Hosted by World4YouMittwoch, 21. November 2018 1 Gewinnspiel


Das deutsche Hauptplakat zu "Django Unchained"

Share @ Whatsapp
Sie nahmen ihm seine Freiheit. Er nimmt ihnen alles. So steht es auf dem deutschen Hauptplakat zu Regisseur Quentin Tarantinos Film Django Unchained geschrieben. Der von vielen bereits langerwartete Western wird am 17. Januar 2013 in unsere Kinos kommen.

Kurzinhalt

Angesiedelt in den Südstaaten, zwei Jahre vor dem Bürgerkrieg, erzählt DJANGO UNCHAINED die Geschichte von Django (Oscar®-Preisträger JAMIE FOXX), ein Sklave, dessen brutale Vergangenheit mit seinen Vorbesitzern dazu führt, dass er dem deutschstämmigen Kopfgeldjäger Dr. King Schultz (Oscar®-Preisträger CHRISTOPH WALTZ) Auge in Auge gegenübersteht. Schultz verfolgt gerade die Spur der mordenden Brittle-Brüder und nur Django kann ihn ans Ziel führen. Der unorthodoxe Schultz sichert sich daher Djangos Hilfe, indem er ihm verspricht, ihn zu befreien, nachdem er die Brittles gefangen genommen hat – tot oder lebendig. Nach erfolgreicher Tat löst Schultz sein Versprechen ein und setzt Django auf freien Fuß. Dennoch gehen die beiden Männer ab jetzt nicht getrennte Wege. Stattdessen nehmen sie gemeinsam die meistgesuchten Verbrecher des Südens ins Visier. Während Django seine überlebensnotwendigen Jagdkünste weiter verfeinert, verliert er dabei sein größtes Ziel nicht aus den Augen: Er will seine Frau Broomhilda (KERRY WASHINGTON) finden und retten, die er einst vor langer Zeit an einen Sklavenhändler verloren hat. Ihre Suche führt Django und Schultz zu Calvin Candie (der für einen Oscar® nominierte LEONARDO DICAPRIO). Candie ist der Eigentümer von „Candyland“, einer berüchtigten Plantage, auf der Sklaven von Trainer Ace Woody (KURT RUSSELL) in Form gebracht werden, um in sportlichen Wettkämpfen gegeneinander anzutreten. Als Django und Schultz das Gelände der Plantage unter Vorgabe falscher Identitäten auskundschaften, wecken sie das Misstrauen von Candies Haussklaven und rechter Hand Stephen (der für einen Oscar® nominierte SAMUEL L. JACKSON). Jede ihrer Bewegungen wird fortan genau überwacht und eine heimtückische Organisation ist ihnen bald dicht auf den Fersen. Wenn Django und Schultz mit Broomhilda entkommen wollen, müssen sie sich zwischen Unabhängigkeit und Solidarität, zwischen Aufopferung und Überleben entscheiden...
tt1853728_django_unchained_6.jpg

Kommentare (4)


Beitrag schreiben


Filmfreak
15.01.13 - 09:50
Mir sagt der Look des deutschen Posters sehr zu.

Antwort abgeben

Filmosoph
06.11.12 - 15:44
Ja, Tarantino hat ja ein Faible für die asiatischen (Martial-Art) Filme. Stilistisch wird Django wohl auch ein wenig daran angelehnt werden.

Antwort abgeben

kurenschaub
06.11.12 - 13:52
kein Augenblender, aber o.k. meine ich! Und der Waltz ist drauf, das macht`s cool!

Antwort abgeben

eichi
05.11.12 - 21:28
auf den ersten blick, wahrscheinlich durch den roten punkt bedingt, hat das poster etwas japanisches an sich ... doch im wesentlichen schaut es wirklich cool aus. jamie foxx wirkt wie die schwarze version von joseph "little joe" cartwright aus bonanza!

Antwort abgeben




Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss