Hosted by World4YouMontag, 19. November 2018


Weiter geht es mit Big Bang Theory

Share @ Whatsapp

Nach den Vertragsverhandlungen soll es nun zunächst bis zur 11. Staffel weitergehen. Alle drei Hauptdarsteller können sich ab sofort als "Episodenmillionäre" betiteln lassen.

Nach den zähen Vertragsverhandlungen, von denen wir bei filmempfehlung.com bereits berichteten, können wir nun kundtun, dass es auf jeden Fall weitergehen wird. Die 8 Staffel der Erfolgsserie "The Big Bang Theory" wird ab kommenden Mittwoch abgedreht und die Nerds werden uns auch in Zukunft erhalten bleiben.

Viele Fans befürchteten bereits, dass die Geldgier der drei Hauptdarsteller Jim Parsons (Sheldon), Johnny Galecki (Leonard) und Kaley Cuoco (Penny) , das Ende der TV-Komödie bedeutet. Es wäre nicht das erste Mal gewesen, dass die Produzenten wegen überhöhter Gagenfoderungen die Serie einfach kippen.
Wir alle fühlen uns dabei auch sicherlich an das Ende von "Onkel Charlie" erinnert.

Umso mehr freut es uns, das "Variety.com" nun über das einvernehmliche Ende der Verhandlungen zu berichten weiß. Demnach hat man sich darauf geeinigt den Hauptdarstellern 1 Millionen US-Dollar pro 30minütiger Folge zu zahlen. Warner Bros TV hat gleich einen Dreijahresvertrag vorgelegt, welcher den Fans zumindest 10 Staffeln in Aussicht stellt. Eine elfte wird dann voraussichtlich das Finale sein. Aber wer weiß...?

Es sind bereits 159 Folgen der Erfolgsserie abgedreht und wir können gespannt sein auf viele weitere Episoden mit den Nerds.
Übrigens gehen auch die anderen Darsteller nicht ganz leer aus. Dessen Gehaltsvorstellungen sind allerdings um einiges geringer und man rechnet mit einer schnellen und für beide Seiten zufriedenstellenden Einigung.


Kommentare (4)


Beitrag schreiben


Filmfreak
30.08.14 - 22:55
Wenigstens wird die Sitcom fortgesetzt.

Antwort abgeben

Chev
09.08.14 - 16:19
Per Definition, ist "Geldgier" das rücksichtslose Streben nach Geld.
Ihre "Entweder ihr zahlt eine Mio Dollar pro Folge oder die Serie ist mit der nächsten Staffel beendet" - Haltung, trifft meiner Meinung nach darauf absolut zu.
Dein letzter Satz ist dabei gut.
Warum sollten sie also nicht dafür dementsprechend bezahlt werden?

Ohne die drei funktioniert TBBT nicht. Stimmt.
Ohne Kameramann, ohne Assistenz, ohne Beleuchter, ohne Schnitt, ohne Autor, etc ebenfalls nicht. Vor allem nicht ohne Geldgeber.
Was ist also dementsprechend? Warum nicht 2 Mio pro Folge oder eben die gebotenen 725.000, was meiner Meinung nach auch schon eine Menge ist. Ich finde "Geldgier" ist genau die richtige Bezeichnung für diese Entwerder/Oder-Einstellung der drei Schauspieler.

Wir sollten mal eine Diskussion über die Verhältnismäßigkeit der Schauspielergehälter im Forum eröffnen... Immerhin geht uns die eine oder andere Fortsetzung guter Filme verloren, weil die Darsteller Unsummen verlangen. Siehe Will Smith...

Antwort abgeben

Anti78
06.08.14 - 07:42
Ich finde es schade, dass es auch hier als "Geldgier" betitelt wird. Jeder Arbeitnehmer probiert doch, das beste Gehalt zu erhalten. Und ohne die drei würde TBBT nicht funktionieren. Warum sollten sie also nicht dafür dementsprechend bezahlt werden?

Antwort abgeben

eichi
06.08.14 - 07:08
tja, ... da werden die hauptdarsteller in ein paar wochen wohl um einiges reicher sein...

Antwort abgeben




The Big Bang Theory, 2013

The Big Bang Theory - Staffel 7

KomödieTV-Produktion  

Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss