Hosted by World4YouMontag, 19. November 2018 1 Film 1 Poster
 

1 Kommentar

My Soul to Take

DEINE MEINUNG?


2010

Genre: Horror, Thriller

Spieldauer: ~ 103 Minuten

Regie: Wes Craven

Cast: Max Thieriot, Frank Grillo, Jessica Hecht, Harris Yulin, Denzel Whitaker, Emily Meade, John Magaro, Zena Grey, Danai Gurira, Shareeka Epps, Raul Esparza, Nick Lashaway, Jeremy Chu, Paulina Olszynski, Elena Hurst

Kurzbeschreibung: Die Legende erzählt, dass ein Serienmörder in dem Städtchen Riverton geschworen hat, eines Tages von den Toten aufzuerstehen, um die sieben Kinder zu töten, die am Tag seines Todes geboren wurden. 16 Jahre später scheint er seine grausige Prophezeiung wahrzumachen. Nur eines der Kinder kann der Wahrheit auf die Spur kommen: Adam ist der Sohn des Mörders, der am Tag von Adams Geburt verrückt wurde. Schnell durchschaut der Junge, dass sich sein Vater in einem der sieben Kinder eingenistet hat, womöglich sogar in ihm selbst.


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


Tyrannosaurus Rex
29.05.11 - 04:34
Wes Cravens Slasherfilm wurde von den Kritikern getötet und schmierte weltweit am Boxoffice ab. Der Film sei überladen, unstrukturiert und klischeehaft schimpfte man. Doch My Soul to Take ist meiner Meinung nach zu Unrecht verteufelt worden und was wir vorfinden werden ist ein Slasherfilm wie aus alten Zeiten.
Wir haben eine Bande von Kids in der kleinen amerikanischen Stadt Riverton welche an einem See liegt und ja, die Story ist altmodisch wie eh und je. Craven selbst bezeichnete den Film als "'Stand by Me' mit Messern".
Der schizophrene Serienkiller Able Plankoff wurde gerade als er seine Familie umbringen wollte von der Polizei erschossen. Er war gefangen von sieben verschiedenen Persönlichkeiten (oder hier Seelen), von denen eine einen mörderischen Trieb besaß und ihm befahl zu töten. So wurde er zum Riverton Ripper. In der Nacht in der er starb, wurden in der kleinen Stadt sieben Kinder geboren. Die Seelen von Able gingen in diese sieben über, so auch die mörderische. 16 Jahre später beginnt das Töten erneut.
Eine ziemlich abgefahrene aber wie ich finde ziemlich coole Story. Wes Craven wollte den Film eigentlich schon 1994 verwirklichen, aber man verwehrte ihm diese Chance. Nun hatte er im Jahre 2009 die Gelegenheit ihn zu drehen. Wohlmöglich kam My Soul to Take zur falschen Zeit auf den Markt und wohlmöglich hat sich Wes selbst ein Beinchen gestellt. Der Film ist wie schon gesagt ein Slasher alter Schule. Somit gibt es natürlich das ein oder andere Klischee. Wäre My Soul to Take also 1995 beispielsweise in die Kinos gekommen, läge das noch vor Scream mit welchem Craven das Horrorgenre bekanntlich revolutioniert hat. Scream zog all diese Klischees durch den Kakao und arbeitete wie kein anderer Slasher sehr selbstironisch. Es folgten zwei Fortsetzungen und dannach war das Horrorgenre vollgepackt mit Filmen die neben dem ganzen Blut und Horror zusätzlich immer eine ordentliche Portion Humor und Ironie mitbrachten. Es war Pech für My Soul to Take der eine wesentlich ernstere, altmodischere Schiene fährt nach dieser Revolution in Erscheinung treten zu dürfen. Ich bin gespannt ob oder wie Scream 4 das Genre aufs neue beeinflussen wird. Wes Cravens My Soul to Take jedenfalls ist kein schlechter Film, sondern einfach nur in der falschen Zeit entstanden.
Für den geneigten Wes Craven- oder Horrorfan ist es sicherlich interessant zu wissen das My Soul to Take eine Art Querschnitt durch Cravens Filmographie darstellt. So gibt es zahlreiche Hinweise, Zitate und Andeutungen an Filme wie Shocker, Nightmare on Elm Street, Scream, Die Schlange im Regenbogen, Der tödliche Freund und so weiter...

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss