steht der Freundschaft eine schwere Prüfing bevor. Durch Leichtsinn gibt es ein nicht geplantes Todesofer und das bedeutet für die vier ein Gefängnis der Torturen inkl. Willensbrecherei und sexueller Nötigung.
Nach Jahren in Freiheit bekommen zwei der einstigen "Straftäter" einen der damaligen Brutalos wieder vor Gesicht und machen nicht viel Federlesens. Sean Noces (Kevin Bacon) macht einen gepflegten Abgang, was wiederum schwerwiegende Folgen auf sich zieht.
Aber da sind ja jetzt noch die anderen zwei Freunde von damals, mittlerweile Staatsanwalt Mike (Brad Pitt) und Journalist Shakes (Patric) eine große Hilfe...
Ein Kriminaldrama der ganz erstklassigen Sorte, in einer Inszenierung die seines gleichen sucht, mit Stardarstellern der Superlative (Bacon/DeNiro/Hoffman/Pitt/Patric, welche verdammt glaubwürdig rüberkommen und derart intensiv inkl. ungeheuer trefflich auf die Beine gestellt.
Man ist tatsächlich geschockt, mitgerissen und schwer beeindruckt.

Antwort abgeben

Filmfreak
29.03.09 - 21:49
Bei diesem Drama aus dem Jahre 1996 geht es also um 4 unzertrennliche Freunde welche in dem Ort Hell's Kitchen in den 60iger Jahren aufwachsen und viel miteinander erlebten.Hell's Kitchen war ein Ort der Unschuld in dem die Korruption regierte.Es lebten dort überwiegend irische und italienische Einwanderer und so passten alle aufeinander auf.Eines Tages sollte aber etwas passieren,was die 4 Freunde für ihr restliches Leben nie vergessen werden und was sie als Menschen verändern sollten.Der Titel Sleepers steht im englischsprachigen Raum für Personen welche eine gewisse Zeit in einer Jugendstrafanstalt verbracht hatten,so auch durch ein besonderes Ereignis diese 4 Freunde hier (Shakes,Tommy,Michael & John).In dieser Strafanstalt lernten sie auf einmal ein ganz anderes Gesicht von dieser Welt kennen,hatte Kevin Bacon noch nie fieser und bösartiger bis dato in einem Film spielen sehen.Dies ist praktisch der erste Teil des Filmes in dem natürlich auch noch Robert De Niro seine Auftritte als grandioser Pater Bobby hatte wie ich finde,er verkörpert seine Rolle hervorragend und mit seinem Verhalten konnte man in diesem Film nur Vertrauen zu ihm haben,da die 4 Jungs auch noch seine Messdiener waren und nebenher noch für einen Boss von der Mafia Botengänge erledigten.Dies war nur ein Beispiel für eine gewisse Kontroverse in diesem Film,davon gab es noch wesentlich mehr.Pater Bobby hatte stets Kontakt zu den Jungs,auch wo diese in der Anstalt waren und sprach ihnen Mut & Hoffnung zu,während dieser schlimmen Zeit.
Der 2.Teil des Filmes beginnt dann 15 Jahre später sprich 1981.Die 4 Jungs waren nun erwachsene Männer geworden aus denen mehr oder weniger etwas aus ihnen wurde.Pater Bobby gab es auch noch im 2.Teil des Filmes,nun wurden die Jungs eben von Brad Pitt,Billy Crudup,Ron Eldard und Jason Patric dargestellt,dies dauerte dann so ca.70-80 Minuten bis man diese Schauspieler zu Gesicht bekam,nicht zu vergessen ein Dustin Hoffman der einen Anwalt darstellte der regelmäßig Alkohok konsumierte und bei seiner Verhandlung nur die Notizen ablesen musste,welche Michael (Brad Pitt) ihm vorgefertigt hatte.Tommy & John waren die Anführer einer berüchtigten Verbrecherbande in Hell's Kitchen,Michael wurde Staatsanwalt und Shakes arbeitet als Verleger bei der New York Times.Teil 2 des Filmes beschäftigte sich dann hauptsächlich damit um einen Mordprozess zu verlieren,da sollte dann wiederum Pater Bobby wohlgemerkt als Priester eine Falschausage machen,damit 2 junge Männer nicht verurteilt werden,diesem Fall nahm sich dann der junge Staatsanwalt Michael (Brad Pitt) an.
Wenn Ihr liebe Filmfreunde Euch diesen Film ansehen werdet,dann werdet Ihr all diese Kontroversen selbst sehen und die haben es wahrlich in sich.
Was mir besonders gut gefallen hat war sozusagen der erste Teil des Filmes,in dem eben sehr schön das Verhältnis der 4 Jungs zueinander,zu Pater Bobby und auch zu der Mafia gezeigt wurde,ebenso die ärmlichen Lebensverhältnisse mit denen die Menschen von Hell's Kitchen Tag für Tag konfrontiert wurden.Im 2.Teil sozusagen traten dann die ganzen Stars in ihren Rollen eben als erwachsene Männer auf.Zu Beginn des Filmes dachte ich mir,das dieser sich wg.der Lauflänge ziehen könnte,doch aufgrund des brisanten Themas wurde der Film zu keiner Zeit langweilig,im Gegenteil er fesselte mich noch mehr vor den Fernseher,weil ich gespannt war,was als nächstes passierte.
All die ganzen Schauspieler in ihren diversen Rollen füllten diese souvern und bestens aus,egal ob von Kevin Bacon,Brad Bitt,Dustin Hofman oder natürlich Robert De Niro.Ich möchte bei diesem Film keine herausstellen,außer evtl.Robert De Niro,der diesem Film in meinen Augen noch das gewisse Etwas gab.
Im Abspann des Filmes wird noch einmal ausdrücklich darauf hingewiesen das es solch einen Fall in den New Yorker Strafverfolgungsbehörden nie gegeben hätte,es seien auch nie weitere Belege aufzufinden über solche Taten,doch ich bin mir sicher irgendwo auf der Welt passieren solch schreckliche Dinge und das muss einfach unterbunden werden!
Der Film möchte einfach auf die Zustände in manchen Jugendhaftanstalten aufmerksam machen,er wirft jedoch auch die Frage auf,ob ein Mord in gewissen Fällen straffrei ausgehen kann & sollte (wenn die Handelnden auch eine andere Strategie wählen).
Für mich ist es auf jeden Fall ein gelungener sehenswerter Film,der wieder einmal sehr zum nachdenken anregte,wer diesen noch nicht gesehen hat,dem kann ich ihn nur empfehlen!

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?