Shutter Island ist ein wirklich interessanter Film, der aber an manchen Stellen etwas an Spannung vermissen lässt.
Kritik von ( 455 ) am 30. 03. 2010 1 Kommentar
Eigentlich liegt der Kinostarttermin von Shutter Island schon einige Tage zurück, aber ich habe es zum Glück doch noch geschafft ihn mir endlich anzusehen. Regie-Altmeister Martin Scorsese (Goodfellas, Gangs of New York, ...) beschert uns mit Shutter Island einen Mystery-Thriller, der auf Grund der ersten Trailer und Bilder auf einen wirklich guten Film hoffen lässt. Begutachtet man dann noch die ersten Zeilen der Cast-Liste, so erhofft man sich gleich noch viel mehr von diesem Thriller: Leonardo DiCaprio, Mark Ruffalo, Ben Kingsley, Michelle Williams, Max von Sydow, ... - eine wirklich tolle Truppe, die Scorsese hier zusammengeführt hat.

Endlich kann ein Film wieder mal seinen Vorschusslorbeeren gerecht werden. Gleich vorweg, als Meisterwerk sehe ich Shutter Island zwar nicht unbedingt, aber auf jeden Fall als wirklich sehenswerten und absolut empfehlenswerten Thriller.

Anfangs glaubt man, die Story dreht sich nur um eine verschwundene Patientin, doch schon bald wird klar, dass hier viel mehr dahintersteckt. Wem kann Teddy Daniels (Leonardo DiCaprio) eigentlich noch vertrauen? Seinem Partner Chuck Aule (Mark Ruffalo), mit dem er zum ersten Mal zusammenarbeitet? Dr. Cawley (Ben Kingsley) oder Dr. Naehring (Max von Sydow), die sich doch recht merkwürdig und durchaus verdächtig benehmen? Was steckt wirklich hinter dem mysteriösen Verschwinden der Patientin und warum plagen Teddy plötzlich Visionen und Alpträume von seiner Vergangenheit? Viele Fragen, die Scorsese hier in diesem Thriller verpackt hat. Dazu kommt noch die düstere Atmosphäre der geheimnisvollen Insel, die verrückten Patienten, die darauf hausen und das grauenhaften Wetter, das ein Abreisen unmöglich macht...
89%
Fazit:
Shutter Island ist ein wirklich interessanter Film, der aber an manchen Stellen etwas an Spannung vermissen lässt. Die Geschichte ist ziemlich verwirrend und man muss schon gut aufpassen, um der Handlung immer gut folgen zu können. Entgegen anderen Kritiken, die ich zu diesem Mystery-Thriller gelesen habe, bin ich mit dem Ende sehr zufrieden und finde, dass man eigentlich eine komplette Auflösung der Story erhält.

Shutter Island


Kommentare (1)


Beitrag schreiben


Filmosoph
22.10.14 - 12:02
als Meisterwerk sehe ich Shutter Island zwar nicht unbedingt


Ich schon. Die angesprochenen Längen habe ich nicht bemerkt, und wenn man über die ruhigeren Szenen nachdenkt, dann wird man vielleicht erst darauf aufmerksam, welchen Platz sie in der Geschichte einnehmen - einen recht großen nämlich, sie sind die Hinweise auf Teddys Geheimnis

Antwort abgeben

Detailsuche:
Aktuelle News:
Foren:

Spamthread

vor 12 Stunden von eichi 568


Game of Thrones - Staffel 8

mit Peter Dinklage, ...

vor 1 Tag von daenerys 6


The Sisters Brothers, 2018

mit Jake Gyllenhaal, ...

vor 1 Tag von eichi 4


Crawl, 2019

mit Kaya Scodelario, ...

vor 1 Tag von eichi 1


21 Bridges, 2019

mit Taylor Kitsch, ...

vor 1 Tag von eichi 2

Dauerhaft
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss