Wir auf Filmempfehlung nutzen essenzielle Cookies und zwei 3rd Party Cookies. Hierzu gehören Google AdSense (Werbebanner) und Youtube-Videos (Trailer). Das war es dann auch schon wieder. Wenn das OK geht für dich, bitten wir um Dein Einverständnis:

ESSENZIELL
GOOGLE ADSENSE
Youtube



Weitere Informationen: DATENSCHUTZ  |  DISCLAIMER  |  IMPRESSUM
Unter dem Punkt Datenschutz können nachträglich Cookies auch wieder de-/aktiviert werden.
"Double Trouble im Hotel" - wird's doch noch was?
 

DEINE Topfilme des vergangenen Kinojahres 2020!
Jetzt Abstimmen
bis 31. Januar 2021 möglich.


"Double Trouble im Hotel" - wird's doch noch was?

Bildrechte: © Manfred Werner - Tsui

Angekündigt ist der letzte Teil der "Sex, Drugs und Rock'N'Roll"-Trilogie von Michael Ostrowski und Michael Glawogger schon lange. Nun ließ Ostrowski in einem Interview mit der Kleinen Zeitung wieder aufhorchen.

"Ich habe gerade ein Drehbuch fertig" erklärte Ostrowski im Interview, "der Titel lautet Hotel Rock'n'Roll. Ein Mix aus Musikfilm und schrägem Boulevard. Faktisch das Ende einer Trilogie, die ich mit Nacktschnecken und Contact High begonnen habe."

Wird es also doch noch etwas mit dem dritten Teil? Der Regisseur der ersten beiden Teile, Michael Glawogger, führt das Projekt ja schon so lange auf seiner Homepage, dass es schon fast nicht mehr wahr ist.

Aber so konkret wie jetzt war es noch nie. Hoffen wir, dass sich auch die großartigen Raimund Wallisch und Georg Friedrich für den dritten Teil überreden lassen.

Nachsatz Ostrowski: "Dieser Kontext auf die Dreifaltigkeit des vergangenen Jahrhunderts - Sex, Drugs ans Rock'n'Roll -, das musste einfach mal geschrieben werden." Und verfilmt.

Kommentare (3)


Beitrag schreiben


08.09.13 - 16:43
Neue Info: M. Glawogger geht 2014 auf Weltreise und dreht dort einen noch nicht absehbaren Dokumentarfilm. Wenn er zurückkehrt, 2014, wird - so der Stand - Double Trouble im Hotel gedreht!

Antwort abgeben

31.07.13 - 13:46
Ostrowski is great - sehr wünschenswert.

Antwort abgeben

30.07.13 - 20:24
Ich hoffe stark, dass sich das gesamte Ensemble der Vorgängerfilme noch einmal für einen Abschlussteil versammelt. Spannend wird auch, ob Ostrowski eine Rolle für die zauberhafte Hilde Dalik reingeschrieben hat, die ja erst ab Contact High dabei war.

Antwort abgeben