World4You - Internet Services GmbH
Total: 5.356 > 2015: 415 > April: 48


Paramount veröffentlicht neuen deutschen Trailer zu "Terminator: Genisys"

Bildrechte: © Paramount Pictures 2014. All Rights Reserved (Photo credit: Melinda Sue Gordon)
Share @ Whatsapp

2015 löst Arnold Schwarzenegger ein 30 Jahre altes Versprechen ein: I'll be back! 1984 und auch 1991 waren das seine markanten Worte, die im Juli dieses Jahres wieder ihre Gültigkeit erlangen.

Die Erde im Jahr 2029: John Connor (Jason Clarke), Anführer der Rebellion des menschlichen Widerstands, führt einen erbitterten Krieg gegen das übermächtige Maschinen-Imperium von Skynet. Um seine Mutter Sarah Connor (Emilia Clarke) vor einem Killer-Cyborg zu schützen und damit seine eigene Existenz sowie die Zukunft der Menschheit zu retten, schickt John seinen loyalen Freund und Mitstreiter Kyle Reese (Jai Courtney) zurück ins Jahr 1984. Auf das, was ihn im Los Angeles der Vergangenheit erwartet, ist dieser jedoch nicht im Geringsten vorbereitet: Ein unvorhergesehenes Ereignis hat alles verändert und die Zeit, in die er von Connor zurückgeschickt wurde, existiert nicht mehr. Der Kampf zwischen Mensch und Maschine, Gut und Böse steht unaufhaltsam bevor – kann er mithilfe eines unverhofften Verbündeten (Arnold Schwarzenegger) den Tag der Abrechnung verhindern?

Am 9. Juli 2015 kommt der langerwartete Sommerblockbuster in unsere Kinos.

Kommentare (9)


Beitrag schreiben


Filmfreak
11.10.15 - 13:10
Jucken tut es mich schon in den Fingern, doch ich lasse es...fällt mir jedoch ganz schwer, schnell weiter...

Antwort abgeben

Anti78
14.04.15 - 16:27
In anderen Foren werden die miesen CGI-Effekte kritisiert. Wie seht ihr das? Auffällig? Nervig?

Ich habe nur eine Stelle im Trailer wo es mich ein bisschen stört. Beim Rest bin ich eigentlich zufrieden und kann ihn genießen.

Antwort abgeben

eichi
14.04.15 - 16:38
welche stelle stört dich da konkret, anti?
mir wäre jetzt nix aufgefallen, was mich wirklich stören würde...

ist aber eh grade eine "modeerscheinung", dass einfach "alles" kritisiert wird... oder?
Anti78
14.04.15 - 16:47
bei 1:37 als Arnie über die Straße hopst. Das sieht bissel komisch aus.

Meckern können doch die meisten. Solange es im anonymen Web ist.

Leider werden heutzutage schon Filme kaputt geredet obwohl man nur den Trailer oder sogar nur den Inhalt kennt. Und da die Meckerer immer die lautesten sind und das auch in den meisten Medien verbreiten erreichen sie auch viele andere damit. Und diese hören auch darauf ohne sich selbst ein Bild zu machen.

Beispiel: Mara und der Feuerbringer
Kaum, dass bekannt wurde, dass es einen deutschen Fantasyfilm geben wird, wurde schon gemeckert: "Wird scheiße" "Die Deutschen können doch nichts" "Pseudo-Hollywood-Versuch"

Usw.

BEVOR überhaupt mal ein Trailer zu sehen war. Beim Trailer ging es dann weiter.

Dabei wird von jedem bescheinigt, dass Mara ein wirklich guter Film geworden ist, der sich nicht hinter den großen Produktionen verstecken braucht.
Da aber nur wenige den Film im Kino anschauen, ist es fraglich, ob die Trilogie vollendet wird.

Das finde ich halt echt schade.

Würde ich auf solche Kritiken hören, hätte ich viele gute Filme nie gesehen.
Filmosoph
14.04.15 - 18:49
Ach die Effekte sind nicht das Problem. Das ist alles Pseudo-Kritik, die mich nicht interessiert.
Vielmehr stört mich grundsätzlich, dass in Hollywood zu sehr auf Fortsetzungen, Remakes und Remake-Fortsetzungen - wie dieser Terminator offenbar - gesetzt wird. Heißt nicht, dass der Film jetzt schlecht ist, aber.
eichi
14.04.15 - 11:16
geiler trailer... vor allem der grinser von arnie, in der szene, wo er den laster fährt...
freu mich echt schon megamäßig auf den film!

Antwort abgeben

Filmosoph
14.04.15 - 11:05
Dürfte wirklich der Sommerblockbuster werden.
Hoffentlich in geilem 3D.

Antwort abgeben

eichi
14.04.15 - 12:04
wenn ich ehrlich bin, hab ich daran gar nicht gedacht, dass der film ja in 3d kommt... könnte wirklich ein optimaler film für 3d effekte sein...
Anti78
13.04.15 - 16:19
Hach, da bekommt man noch mehr Lust auf den Film

Antwort abgeben