Wir auf Filmempfehlung nutzen essenzielle Cookies und zwei 3rd Party Cookies. Hierzu gehören Google AdSense (Werbebanner) und Youtube-Videos (Trailer). Das war es dann auch schon wieder. Wenn das OK geht für dich, bitten wir um Dein Einverständnis:

ESSENZIELL
GOOGLE ADSENSE
Youtube



Weitere Informationen: DATENSCHUTZ  |  DISCLAIMER  |  IMPRESSUM
Unter dem Punkt Datenschutz können nachträglich Cookies auch wieder de-/aktiviert werden.
Almenrausch und Edelweiß - KRITIKEN - FE-Filmdatenbank
 

Almenrausch und Edelweiß

Amazon IMDb





Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


21.07.11 - 17:56
typische Heimatfilm Schmonzette mit einigen Irrungen und Wirrungen, einem spaßigen Theo Lingen und mit der schönen, noch sehr jungen Karin Dor.
Wolkenloser Himmel, hochaufragende Tannen, leuchtend grüne Gräser, ein Gebirgsee und eine einsame Jagdhütte...Harald Reinl in seinem Element und wer naive Komik im Heimatfilmmileu braucht und auf nicht allzu problematische Liebesgschichterln steht.... ja so war das halt damals anno 1957..wird seine Freude daran finden.
Pikanterie am Rande, das herzige Filmchen wurde der FSK vorgelegt und erhielt nur eine Freigabe ab 18 Jahren, weil ein paar flotte Sprüche der größten Harmlosigkeit fallen und von Ilona (Elma Karlowa) ein wenig (bedeckte) weibliche Kurven und Bikiniposen zu sehen sind.
Karin Dor`s Maresi Rolle als die Unschuld vom Lande kann`s ja nicht gewesen sein?
War wiederum recht lukrativ und im Jahr 1958 wurde
der " Sexheimatstreifen", welcher so einer nie war, auch für 16 jährige freigegeben.

Antwort abgeben