HIDE
Banditen!
63.1/100

11 Bewertungen

Banditen!

FILM • 2001 • 1 Std. 58 Min.


Regie: Barry Levinson

Darsteller/-innen: Bruce Willis, Cate Blanchett, Billy Bob Thornton, Scott Burkholder, January Jones, William Converse-Roberts, Stacey Travis, Richard Riehle, Troy Garity, Bobby Slayton, Azura Skye, Peggy Miley, Micole Mercurio, Anthony Burch

Genre: Drama, Komödie, Krimi, Romanze



Der temperamentvolle Joe und sein hypochondrischer Kumpel Terry sind die neuen Superstars unter den Gentleman-Verbrechern: Gerade aus dem Gefängnis ausgebrochen, brauchen sie unbedingt Geld, um sich nach Mexiko absetzen zu können. Also tun sie das, was sie am besten können: Banken ausrauben! Allerdings auf die "sanfte Tour". Abends laden sie sich höflich bei dem jeweiligen Bankdirektor zum Essen ein, morgens begleiten sie ihn zur Arbeit und leeren den Tresor. Mit dieser unkonventionellen Methode werden die Banditen bald zu begehrten Medien-Stars. Alles läuft perfekt, bis die frustrierte Hausfrau Kate auf der Bildfläche erscheint und die beiden mehr oder weniger dazu zwingt, sie als Geisel zu nehmen. Binnen kürzester Zeit hat die etwas chaotische Rothaarige sowohl Joe als auch Terry den Kopf verdreht. Das riecht verdammt nach Ärger und scheint in eine Katastrophe zu münden...


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


8martin

8martin


FILME
1.235

NEWS
2

FORUM
0
25.11.15 - 19:19
Die Story ist nicht besonders originell. Drei Superstars kaspern sich durch die Handlung und haben vielleicht mehr Spaß als die Zuschauer. Zwei Ausbrecher, Joe und Terry, machen im Handumdrehen einen Bankraub nach dem anderen. Dabei ist es immer Joe (Bruce Willis), der nicht die Welt rettet, sondern den Bankangestellten sagt, wo’s langgeht und Terry (Billy Bob Thornton), der kranke Hypochonder mit viel Sinn fürs Gefühl. Das ist anfangs noch ganz nett. Man kann sich an modischen Accessoires mit Kostümcharakter erfreuen. Das wird noch verstärkt als Kate (Blanchett) eine gelangweilte und frustrierte Hausfrau dazukommt. Doch inzwischen hat sich der Witz tot gelaufen, die Action verflüchtigt und es geht uns wie Kate in ihrer Ehe. Jetzt wird es vorhersehbar. Klar, dass sich Madame die beiden Jungs der Reihe nach reihzieht - was man gottseidank nicht mitansehen muss – nur um an Ende festzustellen: sie kann sich nicht entscheiden. Eine Mischung aus beiden wäre der ideale Mann. Na toll. Alle drei hangeln sich so weiter durch die Spinnweben der Langeweile und man wartet auf den Schluss. Vielleicht kommt da ja noch was?! Doch dann kommt der Kalauer mit den von Platzpatronen erschossenen Helden. Die lachen sich eins, der Zuschauer gähnt. Selten von einem renommierten Regisseur (u.a. Rainman oder Wag the Dog) mit so hochkarätiger Besetzung einen solchen flachen Humbug gesehen. Vielleicht hat das Ausrufezeichen hinter dem Titel ja etwas zu bedeuten. Z.B. ‘Vorsicht, nicht ernst nehmen!‘ Selbst dann kann man bloß in einen leeren Blecheimer husten. Da haben es die ‘Bandidas‘ Cruz und Hayek besser gemacht. Und die waren wenigstens noch sexy! Hier sind es nur der Bonie Tyler Songs.(Hero und Total Eclipse of the Heart). K.V.

Antwort abgeben