HIDE


"Gut zu Vögeln" ist kein Tierschutzfilm!

Bildrechte: © 2015 Constantin Film Verleih / Marc Reimann
Share

Die "anti"-romantische Liebeskomödie!

Aus, vorbei, endgültig Schluss! Und nun? Ablenken und wieder auf andere Gedanken kommen, am besten in einer Wohngemeinschaft mit bindungsunfähigen Dauersingles. Gut zu Vögeln erzählt von Großstädtern, die Sex lieben, Beziehungen fürchten und eigentlich doch mehr vom Leben wollen. Die anti-romantische Liebeskomödie ist ab dem 14. Januar 2016 im Kino zu sehen.

Plot: Was tun, wenn der vermeintliche Traumprinz seine Prinzessin kurz vor der geplanten Hochzeit abserviert? Die Society-Reporterin Merlin (Anja Knauer) findet nach dieser Katastrophe Unterschlupf in der Männer-WG, aus der ihr Bruder Simon (Max Giermann) gerade wegen Frau und Baby ausgezogen ist. Barkeeper Jacob (Max von Thun), der es mit keiner Frau länger als eine Nacht aushält, geht das Selbstmitleid der ewig heulenden Mitbewohnerin auf die Nerven. Er will Merlin einen One-Night-Stand organisieren, der sie auf andere Gedanken bringen soll. Der Plan geht auf. Doch dadurch setzt Jacob ein Beziehungskarussell in Gang, bei dem vor allem er selbst ziemlich schnell die Kontrolle verliert. Da hilft auch der Männer-Trip zum Ballermann nicht weiter, zu dem sich Merlin auch noch selbst einlädt…

Die Idee zum Film stammt von Regisseurin Mira Thiel und Darstellerin Judith Bonesky, die selber in ihren wilden WG-Zeiten den Spruch „Gut zu Vögeln“ am Kühlschrank kleben hatten.

Kommentare (7)


Beitrag schreiben


Filmosoph

Filmosoph


FILME
294

NEWS
2.158

FORUM
5.753
26.10.15 - 19:00
Hab ich nicht wirklich lachen können.

Antwort abgeben

27.10.15 - 15:45
Stimmt.

eichi

eichi


FILME
364

NEWS
3.358

FORUM
8.292
22.10.15 - 22:06
Kategorie: Brauch ich nicht...!

Antwort abgeben

23.10.15 - 09:57
So ist es!

Kein Userbild

golightly


FILME
0

NEWS
1

FORUM
0
19.10.15 - 21:43
Herr, lass Hirn regnen und gute Ideen

Antwort abgeben

26.10.15 - 19:01

Filmfreak

Filmfreak


FILME
942

NEWS
5.579

FORUM
4.460
19.10.15 - 18:43
Ach herje...ja ja unsere deutsche Filmlandschaft...es wird immer besser.

Antwort abgeben