HIDE
Nostalgie und CGI... was will man mehr?!
Kritik von ( 14 ) am 23. 12. 2015 4 Kommentare
Jetzt ist es also soweit. Episode 7 kam ins Kino und wie zu erwarten mit absoluten Rekorden. Aber ist er wirklich so gut?

Aus chronologischer Sicht ist es mittlerweile 32 Jahre her, dass der direkte Vorgänger, Episode 6 - Die Rückkehr der Jedi-Ritter, in den Kinos anlief. Eine lange Zeit. Für viele waren die 3 Filme danach kein echtes Star Wars und man muss zugeben, dass George Lucas einige Dinge wirklich nicht so gut umgesetzt hat: Jar Jar Binks, zu viel Greenscreen, zu viel CGI, usw.
Aber es war nicht alles schlecht. Endlich konnte man richtige Raumschlachten auf der großen Leinwand bestaunen. Es wurden viele neue atemberaubende Welten gezeigt, die man mit den alten Mitteln so niemals zustande gebracht hätte. Und es gab endlich wieder Star Wars Filme.

In welchem Stil ist die neueste Episode umgesetzt worden?
JJ Abrams löste zwiespältige Reaktionen bei den Fans aus. Hatte er doch bei Star Trek in den Augen Vieler versagt und Star Trek zerstört statt ihm neues Leben einzuhauchen. Das kann man sehen wie man will (Stichwörter: Lens Flares, Action und fehlendes Storytelling), dem Erfolg der Filme tat das keinen Abbruch und der Dritte steht in den Startlöchern.

Hat JJ Abrams bei Star Wars auf den cleanen Look gesetzt und wieder so viel CGI und Lens Flares eingebaut?
Die ersten Bilder, die man im Netz von den Dreharbeiten fand, machten Mut. Sah man doch echte Kulissen und Raumschiffe in Originalgröße. Auch wurde von dem Produktionsstudio in regelmäßigen Abständen Promomaterial über diverse Netzwerke veröffentlicht auf dem man sah, dass vieles nach alter Schule umgesetzt wurde. Greenscreens und CGI suchte man dort vergeblich. Klar, ohne geht es nicht. Aber die Fans waren optimistisch, dass dieses Mal nur das nötige Minimum an Computereffekten eingesetzt wird. Zudem wurden auch die Original Schauspieler verpflichtet: Ford, Fischer, Hamill. Juchhu.

Bleibt noch der Unsicherheitsfaktor Disney.
George Lucas hat 2012 seine Firma Lucasfilm inkl. den Filmrechten für unglaubliche 4 Milliarden Dollar an Disney verkauft. Eine Firma die vor allem durch kindertaugliche Filme bekannt wurde, ist jetzt für Star Wars zuständig? Kann das gut gehen? Auch ist Disney bekannt dafür, sehr starken Einfluss auf die Filmemacher zu nehmen. Kann dann überhaupt noch ein echter Star Wars Film umgesetzt werden?


Die Filmkritik beginnen ich nun muss.

Wer spürt nicht ein Kribbeln auf der Haut, wenn die berühmte gelbe Schrift anfängt, über die Leinwand zu scrollen. Dazu die einprägsame Musik. Der Sternenhimmel. Der Schwenk nach unten. Das ist die Atmosphäre wie man sie aus den alten Filmen kennt. Doch geht es danach so gut weiter?

Ja. Geht es.

