World4You - Internet Services GmbH
Total: 5.515 > 2014: 375 > Oktober: 31


2015 findet die Geschichte des Waisenmädchens "Heidi" den Weg ins Kino

Share @ Whatsapp

Die allseits bekannte Kindergeschichte rund um das Waisenmädchen Heidi kommt 2015 auf die große Kinoleinwand.

Die glücklichsten Tage ihrer Kindheit verbringt das Waisenmädchen Heidi (Anuk Steffen) zusammen mit ihrem eigenbrötlerischen Großvater, dem Almöhi (Bruno Ganz), abgeschieden in einer einfachen Holzhütte in den Schweizer Bergen. Zusammen mit ihrem Freund, dem Geissenpeter (Quirin Agrippi), hütet sie die Ziegen des Almöhi und genießt die Freiheit in den Bergen in vollen Zügen. Doch die unbeschwerte Zeit endet jäh, als Heidi von ihrer Tante Dete (Anna Schinz) nach Frankfurt gebracht wird. Dort soll sie in der Familie des wohlhabenden Herrn Sesemann (Maxim Mehmet) eine Spielgefährtin für die im Rollstuhl sitzende Tochter Klara (Isabelle Ottmann) sein und unter der Aufsicht des strengen Kindermädchens Fräulein Rottenmeier (Katharina Schüttler) lesen und schreiben lernen. Obwohl sich die beiden Mädchen bald anfreunden und Klaras Oma (Monica Gubser) in Heidi die Leidenschaft für Bücher erweckt, wird die Sehnsucht nach den geliebten Bergen und dem Almöhi immer stärker…

Regie führt Alain Gsponer. Ein genauer Kinostarttermin steht im Moment noch nicht fest.

Kommentare (5)


Beitrag schreiben


Filmfreak
16.10.14 - 21:55
Das wiederum wird meinen Filmgeschmack nun nicht gerade treffen.

Antwort abgeben

Filmosoph
09.10.14 - 17:33
Man muss es eh nicht ansehen...

Antwort abgeben

kurenschaub
06.10.14 - 09:31
begrüßenswert!

Antwort abgeben

eichi
06.10.14 - 09:13
das fragt man sich ja aktuell immer häufiger... aber, hier im speziellen, wenn vielleicht gut umgesetzt, ... warum nicht. ganz vergessen sollte man die geschichte rund um heidi ja nicht!

Antwort abgeben

Chev
05.10.14 - 21:43
Braucht man das nun wirklich?

Antwort abgeben