Michael Glawogger verstorben

Share

Eine unfassbare Meldung hat gestern die Filmwelt erschüttert: Michael Glawogger ist bei Dreharbeiten in Liberia verstorben. Viele Weggefährten und Filmbegeisterte rangen nach den passenden Worten. Kulturminister Josef Ostermayer meinte etwa, dass Glawoggers "überraschender Tod ein Loch in Österreichs Filmlandschaft reißt".

Michael Glawogger wurde nur 54 Jahre alt. Sein neuestes Projekt, ein noch unbetitelter Dokumentarfilm, muss damit unvollendet bleiben.

Glawogger gehörte zu den großen Universalisten im österreichischen Film.
So drehte er mehrere international erfolgreiche und hoch angesehene Dokumentarfilme (Megacities, zuletzt Whores' Glory), er konnte aber auch sehr lustig sein, wie er mit Nacktschnecken und Contact High beweisen hat. Nie aber, auch in den Komödien nicht, bediente er sich der Oberflächlichkeit. Seine Filme zeichnen sich durch eine präzise Erzählweise und einen fokussierten Blick für das Geschehen aus.

Ein großer österreichischer Filmemacher hat viel zu früh die Augen für immer geschlossen.

Kommentare (3)


Beitrag schreiben


Filmfreak
30.08.14 - 14:37
Das ist doch irgendwo alles nicht mehr normal. Unfassbar.

Antwort abgeben

kurenschaub
27.04.14 - 16:33
ein Großer - es schmerzt enorm!

Antwort abgeben

Filmosoph
25.04.14 - 13:54
Ich kann das irgendwie immer noch nicht glauben...

Antwort abgeben






Dauerhaft
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss
Filmkritiken:

kurenschaub

kurenschaub
4.585 Filmkritiken

  • Chev Chev1.099
  • 8martin 8martin1.081
  • Filmfreak Filmfreak942
  • eichi eichi353
  • Filmosoph Filmosoph291
  • Kiddow Kiddow262
  • Anti78 Anti78144
  • AmanRu AmanRu144
  • Anthesis Anthesis123