Die Kulissen sehen klasse aus. Die Mischung aus diesen und CGI ist nicht zu aufdringlich. An vielen Stellen sieht man CGI nicht einmal. Die Szenenüberblendungen sind den Original Filmen nach empfunden. Über den gesamten Film hinweg unterstreicht der Soundtrack die Szenen und schafft es, die Emotionen und Spannung zu verstärken.
Die Jungschauspieler machen einen tollen Job. Sie geben Ihren Charakteren Tiefe und es fällt einem leicht sich mit Ihnen auf Ihre Reise zu begeben. Man taucht einfach ein in die Star Wars Welt, natürlich auch erleichtert durch die vertrauten Gesichter und das perfekte Zusammenspiel von Jung- und Alt-Stars.
Es gibt viel Action, tolle Schauplätze und coole Raumschiffschlachten. Auch der Humor nimmt nicht überhand. An den korrekten Stellen setzt er passende Akzente in den Szenen. „Daumen hoch“ sag ich hier nur.
Ein besonderer Aspekt dieses Films ist die verstärkte Aufmerksamkeit auf die Stormtrooper. Dieser neue Blickwinkel ist durchaus interessant und ich wünsche mir in den kommenden Filmen noch mehr hier von zu sehen.

Doch es gibt auch negative Seiten.
Einige Stellen sind träge, das kann in zwei Stunden und 17 Minuten schon vorkommen. Andere wiederum zu hektisch und es passiert oft zu viel auf einmal. Man kommt gar nicht dazu, sich auf bestimmte Szenen einzustellen.
Zudem hat man leider den Eindruck, dass die Filmemacher sich zu stark an den vorangegangenen Filmen orientiert haben. So kommen einem doch sehr viele Storybestandteile sehr bekannt vor - und das ist das größte Manko. Man hat irgendwie das Gefühl, einen gemischten Aufguss der alten Filme zu sehen. Dabei bietet das Star Wars Universum doch so viel mehr.

Als Schmankerl:
Es gibt echt viele Gaststars. Viele von Ihnen erkennt man nicht direkt. Da empfehle ich, nach dem Sichten des Films mal im Netz nachzuschauen. Es lohnt sich.
88%
Fazit:
Für Star Wars und SciFi Fans ist der Film Pflicht. Ohne Frage. Er ist viel besser als die mittleren drei Filme, aber nicht so gut wie die Original Trilogie. Dennoch er lohnt sich. JJ Abrams hat einen top Job gemacht und den Film mit viel Liebe und Respekt für die alten Teile umgesetzt. Bitte aber für die folgenden Filme neue Storys ausdenken und nicht so viel bei den alten abschauen.

Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht


Kommentare (4)


Beitrag schreiben


eichi

eichi


FILME
362

NEWS
3.344

FORUM
8.084
29.03.16 - 08:05
Damals habe ich mich wirklich gewundert, dass es von dir keine >= 90% zu diesem Film gibt, ... mittlerweile weiß ich es aber. Hatte mir nichts von dem Film erwartet, hätte mir aber dann doch im Endeffekt etwas mehr erhofft. Er ist nicht schlecht, aber die Idee dahinter, ... die erinnert einfach wirklich zu stark an bereits gesehenes.

Antwort abgeben

29.03.16 - 08:22
Aber egal. Auf BD wird er trotzdem geholt.

kurenschaub

kurenschaub


FILME
4.689

NEWS
1.500

FORUM
661
29.01.16 - 19:30
ich habe den Film noch nicht gesehen - bin auch nicht ganz der Über Drüber Star Wars Freak. Allerdings habe ich zwei Söhne ( 30 Jahre und 28) die ordentlich da drauf sind, einer davon sogar intensiv - bei keinem hat der Neue wie eine Bombe eingeschlagen. recht gut ja - so lautete der einstimmige Tenor - aber Null Chance gegen die ersten Krieg der Sterne, das Imperium schlägt zurück und die Rückkehr der Jedi Ritter - auf IMDB ist der Disney Movie inzwischen auch von über Neun auf 8,4 gesunken.

Antwort abgeben

Chev

Chev


FILME
1.130

NEWS
861

FORUM
2.218
25.12.15 - 12:48
Kritik gefällt mir. Ich glaube dennoch, dass es ein Film ist, den man sehen muss. Egal wie, egal was. Meine Bekannten haben völlig unterschiedliche Meinungen. Also dem Einen gefällt dies, dem anderen eher das. Nur in dem Punkt, dass es ein würdiger Nachfolger ist, sind sich fast alle einig. We will see...

Antwort abgeben