Hosted by World4YouFreitag, 19. Oktober 2018
Rampage - Big Meets Bigger [dt./OV]

ONLINE STREAM

Rampage - Big Meets Bigger

EUR 4,99

Avengers: Infinity War [dt./OV]

ONLINE STREAM

Avengers: Infinity War

EUR 4,99

Ready Player One [dt./OV]

ONLINE STREAM

Ready Player One

EUR 4,99

Feinde - Hostiles

ONLINE STREAM

Feinde - Hostiles

EUR 4,99

Jurassic World: Das Gefallene Königreich [dt./OV]
 

1 Kommentar

Babel

DEINE MEINUNG?


2006

Genre: Drama

Spieldauer: ~ 138 Minuten

Regie: Alejandro Gonzalez Inarritu

Cast: Brad Pitt, Cate Blanchett, Peter Wright, Harriet Walter, Dermot Crowley, Michael Maloney, Claudine Acs, Mohamed Akhzam, Matyelok Gibbs, Georges Bousquet, Wendy Nottingham, Henry Maratray, Linda Broughton, Trevor Martin, André Oumansky

Kurzbeschreibung: Als in Marokko zwei Jungen mit einem Gewehr spielen löst sich ein Schuss. Mit dem Schuss verändert sich schlagartig das Leben von völlig verschiedenen Personen. Betroffen sind ein amerikanisches Paar, ein Teenager aus Japan und ein mexikanisches Kindermädchen, das gerade zwei Kinder über die Grenze schmuggelt.


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


kurenschaub
11.12.11 - 14:27
Richard (Prad Pitt) ist mit seiner geliebten Frau (Blanchett) in Marokko als Tourist in einem Reisebus unterwegs, als Susan eine Kugel durch die Scheibe trifft, abgefeuert von einem halben Kind, einen Ziegenhirten.
Der mal das vom Vater geschenkte Gewehr ein wenig ausprobieren wollte.
Dies löst eine Kette von unvorhersehbaren Ereignissen aus, von Marokko bis nach L.A. und von dort nach Mexiko und Tokio. Nun transportiert es den Film auf drei Ebenen gleichzeitig und erst mit langer Fortdauer des Streifens stellen sich die Verbindungen der einzelnen Handlungsstränge deutlicher klar.
Inmitten einer wildromantischen Landschaft,
herrlichsten Naturaufnahmen durch Mexicos Sonora Wuste, Tijuana - Quarzazate über Marokko und dem japanischen Haraki
entstand vom 2. Mai 2005 bis 4. Dezember 2005 dieses beeindruckende, fesselnde und kluge Episodendrama vom unnachahmlichen Meisterregisseur Alexjandro Gonzales Inaritu (21 Gramm), der auch die ständig in uns schlummernde Abneigung gegen das Fremde an Land und Leuten (noch dazu in so geballter Augenpracht wie hier mit anderen Landschaften, anderen Menschen, Lebensordnungen, Einöden, Armut und Kargheit) bewusst aus dem Zuseher herauskitzelt.
Diese erstklassige Fotographie wird nur noch von der bizarr ausdrucksstarken, aber doch so schlichten Musik (Gustavo Santaollala) übertroffen. Diese erhielt letztendlich einen Oscar, aber zusätzlich war der Streifen für weitere sechs Oscars nominiert. Er erhielt auch den Golden Globe als bestes Drama und zusätzlich noch den Regiepreis von Cannes. Viele weitere Auszeichnungen folgten.
Die Zusammenstellung und Machart des Meisterwerks ist auf allerhöchstem Niveau, mit Mohamad Ahzam (Anwar), Gael Garcia und den vielen arabischen Darstellern ist auch der Cast am Zenit (glaubwürdiger kann man nicht aussehen und spielen) und Brad Pitt mit Cate Blanchett im schmerzvollen Zweiergespann können ihre Rollen nicht besser geben.
Diesen Film sollte jeder zumindest einmal gesichtet haben, mich zumindest hat er total getroffen, denn er ist einzigartig gut!

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss