HIDE
Mr. Bean - Folge 2
69.0/100

5 Bewertungen

Mr. Bean - Folge 2

FILM • 1990 • 2 Std. 55 Min.


Regie: John Howard Davies

Darsteller/-innen: Rowan Atkinson, Matilda Ziegler, Robyn Driscoll, Matthew Ashforde, Roger Sloman, Howard Goodall, Nick Hancock, C.J. Allen, Hugo Mendez, Rupert Bates, Christopher Driscoll, Susie McKenna

Genre: TV-Produktion



Mr. Bean Goes To Town: Während ich versuche, die blöde FERNSEHANTENNE in die richtige Position zu bringen, wird mir immer frostiger. Und dann wird mir im Park auch noch meine Kamera gestohlen. Abends sorge ich dafür dass eine meiner weiblichen Bekanntschaften sich im PHUT CLUB bestens amüsieren kann. Sie wollte nur immer mit einem anderen Kerl tanzen. Was ich danach tue, lässt sie allerdings beide etwas im Dunkeln stehen. Mr. Bean Rides Again: Dieser Mann da hat direkt an der Bushaltestelle einen HERZANFALL. Ich versuche, ihn wieder in Gang zu bringen, indem ich ihn mit einem Startkabel an der Leitung einer Straßenlaterne kurzschließe. Aber leider geht das alles völlig in die Hose. Ich gerate in einen Briefkasten, kann mich aber befreien, werde in einem ZUGABTEIL von einem unangenehmen Passagier belästigt, bis ich mich schließlich in einem Flugzeug wiederfinde. Dort sitze ich neben einem Jungen, dem speiübel ist. Aber keine Sorge: auch er kann sich davon befreien. Mr. Bean in Room 426: Bin schon mal in einem Hotel gewesen. Nachdem ich erstmal ein paar Änderungen an der Inneneinrichtung vorgenommen habe, sieht es im Zimmer sehr gemütlich aus. Der Hotelchef ist ein blöder Querulant, er schließt mich aus meinem Zimmer aus. Das ist sehr, sehr ,sehr, sehr unangenehm (und auch ziemlich kalt, um die Wahrheit zu sagen.) Do-It-Yourself Mr. Bean: Ich feiere eine ganz tolle Sylvesterparty mit Rupert und Hubert, die ich einmal in einem Bus kennengelernt habe. Das geht alles so gut ab, kommt mir so vor, als sei die Party schon nach wenigen Minuten vorüber. Dann kaufe ich mir einen Sessel im Winterschlussverkauf, binde ihn auf dem Dach meines Wagens fest und fahre damit nach Hause - wie dieser Charlton Heston in seinem Kampfwagen - Ben Hur! Schließlich folgt eine einfache Demonstration, wie man sein Zimmer verschönern kann. Man benötigt dazu nur einen Liter Farbe und eine überraschend kleine Menge Sprengstoff. Hair by Mr. Bean London: Normalerweise hasse ich es, zum FRISEUR zu gehen, aber diesmal hatte ich dabei echt viel Spaß! Schnipp! Schnapp! Ab! (Hihihi). Auch beim Dorffest (VILLAGE FETE) gefiel es mir sehr gut, weil Teddy dort einen Preis gewonnen hat. Am Bahnhof (TRAIN STATION) lerne ich zwei Dinge: 1. In einem Postsack ist es dunkel. 2. Moskau ist doch überraschend weit entfernt.


Filmkommentare (0)


Beitrag schreiben