1 Kommentar

Agnosia

DEINE MEINUNG?


2010

Genre: Drama, Thriller

Spieldauer: ~ 106 Minuten

Regie: Eugenio Mira

Cast: Martina Gedeck, Eduardo Noriega, Jack Taylor, Barbara Goenaga, Felix Gomez, Sergi Mateu, Luis Zahera, Santi Pons, Miranda Makaroff

Kurzbeschreibung: Bei der Vorführung eines neuartigen Zielfernrohrs wird die Tochter eines mächtigen Waffenfabrikanten plötzlich ohnmächtig und leidet in der Folge unter massiv gestörter sinnlicher Wahrnehmung. Einige Jahre später taucht ein Arzt in der Villa des Unternehmers auf und behauptet, Joana heilen zu können. In Wahrheit aber interessieren sich der Arzt und seine Hintermänner allein für das vom Vater gehütete Geheimnis des Zielfernrohrs. Der junge Hausdiener Vincent soll bei der Verschwörung helfen, doch Vincent verliebt sich in Joana.


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


8martin
03.09.14 - 12:51
Ein Thriller der Werksspionage mit menschlicher Tragik verbindet und um 1900 in Spanien spielt. Ein Unternehmer kann ein außergewöhnliches Zielfernrohr herstellen. Die Konkurrenz (hier mal Martina Gedeck als böse Muhme Lucille) macht sich an dessen Tochter Joana (Barbara Goenaga) ran, die als einzige die Formel (1 4 2 8 7 7 9) kennt. Aber sie leidet an einer Sehschwäche (besagter Agnosia). Dass sich ihr Zukünftiger, Carles, (Eduardo Noriega) und der Bedienstete Vincent (Felix Gomez) auffallend ähnlich sehen nutzt Lucille zu einer teuflischen Intrige. Vincent macht den Carles. Aber nach einer heißen Nacht erkennt (erspürt, erfühlt) Joana wenig später den Unterschied der beiden Männer, auch wenn sie ihn nicht sehen kann. Vincent ist ihr ‘treuer Knappe‘.
In einem grandiosen Finale vor der Kirche wird die Entfremdung der Eheleute Joana und Carles verdeutlicht. Zweimal wird im Gedränge ihr Name gerufen. Es fallen Schüsse, Joana stürzt und erkennt ihren ‘treuen Knappen‘. Diese Erkenntnis und die Verletzung sind zu viel für sie. Sie hinterlässt zwei trauernde Männer.
Ohne Kitsch, aber mit großen Gefühlen, eindrucksvoll in Szene gesetzt. Eine perfekte Schnitttechnik steigert die Spannung vom anfänglichen Kostümschinken zum bombastischen menschlichen Drama. Das wird unterstützt durch manche bewusst recht kurz gehaltene Szene und die Unschärfe bedingt durch Joanas Krankheit. Oft blickt die Kamera durch ihre Augen. Toll! Spannend und bewegend.

Antwort abgeben


Dauerhaft
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss
Bewertungen:

brittlover

brittlover
7.480 Bewertungen

  • kurenschaub kurenschaub4.726
  • Seth0487 Seth04874.349
  • Chev Chev3.567
  • eichi eichi2.573
  • mcfunny mcfunny2.347
  • Filmosoph Filmosoph2.147
  • Hirsch777 Hirsch7772.143
  • Vanuschka Vanuschka1.983
  • Testbericht Testbericht1.949