Wir auf Filmempfehlung nutzen essenzielle Cookies und zwei 3rd Party Cookies. Hierzu gehören Google AdSense (Werbebanner) und Youtube-Videos (Trailer). Das war es dann auch schon wieder. Wenn das OK geht für dich, bitten wir um Dein Einverständnis:

ESSENZIELL
GOOGLE ADSENSE
Youtube



Weitere Informationen: DATENSCHUTZ  |  DISCLAIMER  |  IMPRESSUM
Unter dem Punkt Datenschutz können nachträglich Cookies auch wieder de-/aktiviert werden.
The Good, the Bad, the Weird - FE-Filmdatenbank

The Good, the Bad, the Weird

Amazon IMDb


The Good, the Bad, the Weird
80.7/100
FILM

Produktionsjahr: 2008

Spieldauer: 2 Std. 5 Min.

Regie: Kim Jee-woon

Darsteller/-innen: Kang-ho Song, Byung-hun Lee, Woo-sung Jung, Seung-su Ryu

Genre: Abenteuer, Action, Western


In den 30er Jahren finden sich im Fernen Osten ein Zugräuber, ein Kopfgeldjäger und ein Flüchtling zusammen: "The Weird" (Song Kang-ho) stiehlt eine mysteriöse Schatzkarte. "The Bad" (Lee Byung-hun) wird dafür bezahlt, diese zurückzuholen und "The Good" (Jung Woo-sung) jagt beide, um seinen Lohn aufzubessern. Auf den Fersen sind ihnen skrupellose Banditen und eine faschistische, japanische Armee. Hervorragend choreographierte Kämpfe auf Pferden, Zügen und Motorrädern quer durch die Wüste der Mandschurei machen The Good, the Bad, the Weird zu einer atemlosen Hommage an den Spaghetti-Western. Welcher der drei Meisterschützen überlebt, lässt dieser tarantinoeske Zitatenrausch bis zuletzt offen.