Hosted by World4YouMontag, 25. Juni 2018
Amazon Prime Unbegrenzter Filmgenuss


Kritik - 96 Hours (Taken)

Share @ Whatsapp
'96 Hours (Taken)' - ein Standard-Thriller wie viele andere? NEIN, bei weitem nicht. Pierre Morel, der Regisseur dieses Films, hat eine interessante Story in einen schnörkellosen und gut inszenierten Rache-Thriller gepackt.

Während der knapp 95 Spielminuten kommt keine Zeit für Langeweile auf. Werden die ersten Minuten für die Einleitung geopfert, in der Bryan Mills (Liam Neeson) als Vater einer Tochter vorgestellt wird, für die er einfach alles opfern würde, so geht es bald Schlag auf Schlag und die Action übernimmt das Kommando.

96 Hours (Taken) Bild 1

Seine Tochter wird während einer Paris-Reise von Mädchenhändlern entführt, und Bryan muss die Entführung live am Telefon miterleben. Der Ex-CIA-Topagent zögert keine Minute und startet einen Rachefeldzug, auf dem es nur ein Ziel für ihn gibt - seine Tochter wieder zu bekommen, egal mit welchen Mitteln.

96 Hours (Taken) Bild 2

Der Film hat, im Nachhinein betrachtet, natürlich auch kleinere Logikfehler und ist zum Teil auch leicht übertrieben, aber das stört den Filmgenuss in keinster Weise.

Im Gegensatz zu vielen anderen Action-Thrillern spielt Liam Neeson seine Rolle, als nach Rache sinnender Vater, sehr überzeugend und glaubhaft. Völlig ohne Moral geht er sprichwörtlich über Leichen, egal ob Freund oder Feind, um seine Tochter zu befreien.

96 Hours (Taken) Bild 3

Mein Fazit: '96 Hours' ist ein geradliniger und kompromissloser Actionfilm, mit einem überragenden Hauptdarsteller und einer Story, die durchaus auch einen Wahrheitsgehalt haben könnte. Damit meine ich jetzt nicht den Rachefeldzug des besorgten Vaters, sondern die Geschichte mit den Mädchenhändlern, die doch sehr zum Nachdenken anregt.

8/10 actiongeladene Punkte
__________

96 Hours
(Taken) - Frankreich 2008

Regie: Pierre Morel

Cast: Liam Neeson, Maggie Grace, Famke Janssen, Xander Berkeley, Katie Cassidy, ...

Genre: Action-Thriller

Laufzeit: ca. 93 Minuten / FSK 16

Kinostart: 19. Februar 2009

Kommentare (3)


Beitrag schreiben


Kein Userbild
GASTBEITRAG
11.11.09 - 21:55
hi there, i\'ve just watched this movie from DVD this afternoon ... but still there\'s an impact at the back of my mind \"Great Father, Great Movie!\" Congratulations! Thumbs up!

Bravo! Gut gemacht!

Antwort abgeben

Kein Userbild
GASTBEITRAG
23.06.09 - 08:54
hallo mein name ist anna stuber und ich finde den film ,,96 hours" genial..... die geschichte von dem film ist sehr gut

Antwort abgeben

lilly
22.02.09 - 22:07
96 hours kann ich jedem nur empfehlen! Der Film ist von Anfang bis zum Schluss spannend. Ein CIA-Agent im Ruhestand muss noch einmal sein Können unter Beweis stellen: Er muss seine Tochter aus den Fängen einer albanischen Mafia, die Menschenhandel von Paris aus betreibt, retten und hat dafür nur 96 Stunden. Wenn er das nicht schafft, wird seine Tochter drogensüchtig gemacht und danach zur Prostitution gezwungen. Die beste Szene in dem Film war für mich, als die Tochter entführt wird und vorher mit ihrem Vater spricht und er ihr sagt: "Es ist zwar jetzt hart, was ich dir sagen werde, aber sie werden dich gleich mitnehmen. Ich höre sie kommen." Den Film muss man anschauen!

Antwort abgeben




Blogstatistik

GESAMT: 5.592 Beiträge
Jahr 2009: 384 Beiträge
Monat Februar: 23 Beiträge

Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss