Arne Dahl - Vol. 1


2012

Krimi

Zur Filmseite

Im Handel seit 14. 12. 2012


76%
Glücklicherweise sind all die spannenden Krimiserien aus Skandinavien kein Beleg für die wachsende Kriminalität dort - und wenn, wäre das auch nicht bedenklich
Kritik von ( 307 ) am 27. 01. 2013 0 Kommentare
Der hohe Norden macht sich längst nicht mehr nur aufgund wunderschöner Landschaften einen Namen - auch als Produzent von Krimiserien kann er sich anstandslos am Markt behaupten. Beispielsweise Die Brücke oder Nordlicht, denen nun Arne Dahl folgt. Mehr ein Thriller denn eine Kriminalgeschichte, erzählt sie von den Abgründen der Gesellschaft, von brutalen Übergriffen und der Art, wie sie eine schwedische Spezialeinheit zu bekämpfen versucht.

Zentral ist zunächst die Gründung jener Einheit, die aus Polizisten verschiedener Abteilungen besteht, die mit ihren Fähigkeiten ineinandergreifen sollen. Vom aufmüpfigen Rebellen, der sich Befehlen und der eigenen Vernunft widersetzt bis hin zum eher zurückhaltenden Analytiker ist alles zu finden. Das trifft auch auf die Verbrecher zu, die sie bekämpfen müssen: Vom Rächer bis zum verzweifelten Familienvater, dessen Familie - zu unrecht - abgeschoben werden soll, finden wir auch hier alles. Diese bunte Konstellation verspricht abwechslungsreiche Unterhaltung und so ist es auch, wenngleich sich freilich nicht vermeiden lässt, dass so manche Figur einen irgendwie bekannten Charakter besitzt und daher oft vorhersehbar scheint. Großmutig lässt sich vor allem deshalb darüber hinwegsehen, weil das weder den Spannungsbogen entspannt noch dazu führt, dass der Erzählfluss gemindet wird. Aufgrund der Detailtiefe, mit der Arne Dahl arbeitet - d.h. die Serie beleuchtet auch den Ermittlungsvorgang -, gibt es zwar Stellen, die etwas langatmig wirken. Die sich zum einen bei einer Laufzeit von ca. 180 Minuten pro Folge aber kaum vermeiden lassen, zum anderen aber nie irrelevant sind und ihre Existenzberechtigung daher erhalten. Was dann aber tatsächlich ein Problem werden könnte, achtet man allzu sehr auf die Glaubwürdigkeit und Realismus, ist der Einbezug anderer Ermittlunseinheiten wie des C.I.A: oder des FBI - da wird manchmal wirklich ein wenig zu weit geschossen, aber auch hier im noch verkraftbaren Rahmen. Spannend ist die Produktion allemal und definitiv eine Sichtung wert - sowohl für Krimifans als auch solche, die sich nur mal so unterhalten lassen möchten.

Fazit
Glücklicherweise sind all die spannenden Krimiserien aus Skandinavien kein Beleg für die wachsende Kriminalität dort - und wenn, wäre das auch nicht bedenklich, schließlich leisten die Ermittler offenbar hervorragende Arbeit. Arne Dahl reiht sich gekonnt als weitere Krimiproduktion in die Aufstellung derer ein, die uns mit ihren Fällen und Ermittlungen bereits überzeugen konnten. Spannend, abwechslungsreich und umfangreich - ein Blick lohnt!

68%

Bildqualität


Bildformat: 16:9

Die Bildqualität entspricht der einer gängigen DVD und ist sehr gut. Kontraste sind in Ordnung, Farbe und Sättigung könnten stellenweise besser sein.
72%

Tonqualität


Die Tonausgabe ist hervorragend klar und ohne störende Nebengeräusche. Auch Lautstärkeschwankungen bleiben aus. Lediglich bei erhöhter Lautstärke klingt sie dumpf und unangenehm.
0%

Bonusmaterial



Kommentare (0)


Beitrag schreiben

Detailsuche:
Aktuelle News:
Foren:

Game of Thrones - Staffel 8

mit Peter Dinklage, ...

vor 11 Stunden von daenerys 6


The Sisters Brothers, 2018

mit Jake Gyllenhaal, ...

vor 15 Stunden von eichi 4


Crawl, 2019

mit Kaya Scodelario, ...

vor 15 Stunden von eichi 1


21 Bridges, 2019

mit Taylor Kitsch, ...

vor 15 Stunden von eichi 2


Dauerhaft
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss