World4You - Internet Services GmbH
Total: 5.513 > 2014: 375 > Juli: 34


Reese Witherspoon als gequälte Seele im Film "Wild"

Share @ Whatsapp

Reese Witherspoon erleidet größte Qualen bei Heroinentzug

Im neuen Trailer zum Film "Wild " erleben wir Reese einmal ganz anders. Normalerweise kennen wir sie als lustiges und leicht ausgeflipptes Highlight in Komödien jeglicher Art. Sei es, auf der Suche nach der großen Liebe oder als charmante Nebenrolle. Doch nun erscheint sie in einer echten Charakterrolle auf dem Bildschirm.

Im Film "Wild " spielt Witherspoon die heutige Autorin Cheryl Strayed, die als 26jährige am Tiefpunkt ihres Lebens angekommen war. Diese hat in ihrem jungen Leben so ziemlich alles verloren, was ihr wichtig erschien und griff in ihrer Not zu harten Drogen. Erst eine lange Tour durch die Wildnis holte sie wieder auf den richtigen Weg zurück. Ihr Leben brachte Cheryl letztlich zu Papier und veröffentlichte das Buch:
"Der große Trip – Tausend Meilen durch die Wildnis zu mir selbst ”.
Genau dieses bildet nun die Grundlage zum Film, in dem Reese die Hauptrolle übernahm. "Eine große Herausforderung", wie sie selbst sagt. Sie musste bei den Dreharbeiten häufig weinen und die vielen Entzugserscheinungen, sowie die Kämpfe mit den inneren Dämonen, verlangten der Schauspielerin einiges an Können ab.

Anfang Dezember soll der Film bei uns in die Kinos kommen.


Kommentare (3)


Beitrag schreiben


Filmfreak
30.08.14 - 22:10
Woll'n mal sehen, wie die Reese ihre Rolle meistern wird in der fertigen Inszenierung.
Der Trailer macht Lust auf mehr.

Antwort abgeben

Chev
14.07.14 - 22:32
Also ich bin auf jeden Fall interessiert

Antwort abgeben

Filmosoph
13.07.14 - 19:37
Ziemlich spannend.
Jede Schauspielerin, die sich für eine "Charakterdarstellerin" hält, nimmt irgendwann Rollen an, in denen sie "hässlich" rüberkommen. Oft der Schritt zum Oscar.

Antwort abgeben