World4You - Internet Services GmbH
Total: 5.566 > 2009: 384 > Januar: 33


The Wrestler (Rourke) - Erste Kritik online

Share @ Whatsapp
Obwohl der Kinostart bei uns erst Ende Februar sein wird, können wir euch bereits jetzt eine erste Kritik zu 'The Wrestler' bieten. Forenmitglied Anthesis hat uns folgende Kritik zur Verfügung gestellt.

Kritik:
‚The Wrestler‘ ist ein Sportdrama, in dem Mickey Rourke die Hauptrolle des alternden Wrestlingstars Randy ‚The Ram‘ Robinson verkörpert, der seine besten Zeiten längst hinter sich hat und nur noch in kleineren Ligen kämpft, um sich mit dem verdienten Geld über Wasser zu halten.

The Wrestler 1

Doch sein Körper macht die ganzen Strapazen nicht mehr mit, er braucht Medikamente und Steroide, um die Schmerzen bekämpfen zu können und den Körper noch einigermaßen gut aussehen zu lassen. Auch das Nachtleben (Striplokale) hinterlässt seine Spuren, sodass er noch Nebenjobs annehmen muss, um zumindest die Miete für seinen Wohnwagen aufzubringen.

Unter seinen Wrestlingkollegen ist er sehr beliebt. Es werden Absprachen bei den Begegnungen abgehalten und besonders jüngere Kämpfer holen sich gerne Tipps und Tricks beim Altmeister, wie die Kämpfe gestaltet werden sollen.

The Wrestler 2

Nach einem Extremmatch, das wirklich sehr gut dargestellt wurde, in der Form einer Rückblende, welches die Kampfstrapazen sehr gut zur Geltung brachte, erbricht ‚The Ram‘ und fällt in Ohnmacht.

Die Diagnose des behandelten Arztes lautet Herzinfarkt und es wird ihm mitgeteilt, dass jeder weitere Kampf für ihn tödlich enden könnte.


The Wrestler 3

Besonders gerührt hat mich die Szene bei der Wrestling Convention, bei der ‚Alte Wrestler‘ für Besucher um Autogramme und Fotos gegen Barzahlung zur Verfügung stehen. ‚The Ram‘ bemerkt bei dieser Veranstaltung, dass es sich bei den Altstars nur noch um Invaliden handelt und er beschließt, dass er wieder für mehr Ordnung in seinem Leben sorgen muss. Er will endlich wieder Kontakt zu seiner Tochter aufnehmen, die er seit Jahren nicht mehr gesehen hat.

Randy beginnt eine Beziehung mit der Stripperin Cassidy (Marisa Tomei, die nicht nur durch freizügiges Auftreten überzeugen kann), die ihm dabei hilft, sich seiner Tochter wieder zu nähern. Doch die Beziehung endet abrupt und der gute ‚The Ram‘ verfällt in einer Partynacht den Drogen und verabsäumt so ein geplantes Treffen mit seiner Tochter, die ihm wütend und enttäuscht mitteilt, das sie ihn nie wieder sehen möchte.


The Wrestler 4

Auch bei der Arbeit eskaliert die Situation und ‚The Ram‘ gibt (trotz ärztlicher Warnung) nach und sagt zu, sein 20jähriges Jubiläumsmatch zu bestreiten.

Mein Fazit: Ich war von der ersten bis zur letzten Minute überzeugt. Ein Sportdrama, das in jedem Punkt eine Spur besser ist als ‚Rocky Balboy‘. Die wenige Action ist brillant in Szene gesetzt und die Hintergründe des Wrestlingsports werden auch ein wenig erläutert. Die Musik wurde passend gewählt und ein Mickey Rourke der ohne wenn und aber eine diesjährige Oscarnominierung verdient hätte.

Leider kommt der Film bei uns erst am 26. Februar in die Kinos und ich hoffe, das die deutschen Synchronstimmen ebenso überzeugen können, wie es die Originalstimmen taten. Bleibt noch zu erwähnen, dass bei mir während der 105 Spielminuten keine Spur von Langeweile aufgetreten ist. Auch für ‚nicht‘ Wrestlingfans wird hier pure Schauspielkunst geboten!

Von mit gibt es daher 8,5 von 10 Punten für 'The Wrestler'!

Vielen Dank an Anthesis für seine Kritik zu 'The Wrestler'.

Kommentare (3)


Beitrag schreiben


eichi
01.03.09 - 10:48
so, gestern habe ich den film nun auch endlich sehen können...

hier mein kurzer bericht darüber:
filme,4447-the-wrestler.html

Antwort abgeben

Filmfreak
06.01.09 - 14:08
Auch ich schreibe hier einmal ein Danke schön an die ausführliche Beschreibung von Anthesis!
Freue mich auch schon wie eichi auf diesen Film und bin gespannt wie er dann ist

Antwort abgeben

eichi
04.01.09 - 22:54
für mich hört sich die kritik schon sehr interessant an. da ich doch ab und an gerne mal wrestling schaue und mir auch sportfilme meistens gefallen, kann ich mir gut vorstellen, dass mir der film gut gefallen wird. werde ihn mir auf jeden fall ansehen!

Antwort abgeben




Angemeldet bleiben?