Vier Frauen und ein Todesfall - Staffel 4


2012

TV-Produktion, Komödie, Krimi

Zur Filmseite

Im Handel seit 15. 11. 2012


83%
Die vierte Staffel ist wieder ein Volltreffer!
Kritik von ( 238 ) am 28. 01. 2013 4 Kommentare
Eigentlich war die dritte Staffel von Vier Frauen und ein Todesfall als Abschluss gedacht; aber irgendwie hatte man das Gefühl, dass die Geschichte(n) noch nicht auserzählt ist/sind, und auch der Erfolg beim Fernsehpublikum gab der Entscheidung recht, nun doch eine vierte Staffel zu drehen.

Bei der vorliegenden Staffel also, die aus sechs Episoden besteht, besann man sich wieder auf die Stärken der Staffeln 1 und 2. Andreas Prochaska ist als Regisseur zurückgekehrt und Wolfgang Murnberger war (zum Glück) ohnehin nie weg. Mit diesen beiden Regisseuren und auch gelungenen Drehbüchern nimmt vor allem die Inszenierung wieder deutlich an Fahrt auf.

Die markanteste Änderung stellt aber die neue „vierte“ Frau, Pippa (Miriam Stein) dar. Höchst sympathisch und mit einer starken Persönlichkeit ausgestattet verleiht sie den Folgen deutlich mehr Pfeffer, als dies die recht farblose Julia Stinshoff tat.– Insgesamt tritt die bisherige Hauptfigur, Julie Zirbner (Adele Neuhauser), infolgedessen nun einen kleinen Schritt zurück – die Episoden sind nun eine Spur weniger auf sie zugeschnitten, zugunsten der anderen Charaktere. Und diese haben es wieder einmal in sich: Die nervige Bürgermeisterin ist von ihrer Idee besessen, das „Kuhdorf“ Ilm in ein internationales Tourismuszentrum zu verwandeln; Postenkommandant Paulmichl (wieder einer der Besten: Raimund Wallisch) fragt sich nach der Schwangerschaft seiner Freundin nun (wieder einmal höchst amüsant) erst recht, warum das Leben immer so kompliziert sein muss; von den „alten“ Figuren erfährt in der vorliegenden Staffel aber der ehemalige Postler Toni Steiger (Gerhard Greiner) seine eigentliche Beförderung: nicht nur zum Gendarm, sondern zu einer tragenden Figur der Sendung. Und dies völlig zurecht, denn das Talent für diese Rolle und den Witz hat Greiner. Überdies spiegelt die hier gezeigt „Auslagerung“ der Postler zur Exekutive – wenn auch ein wenig verzerrt – die „wahren“ Verhältnisse der österreichischen Gegenwart wider. Aber genau das ist eben Ilm: Ein prototypisches österreichisches Dorf mit ziemlich verrückten, aber höchstsympathischen und witzigen Bewohnern.

Fazit
Zurück zu alter Form: die vierte Staffel von Vier Frauen und ein Todesfall brilliert nun wieder mit einer Unzahl absurd-komischer Situationen, deftigem Humor und spannenden (Mord-)Fällen – da nimmt man dann sogar einige moralische Verrenkungen in Kauf. Die fünfte Staffel wartet dann mit einigen Neuerungen auf!

85%

Bildqualität


Bildformat: 16:9 - 1.77:1

Das Medium DVD wurde bildlich voll ausgereizt. Die qualitativen Steigerungen der Staffeln 1 bis 4 sind klar ersichtlich – was die vorliegende DVD zur bislang besten macht. Hinsichtlich Farbe, Schärfegrad und Kontrastwert absolut in Ordnung!
50%

Tonqualität


Die Tonspur liegt wieder nur in Deutsch Dolby Digital 2.0, optional deutsche Untertitel, vor. Wie bei den vorigen Staffeln gilt: Das Gesprochene ist hervorragend verständlich (vorausgesetzt freilich, man versteht Österreichisch), die Soundkulisse ist nicht überragend.
0%

Bonusmaterial


Bei den Extras hat sich leider wie beim Ton nichts geändert. Diashow, Wendecover und die Trailer, die wir bereits zur Genüge kennen.

Kommentare (4)


Beitrag schreiben


kurenschaub
29.01.13 - 13:20
vor allem Neuhauser ist ein Original, welches du dir suchen kannst!

Antwort abgeben

Filmosoph
28.01.13 - 17:02
Filmfreak
Wow, sollte bereits nach der 3. Staffel Schluss sein, drehte man nun sogar eine 5. Na wenn dieser der 1, 2, und 4 in nichts nachsteht, kann es ja nur ein Volltreffer werden, oder Markus?

Leider bin ich da ein wenig skeptisch, da nun die Regisseure von Schnell ermittelt, Andreas Kopriva und Michi Riebl, die Inszenierung übernommen haben.

Antwort abgeben

Filmfreak
13.10.15 - 10:28
Bin mal gespannt, ob sich deine Skepsis bewahrheitet hat?
Filmfreak
28.01.13 - 07:49
Wow, sollte bereits nach der 3. Staffel Schluss sein, drehte man nun sogar eine 5. Na wenn dieser der 1, 2, und 4 in nichts nachsteht, kann es ja nur ein Volltreffer werden, oder Markus?

Antwort abgeben