New Girl - Season 1.1


2011

Komödie, TV-Produktion

Zur Filmseite

Im Handel seit 23. 11. 2012


80%
Erfischend NEU, erfrischend ANDERS!
Kritik von ( 455 ) am 22. 11. 2012 1 Kommentar
Die Wohnungstür geht auf und deine Freundin kommt nur mit einem Regenmantel bekleidet über die Türschwelle. Während sie langsam zu tanzen beginnt, lässt sie auch noch den Regenmantel fallen und steht im Evakostüm vor dir… Eine bessere Überraschung kann man sich wohl kaum vorstellen, oder? Blöd nur, wenn man zu dieser Zeit gerade einen anderen Damenbesuch hat und dieser nur in Shirt und Höschen neben einem im Schlafzimmer steht.

Peinlich und gleichzeitig typisch für Jess. Das "New Girl" zieht natürlich die Konsequenzen und heuert in einer Männer-WG an, in der drei sehr unterschiedliche Typen wohnen. Jeder ist auf seine eigene Art und Weise speziell, doch im Kern haben sie alle - auch Jess - einen guten Charakter und stehen füreinander ein.

Das Konzept der Sitcom ist nicht wirklich neu, aber doch außergewöhnlich. Eine peinliche Szene jagt die andere und trotzdem gehen die vier durch Dick und Dünn. Alle versprühen sie ihren ganz eigenen Charme und Witz und durch die Harmonie der Darsteller und auch ihrer sehr unterschiedlichen Rollen ergibt das eine wirklich homogene Mischung, die für kurzweilige Unterhaltung sorgen kann.

Schade finde ich, dass man hier den Weg der Staffel-Teilung gegangen ist. Leider liegen uns hier nur die ersten 12 Episoden der ersten Staffel vor. Auf die restlichen Folgen werden wir noch eine Weile warten müssen. Ich finde es schade, wenn man eine Serie splittet, da dadurch nicht nur Mehrkosten für den Käufer anfallen, sondern auch unnötig Platz in jeder Sammlung vergeudet wird.

Fazit
New Girl ist wirklich erfrischend anders im Vergleich mit anderen Sitcoms. Die Probleme der gemischten WG kommen einem immer mal wieder bekannt vor und es ist schön und witzig zu gleich zu sehen, wie die Figuren der Serie mit diesen Situationen umgehen. Eine Peinlichkeit jagt die andere und trotzdem sind sie alle ein Herz und eine Seele. New Girl verfügt über einige lustige Szenen und sorgt für kurzweilige Unterhaltung. Somit erfüllt die Serie genau meine Ansprüche an ihr.

83%

Bildqualität


Bildformat: 16:9, 1.78:1

Die Bildqualität ist für eine TV-Serie wirklich gut geworden. Die Farben sind, passend zur Serie, sehr intensiv und kräftig. Die Kontrastwerte sind ordentlich und die Detailschärfe ist gelungen. Vielleicht hätte der Schwarzwert etwas intensiver sein können, aber im Wesentlichen kann man mit der Bildqualität zufrieden sein.
80%

Tonqualität


Tonspuren:
• Englisch Dolby Digital 5.1
• Deutsch Dolby Digital 5.1

Untertitel:
• Deutsch
• Englisch
• Deutsch für Hörgeschädigte

Die beiden vorhandenen Sprachversionen - Englisch und Deutsch - liegen jeweils im Format Dolby Digital 5.1 vor. Man kann von einer guten Tonqualität sprechen, bei der - für die Serie am wichtigsten - man den Dialogen zu jeder Zeit problemlos folgen kann. Mehr braucht es hier auch gar nicht, da New Girl ohne großartige Audioeffekte auskommt.
42%

Bonusmaterial


• Entfallene Szenen
• Audiokommentare
• Jess' Klamotten
• Vorsprechen mit Lamorne
• Auch lustig, aber anders: Alternative Witze

Schön, dass es bei einer Sitcom auch Zusatzmaterial gibt. Leider ist das nicht immer selbstverständlich, dass man Bonusmaterial mit auf die DVDs presst. Hier trifft das zum Glück zu. Neben Audiokommentaren zu einigen Episoden, gibt es noch entfallene Szenen und ein paar nette Features. Ein wirkliches "Highlight" befindet sich zwar nicht darunter, aber man freut sich über das Vorhandene.

Kommentare (1)


Beitrag schreiben


Chev
30.04.18 - 23:11
Ist mir irgendwie zu quirlig die Serie. Kann sie nur anschauen wenn ich mal gut drauf bin.
Dann allerdings auch nur wenige Folgen am Stück.

Antwort abgeben