Hat Satan da hinten eine Party gefeiert?
Kritik von ( 14 ) am 18. 05. 2015 1 Kommentar
Sehr abgedrehter Film über einen Limousinen-Chauffeur der sich nicht nur mit nervigen Promis herumschlagen muss sondern auch mit seiner Ex, Spielschulden, seiner ehemaligen Drogen- und Alkoholsucht, spinnerten Milliardären, einem hysterischen Chef und einem weißhaarigen protzigen direkten Konkurrenten.
Hört sich durchgeknallt an? Ist es auch. Aber der Film macht echt Spaß. Stretch macht wirklich alle möglichen Tiefen des menschlichen Seins durch. Man fiebert mit Stretch mit und kann sich nicht so recht entscheiden: Möchte man, dass für ihn am Ende alles gut wird? Oder soll er eher erschossen, massakriert und gemeuchelt werden?
Patrick Wilson passt einfach in die Rolle des leidenden Fast-Schauspielers der sich mit seinem Limousinenchauffeur-Job eigentlich nicht wirklich ein Leben leisten kann. Er bringt die Verzweiflung, das Wahnsinnige, das Leidende aber auch die Hochgefühle so real rüber, dass man es ihm in jeder Sekunde abnimmt. Ed Helms fungiert als absolut passender Sidekick und Jessica Alba (sieht immer noch wie 20 aus) passt in die Rolle der Telefonistin wie der Geldkoffer in das Versteck. Der ganze Film ist ein einziges Konglomerat aus abgefahrenen Ideen, Szenen und Charakteren. Da passt einfach alles und wird nie langweilig. Es gibt keine Längen und man möchte, dass der Film immer und immer weiter geht. Wann hat man das schon mal bei einem Film?

Für diesen Film hat Regisseur Joe Carnahan (Smokin' Aces, The Grey - Unter Wölfen, Das A-Team) in seinem schwarzen Adressbuch geblättert und viele bekannte Schauspieler angerufen. Neben einem genial spielenden Patrick Wilson findet man Ed Helms als Clark-Gable-Schnurrbart tragenden Limousinenkollegen, Jessica Alba als Telefonistin die mit Stretch leidet und Chris Pine als durchgeknallten Milliardär mit Bart (Spiegeluniversum?)... langem Bart... und langen Haaren... manchmal mehr, manchmal weniger angezogen.

Aber auch Größen wie David Hasselhoff und Ray Liotta als sie selbst trifft man an.

Tipp: Unbedingt den Abspann komplett anschauen. Es kommen noch einige Perlen von den Dreharbeiten.
78%
Fazit:
Der Film darf sich ohne weiteres einreihen zu den Kultfilmen wie "Smokin' Aces", "Bube, Dame, König, Gras" und "Crank". Er braucht sich absolut nicht zu verstecken. Leider hat das Studio es versäumt, ihn in das Kino zu bringen oder zumindest eine passende Marketingkampagne auf die Beine zu stellen. Somit wir er wohl nur ein Geheimtipp bleiben. Ich hoffe trotzdem, dass er in der Heimkinoauswertung erfolgreich wird. Verdient hat er es.

Stretch


2014

Komödie, Thriller

Zur Filmseite

Im Handel seit 28. 05. 2015


75%

Bildqualität


Bildformat: 16:9 - 2,35:1

Manches Mal leicht unscharf, ansonsten aber gut.
80%

Tonqualität


  • Englisch Dolby Digital 5.1 und DTS (Originalton)
  • Deutsch Dolby Digital 5.1 und DTS
Der Ton ist durchgehend auf einem guten Niveau. Die Stimmen werden bei den Actionszenen nicht überlagert. Die Soundabmischung passt.
35%

Bonusmaterial


  • Trailer
Da nur die Presseversion zum Sichten vorlag, kann nicht gesagt werden, ob außer Trailern noch anderes Bonusmaterial auf der finalen Disc zu finden ist

Kommentare (1)


Beitrag schreiben


Filmfreak
20.10.15 - 12:34
Ich stehe ja auf gut gemachte abgedrehte Filme. Danke für diesen Tipp, Andreas. Werde hier mal einen Blick darauf werfen, denn deine Besprechung macht Lust auf mehr.

Antwort abgeben

Dauerhaft
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss
FE-Punkte:

eichi

eichi
154.278 FE-Punkte

  • kurenschaub kurenschaub129.537
  • Filmfreak Filmfreak121.464
  • Chev Chev54.462
  • Filmosoph Filmosoph51.930
  • brittlover brittlover28.488
  • 8martin 8martin22.310
  • Anti78 Anti7820.212
  • Seth0487 Seth048719.918
  • Kiddow Kiddow15.989