World4You - Internet Services GmbH
Total: 5.316 > 2015: 415 > August: 26


Deutscher Trailer zum Sequel "Fack ju Göhte 2" mit Elyas M'Barek

Bildrechte: © 2015 Constantin Film Verleih GmbH / Christoph Assmann
Share @ Whatsapp

FAINÄL KAUNTDAUN!

Alle lieben Haudrauf-Lehrer Zeki Müller (Elyas M'Barek), aber den nervt sein neuer Job an der Goethe-Gesamtschule: frühes Aufstehen, aufmüpfige Schüler und dieses ständige Korrigieren! Zu allem Überfluss will Power-Direktorin Gerster (Katja Riemann) die altsprachliche Konkurrenz ausbooten und dem Schillergymnasium die thailändische Partnerschule abjagen. Ihr Traum: Das Image der Goethe-Gesamtschule steigern, um Aushängeschild der neuen Kampagne des Bildungsministeriums zu werden.
Nichts liegt Zeki ferner, als mit seinen Monsterschülern auf internationale Klassenfahrt zu gehen, aber als ein überraschend aufgetauchter Rest seiner Beute durch ein Missgeschick von Lisi Schnabelstedt (Karoline Herfurth) in einem Spendencontainer nach Thailand landet, hat er keine andere Wahl: Er muss seine in einem Kuscheltier versteckten Diamanten zurückbekommen. Müller verdonnert sich freiwillig zur Klassenfahrt in ein thailändisches Küstenkaff. In Südostasien drehen Chantal (Jella Haase), Zeynep (Gizem Emre), Danger (Max von der Groeben) & Co erst so richtig auf. Und als ob Zeki mit dem wilden Lehrer-Schüler-Krieg nicht schon genug zu tun hätte, entbrennt auch noch ein gnadenloser Konkurrenzkampf mit dem elitären Schillergymnasium und dessen versnobtem Superpädagogen Hauke Wölki (Volker Bruch), der nur ein Ziel hat: Müllers Karriere zu beenden!

Regie führt Bora Dagtekin. Fack ju Göhte 2 kommt am 10. September 2015 in unsere Kinos.

Mit dabei ist diesmal auch Altstar Uschi Glas und Youtube-Teenie-Star Dagi Bee. Wahnsinn, womit und wodurch man heute berühmt werden kann.

Trailer

Poster

tt3702996_1439382262_314.jpg

tt3702996_2_1439382262_915.jpg

Kommentare (2)


Beitrag schreiben


eichi
24.08.15 - 08:05
Da ich bereits den ersten Teil nicht gesehen habe, wird sich das auch hier so fortsetzen...

Antwort abgeben

Filmfreak
10.10.15 - 10:36
So ist es, Jürgen. Das ist u.a. die aktuelle Filmpolitik für das Kino. Viele Cineasten fragen sich immer, warum es gewisse Produktionen nicht in das Kino schaffen, solche wie die hier vorgestellte wandern dahingehend jede Woche (überspitzt formuliert) in die Kinosäle.
Weil es eben das junge Publikum sehen möchte und die Zuschauerzahlen geben ihnen recht.
Kein Wunder verkommen einstige Kinofilme immer mehr zu Direct-to-Produktionen.

Überhaupt keine Frage, ich stehe auch auf deutsche Kinoproduktionen, wenn gut gemacht bzw. auch das gewisse Etwas dahinter steckt. Mittlerweile muss es dies jedoch schon gar nicht mehr und trotzdem haben auch die hirnlosen Produktionen an den Kassen Erfolg.