World4You - Internet Services GmbH
Total: 5.515 > 2013: 593 > Februar: 85


Adaptiert J.J. Abrams Portal oder Half-Life für das Kino?

Share @ Whatsapp
Obwohl Regisseur J.J. Abrams in den nächsten Wochen und Monaten schon genug Arbeit hinter bzw. vor sich hat mit den Fortsetzungen zu Star Trek Into Darkness und Star Wars Episode VII gibt es nun eine weitere Meldung über ihn im Sci-Fi-Genre.

Auf dem 2013 Dice Summit, einer der wichtigsten Events für Videospiel-Entwickler gab er bekannt, dass er zusammen mit der Spieleentwicklungsfirma Valve an einem neuen Spiel arbeite. Außerdem denken beide Seiten über eine Kinoadaption zweier Valve Spiele-Klassiker nach. Die Rede ist hier einmal von Portal und zum anderen von Half-Life.

In dem Spiel Portal muss sich der Spieler mit einer erstklassigen KI messen, die ihn durch ein lebensgefährliches Labyrinth schickt. Der Spieler kann dabei durch die Erschaffung künstlicher Portale stets sehr knapp sein Leben retten. Die Voraussetzungen bei diesem Spiel sind eine schnelle Auffassungsgabe sowie Geschicklichkeit.

In Half-Life setzt man dabei viel mehr auf Action. Der Klassiker von Valve handelt von dem MIT-Physiker Gordon Freeman, der in einem fiktiven Forschungskomplex Black Mesa arbeitet. Versehentlich wurde hier während der Arbeit das Tor zu einer anderen Welt aufgestoßen, dabei trifft Gordon Freeman auf eine Horde von außerirdischen Kreaturen und auch auf Truppen der US-Marines.

Bei Portal könnte man sich in Zukunft einen klaustrophobischen Thriller à la Cube vorstellen, während Half-Life sich geradezu für einen High-Tech-Sci-Fi-Horrortitel eignet.

Noch ist in beiden Angelegenheiten nichts in trockenen Tüchern, doch beide Spieleklassiker bieten den richtigen Stoff für eine adäquate Kinoadaption + den Namen J.J. Abrams. Es bleibt also an der Sci-Fi-Front spannend, was wir in dieser Angelegenheit in Zukunft noch alles darüber lesen werden.

Kommentare (1)


Beitrag schreiben


Filmosoph
09.02.13 - 10:41
Ob er sich damit nicht ein wenig übernimmt? Star Wars dürfte ja ein "Lebensabschnittsprojekt" werden. Aber, auf die gute Videospielverfilmung warten wir ja noch.

Antwort abgeben